Blick auf die herbstliche Landschaft im Englischen Garten in München | © Pixabay.com/designerpoint

Top 10 Stadtparks in Deutschland

Endlich Sommer: Die Sonne scheint, es ist herrlich warm und man verbringt wieder lieber Zeit draußen statt drinnen. Deshalb haben wir eine ganz persönliche Top 10 von Stadtparks zusammengestellt. Sie beinhaltet 'Klassiker' in Berlin und München, aber auch Geheimtipps in Stuttgart und Stralsund.

Dirk

Der urbane Entdecker

Dirk liebt es, neue Orte zu entdecken und die Kultur, Architektur und Geschichte verschiedener Städte kennenzulernen. Er genießt es, durch die Straßen zu schlendern und die lokale Atmosphäre aufzusaugen. Er ist sehr neugierig und freut sich immer darauf, neue Menschen kennenzulernen.

1. Englischer Garten, München

Der Englische Garten in München ist der Klassiker unten den Stadtparks. Fast jede Sehenswürdigkeit im Park – vom Chinesischen Turm bis zum Monopteros – ist alleine schon einen Ausflug wert. Und nirgendwo kann man so schön auf den Wellen eines Flusses surfen wie in Münchens größtem Stadtpark.

München entdecken
Monopteros im englischen Garten in München im Herbst bei schönem Wetter | © Gettyimages.com/Harald Biebel

2. Höhenpark Killesberg, Stuttgart

Action und Entspannung pur - so beschreibt Stuttgart seinen beliebten Stadtpark. Neben den vielen schönen Wanderwegen bietet der Höhenpark Killesberg dank Wasserspielen, großen Wiesen und einem Aussichtsturm tatsächlich auch für Actionfreunde vieles. Auch nicht unwichtig für die bahnaffinen Reisenden unter uns: die Parkeisenbahn! Ein wirklicher Geheimtipp für eine Städtereise mit der ganzen Familie.

Stuttgart entdecken
Höhenpark Killesberg, Stuttgart mit bunten Blumen | © © Gettyimages.com/Simon Dux

3. Tiergarten Berlin

Nicht nur groß und alt, sondern sogar denkmalgeschützt. Höhepunkte des Großen Tiergartens in Berlin sind die nahezu einhundert Kunstdenkmäler und -objekte, die häufig künstlerisch gestalteten Brücken und das Freilicht-Gaslaternenmuseum.

Berlin entdecken
Tiergarten, Blick auf die Siegessäule. Tiergarten - ein großer und schöner Park im Herzen der Stadt Berlin. | © Gettyimages.com/spinout

4. Park Sanssouci, Potsdam

Der Park um das berühmte Schloss in Potsdam ist seit 1900 ein UNESCO-Welterbe und bietet alles, was man von einem weltberühmten Park Sanssouci erwartet: Wasserspiele, mehr als 1.000 Skulpturen, eine Terrassenanlage, viel Natur und natürlich die bekannte Fontäne im Zentrum des Parks.

Potsdam entdecken
Blick vom Wasser auf die Friedenskirche in Postdam im Schlosspark von Sanssouci | © Gettyimages.com/bbsferrari

5. Schlossgarten, Karlsruhe

Sie zählt nicht nur zu einer der sonnigsten Städte Deutschlands, Karlsruhe hat auch einen der schönsten Stadtparks. Wenn der Schlossgartensee, die Skulpturen aus unterschiedlichen Epochen oder der englische Landschaftsstil nicht schon überzeugen, dann wohl der unvergessliche Blick auf den Schlossgarten Karlsruhe.

Karlsruhe entdecken
Botanischer Garten in Karslruhe bei Sonnenschein und blauem Himmel | © Gettyimages.com/DaLiu

6. Nordpark, Düsseldorf

Schmuckstücke des Nordparks in Düsseldorf sind der Japanische Garten und die berühmten, 170 Meter langen Wasserspiele am Osteingang. Weil der Park etwas außerhalb der Altstadt liegt, kann man auch mal den ein oder anderen ruhigen Moment erleben. Außerdem lädt die Nähe zum Rheinufer zu einem ausgedehnten Spaziergang am Wasser ein.

Düsselorf entdecken
Japanischer Garten im Nordpark in Düsseldorf mit Teich und Formschnittbäumen | © Gettyimages.com/Fotofantastika

7. Planten un Blomen, Hamburg

In einer Liste der schönsten Stadtparks darf Hamburgs Planten un blomen einfach nicht fehlen. Wer die grüne Oase mitten in der Stadt betritt, versteht sofort, wo ihr Name herkommt: Überall sieht man die schönsten Blumen und Pflanzen, entweder im Freien oder verteilt über unterschiedliche Themengärten. Die wechselvolle Geschichte der Anlage wird sichtbar durch die vielen noch sichtbaren alten Strukturen wie Wassergräben und Bastionen.

Hamburg entdecken
Blick auf den Japanischen Garten im Park Planten un Blomen mit Fernsehturm Heinrich-Hertz-Turm im Hintergrund | © Gettyimages.com/bluejayphoto

8. Großer Garten, Dresden

Auch dieser Park hat eine Parkeisenbahn und dann kann man als Park natürlich nicht mehr viel falsch machen. Nichtsdestotrotz beeindruckt der Große Garten als beliebte Erholungsort in Dresden auch mit seinem barocken und englischen Landschaftsstil und Sachsens ältesten barocken Palaisbau.

Dresden entdecken
Sommerlicher Blick über den Palaisteich auf das Palais im Großen Garten in Dresden | © Gettyimages.com/ZU_09

9. Neroberg, Wiesbaden

Der Neroberg mit seinem Nerobergtempel ist tatsächlich das, was sein Name verspricht: ein Berg. Der Anstieg kann entweder zu Fuß oder mit der 1888 eröffneten Nerobergbahn bezwungen werden. Neben der wunderbaren Aussicht über Wiesbaden bietet der Berg auch eine russische Kirche und einen Kletterwald.

Wiesbaden entdecken
Den Neroberg in Wiesbaden kann man zu Fuß oder mit der Nerobergbahn erklimmen | © Gettyimages.com/ollo

10. Moorteich, Stralsund

Diese Idylle inmitten von Stralsund ist vielleicht nicht ein klassischer Stadtpark. Dafür ist es aber ein richtiger Geheimtipp und bei Joggern und Spaziergängern sehr beliebt. Nicht unweit von Bahnhof fängt der Park an und bietet neben dem Moorteich ein schönes Stück Wald.

Auch abgesehen von diesen Parks sind diese Städte natürlich alle eine Reise wert. Worauf warten Sie noch? Buchen Sie jetzt Ihre Städtereise.

Ihr Ameropa-Team

Stralsund entdecken
Blick vom Moorteich auf den Knieperteich, Stralsund, bei Sonnenschein | © © Gettyimages.com/Sabine Wagner