Städtereisen Stuttgart günstig buchen

Stuttgart ab 29 €

1 Ü/F im Hotel wählen & Bahnfahrt ab 19 € pro Person & Strecke dazu buchen

Zu den Stuttgart-Hotels

Stuttgart - die Schwabenmetropole am Neckar!

Entdecken Sie Stuttgart auf Ihrer nächsten Städte-Reise mit Ameropa. Bestaunen Sie die Welt der Automobile in den Museen von Mercedes-Benz oder Porsche, schlendern Sie durch die Innenstadt rund um den Schloßplatz und lassen Sie sich die gute schwäbische Küche nicht entgehen! Wer mehr Action sucht, ist auf dem zweitgrößten Volksfest, der Canstatter Wasen, bestens aufgehoben. Worauf warten Sie noch? Stuttgart ist immer eine Reise wert!

Dank Ameropa.de schon ab 67 €* Stuttgart erleben! Wir bieten Ihnen:

  • Große Auswahl an Hotels in Stuttgart inkl. Frühstück zu günstigen Preisen - Beispiel: eine Nacht im Novum Hotel Boulevard Stuttgart City ab 29 €*
  • Immer den günstigsten Bahnpreis: ab 19 €* pro Person & Strecke nach Stuttgart
  • Auf Wunsch vielseitige Aktivitäten zubuchbar
  • Reiseunterlagen sofort ausdrucken
  • Gratis Gutscheine für Flinkster Carsharing und Call a Bike

* Stand der Preise: 10. Juni 2016. Zwischenverkauf vorbehalten.

Ameropa Bahnreisen - einfach buchen in 5 Schritten

Buchen leicht gemacht

5 einfache Schritte zu Ihrer Ameropa Bahnreise

1. Suchen Sie nach Ihrem Wunsch-Reiseziel
2. Wählen Sie Ihr Hotel
3. Gewünschte Bahnfahrt auswählen
4. Auf Wunsch Zusatzleistungen hinzufügen
5. Persönliche Daten eingeben und Buchung abschließen

Top-Angebot:
1 Ü/F inkl. Bahnfahrt
2. Klasse

Schon ab [price_perperson] €!

Top Sehenswürdigkeiten in Stuttgart

Die Highlights von Stuttgart auf einen Blick

1 / 6

Wilhelma

Die Wilhelma ist ein zoologisch-botanischer Garten, der in eine historistische Schlossanlage eingebettet ist. Sie zählt mit jährlich über 2.000.000 Besuchern zu den populärsten Ausflugszielen Baden-Württembergs. Die Wilhelma zeigt heute auf etwa 30 Hektar rund 11.500 Tiere aus aller Welt und ist mit über 1230 Arten der zweitartenreichste Zoo Deutschlands. Der botanische Bereich präsentiert etwa 6000 Pflanzenarten aus allen Klimazonen der Erde.

Porsche Museum

Für die Allgemeinheit ist das Museum seit dem 31. Januar 2009 offen. Bis Juni 2011 wurden 1 Million Besucher und bis dato 5100 Führungen gezählt. Knapp 35 % der Besucher sind Gäste aus dem Ausland. Die ständig wechselnden Ausstellungsfahrzeuge des Museums werden der Öffentlichkeit gelegentlich auch im Einsatz gezeigt, wie beispielsweise im Rahmen von Renntaxifahrten anlässlich des Bergrennens Arosa ClassicCar.

Neues Schloss

Das Neue Schloss in Stuttgart wurde zwischen 1746 und 1807 im Auftrag der württembergischen Herzöge und Könige als Residenz- und Wohnschloss erbaut. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Alten Schloss und bildet zusammen mit dem Schloßplatz den Mittelpunkt der Stadt Stuttgart.

Rosensteinpark

Der Rosensteinpark in Stuttgart-Bad Cannstatt gilt als größter englischer Landschaftspark Südwestdeutschlands. Inmitten des Parks wurde von 1822 bis 1830 das Schloss Rosenstein gebaut. Der zoologisch-botanische Garten Wilhelma und das Museum am Löwentor befinden sich auch im Park. Der Rosensteintunnel führt die Eisenbahn unter dem Park hindurch. Heute steht der Park unter Denkmalschutz. Aufgrund des Jagdverbots verfügt der Rosensteinpark über die höchste Hasendichte Deutschlands.

Staatsoper

Gefeierte Bühne im neoklassizistischen Prachtbau mit Opern aller Epochen bis zur Gegenwart und Junger Oper.

Fernsehturm

Der Stuttgarter Fernsehturm ist ein 216,6 Meter hoher Fernmelde- und Aussichtsturm. Der 1956 eröffnete Turm wurde zum Wahrzeichen der Stadt und stellt baulich wie architektonisch den Beginn einer neuen Ära im Turmbau dar, da er als erster seiner Art aus Stahlbeton besteht. Er wurde zum Symbol des Süddeutschen Rundfunks. Seit November 2006 wird der Turm für Theateraufführungen und andere Veranstaltungen genutzt. Zwei Schauspielbühnen führen regelmäßig Produktionen auf. Die Veranstaltungsfläche im zweiten Turmgeschoss auf 144 Meter Höhe – dem ehemaligen Restaurantteil – kann für bis zu 68 Personen für verschiedene Anlässe angemietet werden. Darüber hinaus kann im Turmkorb geheiratet werden. Am 29. Januar 2016 wurde der Aussichtsturm neu eröffnet.

24 Stunden in Stuttgart

24 Stunden in Stuttgart - Infografik

In Stuttgart gehen Moderne und Geschichte Hand in Hand. Eine Reise in Baden-Württembergs facettenreiche Hauptstadt bedeutet weit mehr als verträumte Spaziergänge vorbei an schönen Schlössern und wilden Tieren, gemütlich durch enge Gassen zu laufen, mit einer atemberaubenden Sicht ins sanft geschwungene Tal belohnt zu werden und leckere, deftige Hausmannskost zu genießen. Damit auch ein kurzer Städtetrip nach Stuttgart zu einem schönen Erlebnis mit bleibenden Erinnerungen wird, haben wir in einem praktischen Sightseeing-Plan zum Download alles Wichtige zusammengestellt.

Tipp:
3 Tage freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des VVS, kostenlosen Eintritt in viele Museen, Ermäßigung auf Stadtrundfahrten (bei Buchung vor Ort), Theater und Erlebnisangebote sowie viele kostenlose gastronomische Spezialitäten. Pro Person ab 23 € . Buchen Sie Ihre STUTTCARD direkt nach Auswahl Ihres Wunschhotels.

Wilhelma
Bevor Sie sich ins Stuttgarter Kulturprogramm stürzen, beginnen Sie Ihren Tag in der baden-württembergischen Hauptstadt zuerst mit einem entspannten Frühstück in Ihrem Hotel. Glücklich und zufrieden starten Sie nach dem Frühstück in Richtung des beliebten Stuttgarter Zoos Wilhelma. Der erste zoologisch-botanische Garten Deutschlands begeistert tagtäglich nicht nur unzählige Tierfreunde, sondern verschlägt auch regelmäßig begeisterten Naturfreunden beim Anblick des traumhaft schönen Naturspektakels die Sprache.
Adresse: Wilhelmaplatz 13, 70376 Stuttgart
U-Bahn: Wilhelma

Mercedes-Benz Museum
Die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum startet, wie die tatsächliche Geschichte des Automobils, mit einem Pferd. Wegen des fehlenden technischen Verständnisses haben die Menschen vor gut 120 Jahren nicht an die Entwicklung und Entstehung eines besseren Gefährts als die mehr oder minder verlässliche hölzerne Kutsche geglaubt. Lassen Sie sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Automobils ein und entscheiden Sie selbst, in welche Richtung Sie starten wollen. Entweder beginnt die Besichtigung zuerst in den chronologisch geordneten sieben Mythosräumen oder aber in den fünf abwechslungsreichen Kollektionsräumen mit verschiedenen Themenbereichen. In jedem Fall hat es dieser Besuch im Stuttgarter Mercedes-Benz Museum in sich, denn schon so manch einer träumte nach einem Rundgang vom Besitz eines nigelnagelneuen Mercedes-Benz.
Adresse: Mercedesstr. 100, 70372 Stuttgart
S-Bahn: Neckarpark (Mercedes-Benz)

Schlossplatz / Neues Schloss
Hängen Sie Ihren Tagträumen hinterher und lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf, während Sie gemütlich über den wunderschönen Stuttgarter Schlossplatz schlendern. Der Platz im Herzen der Stadt besteht aus einer barocken Gartenanlage mit Brunnen und Musik-Pavillon. Die grüne Oase in Stuttgarts Innenstadt lädt täglich scharenweise Einwohner und Fremde zum Entspannen ein. Der symmetrisch angelegte und äußerst gepflegte Schlossplatz liegt vor den Türen des Neuen Schlosses. König Friedrich I. nutzte das prachtvolle Gebäude einst als Residenz- und Wohnschloss. Seit seinem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg ist es im Besitz des Bundeslandes und dient überwiegend zu Verwaltungs- und Repräsentationszwecken. Freuen Sie sich über den kurzen Abstecher in Baden-Württembergs königliche Geschichte und gönnen Sie sich auf dem Stuttgarter Schlossplatz eine kleine Auszeit.
Adresse: Schlossplatz, 70173 Stuttgart
U-Bahn: Schlossplatz

Königstraße / Königsbau
Auch der monumentale Königsbau grenzt an den schönen Schlossplatz im Herzen Stuttgarts. Er wurde einst als Gegenpol zum Neuen Schloss erbaut und vorwiegend als Ballhaus für die geladenen Gäste des Königs genutzt. Mit seiner aus 34 Säulen bestehenden Kolonnade gehört der Königsbau heute zu den prägendsten Gebäuden Stuttgarts. An seine Rückseite schließen sich die neuen Königsbau-Passagen an, die seit 2006 unzählige Besucher in ein angenehmes Wohlfühlambiente einladen und während eines ausgiebigen Shoppingausflugs glücklich machen. Beschenken Sie sich selbst oder Ihre Liebsten mit einem kleinen Andenken an Ihre Reise nach Stuttgart. In den vielen Geschäfte oder Boutiquen auf der belebten Königstraße werden Sie sicherlich fündig. Gewähren Sie sich und ihren Füßen zwischendurch auch eine kurze Verschnaufpause und stärken Sie sich in einem der netten Cafés oder Bistros.
Adresse: Königstraße, 70173 Stuttgart
U-Bahn: Schlossplatz

Stiftskirche
Nach einem historischen Spaziergang über die lebhafte Königstraße und weiter durch Stuttgarts Gassen erreichen Sie die Stiftskirche. Sie ist unverkennbar durch ihre beiden ungleichen Türme und ihr gewaltiges Dach gekennzeichnet, und verleiht der Stadt dadurch märchenhafte Akzente. Der Platz, auf dem die Stuttgarter Stiftskirche erbaut und nach den Bombenanschlägen im Zweiten Weltkrieg wieder errichtet wurde, wird seit mehr als 1.000 Jahren für Gottesdienste genutzt. Lauschen Sie in jedem Fall der berühmten Orgel, egal, ob in einer der gut besuchten evangelischen Messen am Wochenende oder einfach aus der Ferne. Diese Klänge sind einfach unverwechselbar.
Adresse: Stiftstr. 12, 70173 Stuttgart
U-Bahn: Schlossplatz

Schillerplatz
Den Schillerplatz dürfen Sie bei Ihrem Aufenthalt in Stuttgart auf keinen Fall auslassen. Den Platz umgeben die Stuttgarter Stiftskirche, das Alte Schloss sowie die Alte Kanzlei. Er ist ein zentraler Punkt inmitten Stuttgarts, an dem Kunst und Kultur, wie so oft in dieser Stadt, auf wunderschöne Art und Weise miteinander vereint werden. An jedem Dienstag, Donnerstag und Samstag findet hier der beliebte Wochenmarkt statt und lädt unzählige Menschen zum Bummeln und Kaufen ein. Schlendern Sie vom etwas versteckt liegenden Schillerplatz weiter bis zur Markthalle und lassen Sie sich auf eine Reise durch viele Länder und Essenskulturen mitnehmen. Bei rund 5.000 qm Verkaufsfläche und 36 Ständen der Stuttgarter Markthalle bleiben kulinarisch gesehen wirklich keine Einkaufswünsche offen.
Adresse: Dorotheenstraße, 70173 Stuttgart
U-Bahn: Charlottenplatz

Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Auf der berühmten Konrad-Adenauer-Straße empfängt Sie ein Museum nach dem anderen. Beginnen Sie Ihren Museumsbummel am besten im Stuttgarter „Haus der Geschichte“ und nehmen Sie sich Zeit bei der Besichtigung der zahlreichen Fundstücke, alter Fotos und Filme aus Süddeutschlands Vergangenheit. Vor allem Kinder finden immer sehr viel Freude an der lustigen Alphabets- Ausstellung, denn hier wurde spielerisch für jeden Buchstaben ein für Baden-Württemberg typischer Gegenstand ausgesucht. Begeben Sie sich auf eine interessante Reise zurück in die Vergangenheit Stuttgarts und Baden-Württembergs. Im gesamten Museum werden Sie übrigens keine der gewohnt langen Texttafeln zu jedem Ausstellungsstück finden, die sich ohnehin kaum jemand durchliest. Hier dürfen Sie sich Ihre ganz persönliche Meinung zur Geschichte Baden-Württembergs und seiner Nachbarländer bilden.
Adresse: Konrad-Adenauer-Str. 16, 70173 Stuttgart
U-Bahn: Staatsgalerie
Eintritt: 4,00 € / Schüler haben nach Vorlage des Schülerausweises freien Eintritt

Staatsgalerie
Besuchen Sie anschließend die Hallen der berühmten Stuttgarter Staatsgalerie, die seit ihrer Eröffnung auch das „Museum der bildenden Künste“ genannt wird. Die frühere Kunstschule der Könige zieht noch nach vielen Jahren ihre Besucher regelrecht in ihren Bann. Hier werden atemberaubende Kunstwerke aus dem 14. bis 21. Jahrhundert gezeigt. Die meisten Gemälde und Plastiken der Kunstsammlung stammen aus dem 20. Jahrhundert.
In den drei Gebäuden der Stuttgarter Staatsgalerie stockt Kunstliebhabern beim Anblick der prachtvollen und historischen Werke regelmäßig der Atem. Schlendern Sie aufmerksam durch die vielen Räume der Galerie, die von verschiedenen Architekten in unterschiedlichen Baustilen errichtet wurde, und lassen Sie die beeindruckenden Arbeiten auf sich wirken.
Adresse: Konrad-Adenauer-Str. 30-32, 70173 Stuttgart
U-Bahn: Staatsgalerie
Eintritt: 7,00 € / Besucher bis 20 Jahre kostenfrei

Killesbergturm
Auf dem Killesbergturm, der zwar nur 42 Meter hoch ist, aber auf dem höchsten Punkt des Stuttgarter Killesbergparks steht, schnappen Sie nach so viel Kunst und Kultur wieder ein bisschen frische Luft. Weit oben über den Dächern der Stadt bietet sich Ihnen ein unvergesslich schöner Ausblick. Der Killesbergturm über den Dächern Stuttgarts ist ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt und wurde vom Verschönerungsverein der Stadt errichtet.
Auf jeder der insgesamt 348 Stufen steht der Name eines Paten. Pro Stufe wird Geld gespendet, die so den Bau des einmaligen Killesbergturms ermöglicht haben. Genießen Sie dort oben das traumhafte Panorama. Blicken Sie über Stuttgart mit seiner märchenhaften Kulisse zwischen den Weinbergen des Neckartales und dem Schwarzwald.
Adresse: Thomastraße 101, 70192 Stuttgart
U-Bahn: Killesberg
Eintritt: 0,50 €, Familien 1,00 €

Weinstube Schellenturm
Frisch erholt und rundum glücklich haben Sie sich Ihr Abendessen nach so einem ereignisreichen Tag mehr als verdient. In der beliebten Weinstube Schellenturm werden Sie kulinarisch verwöhnt. Der Turm wurde einst vor allem zum Lagern von Wein- und Kornfässern genutzt und war ein Stück der früheren Stuttgarter Stadtmauer, bevor er im Krieg komplett ausbrannte. Heute erwartet Sie im Inneren des Schellenturms eine gemütliche und rustikal eingerichtete Atmosphäre. Bei gutem Wetter und angenehmen Temperaturen lockt die freundliche Gartenterrasse der Weinstube im mediterranen Stil. Genießen Sie zu ihrem Glas Wein den traditionellen Zwiebelrostbraten mit hausgemachten Spätzle und gönnen Sie sich zum Abschluss eines wunderbaren Tages in Stuttgart eine leckere Dampfnudel mit himmlisch warmer Vanillesoße.
Adresse: Weberstraße 72, 70182 Stuttgart
U-Bahn: Olgaeck

EXTRA-TIPP: SI-Erlebnis-Centrum
Für all jene, die nach einem kulturreichen Tag in Stuttgart und einem deftig schwäbischen Abendessen noch immer etwas Tatendrang verspüren, hält unser Geheimtipp, das SI-Erlebnis-Centrum, seine Türen auch spät abends noch für seine Besucher geöffnet. Lassen Sie Ihren Tag bei einer entspannenden Massage in den paradiesischen SchwabenQuellen oder bei lecker duftendem Popcorn und einem spannenden Film im 3D-Kino ausklingen. Spielfreunde zieht es natürlich in die hauseigene Spielbank, wohingegen Romantiker die eine oder andere Träne beim Musicalbesuch unterdrücken. Sie können dabei Musicalreisen für Mamma Mia! oder Sister Act direkt nach Auswahl Ihres Wunschhotels buchen. Schreiben Sie Ihr Märchen selbst und entscheiden Sie, wie Ihre wunderbare Städtereise ins schöne Stuttgart endet!
Adresse: Plieninger Str. 100, 70567 Stuttgart
U-Bahn: Salzäcker (SI-Erlebnis-Centrum)

Jetzt Infografik runterladen

** Die 19 € Sparpreis-Aktion ist zwischen dem 11. Februar und dem 12. September 2016 für den Reisezeitraum vom 11. Februar bis zum 10. Dezember 2016 buchbar. Der kontigentierte Sonderpreis von 19 € (einfache Fahrt) ist abhängig vom Abfahrts- und Zielbahnhof und muss spätestens 1 Tag vor Reisebeginn gebucht werden. Das Angebot ist nur in Fernverkehrszügen (ICE, IC/EC und IC Bus) sowie in der 2. Wagenklasse gültig. Züge des Nahverkehrs (S-Bahn und Regional-Züge) im Vor- und Nachlauf können nicht mit dem Aktionsticket genutzt werden. Die Fahrkarte ist ausschließlich für die eingetragenen Tage und Züge gültig (Zugbindung), es sind keine Umwege gestattet. Eine weitere Ersparnis ist durch den regulären BahnCard 25-Rabatt in Höhe von 25 % auf den Sparpreis-Ticketpreis möglich. Die 19 € Sparpreis-Aktion mit BahnCard 25 sowie BahnCard 50 und inkl. City-Ticket wird innerhalb des City-Ticket Geltungsbereich in Nahverkehrszügen anerkannt. Eigene Kinder/Enkelkinder im Alter bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung mindestens eines eigenen Eltern-/Großelternteiles reisen kostenfrei mit, wenn für mindestens einen Erwachsenen die 19 € Sparpreis-Aktion gebucht wurde; hier ist der Eintrag auf der Fahrkarte erforderlich. Erstattung oder Umtausch sind gegen ein Entgelt von 17,50 € bis einen Tag vor dem 1. Geltungstag der Fahrkarte möglich. Ab dem 1. Geltungstag ist eine Erstattung ausgeschlossen. Die Aufhebung der Zugbindung durch den Kauf eines "Sparpreis-Zusatz-Tickets" ist ausgeschlossen. Nur solange der Vorrat reicht, vorbehaltlich Änderungen und Zwischenverkauf.