Städtereisen nach Kassel

Kassel – Rendez-vous
mit Herkules

1 Nacht mit Frühstück ab 105 €

Städtereise Kassel: Kunst und Kultur im Herzen Nordhessens

Willkommen in Kassel, Ihr Städtereiseziel! Die ehemalige Hauptstadt des Kurfürstentums Hessen (bis 1866) an der Fulda ist bekannt für ihre vielen Residenzen und Schlösser, überregional und international berühmt ist ausserdem die alle fünf Jahre stattfindende Weltkunstausstellung documenta.

Die Stadt, die mit knapp 200.000 Einwohnern die drittgrößte in Hessen ist, liegt idyllisch in einem Talkessel im so genannten Kasseler Becken.  Die sie umgebenden Berge beherbergen unter anderem den Bergpark Wilhelmshöhe, der 2013 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt wurde. Hier steht auch der Herkules, eine 70 m hohe Kupferstatue, die als Wahrzeichen der Stadt gilt.

Ihre Vorteile bei Ameropa:

  • Große Auswahl an Hotels in Kassel zu günstigen Preisen
  • Immer den günstigsten Bahnpreis: ab 23,90 €* pro Person & Stecke nach Kassel
  • Auf Wunsch vielfältige Aktivitäten zubuchbar

Zu den Hotel-Angeboten

 

documenta fifteen

Jetzt die besten Paket-Angebote sichern

Die documenta findet alle 5 Jahre in Kassel statt. Hier kann man zeitgenössische Kunst bewundern. Vom 18.06.22 bis zum 15.09.22 werden facettenreiche Exponate von verschiedenen Künstlern ausgestellt.

Eine unvergleichliche Atmosphäre, spannende Ausstellungen und ein vielfältiges Rahmenprogramm in außergewöhnlichen Locations warten auf Sie. 

Wir bieten attraktive Hotel-Angebote inkl. Tagesticket und zubuchbarer Bahnfahrt.
 
Alle Paket-Angebote

Auf einen Blick

Die Markthalle in Kassel - © ASonne30/Fotolia.com

Highlights und Sehenswürdigkeiten Ihrer Städtereise

  • documenta-Sommer in Kassel
  • Grimmwelt
  • Bergpark Wilhelmshöhe
  • Schloss Wilhelmshöhe
  • documenta-Halle
  • Fridericianum
  • Kasseler Marstall
  • „Public Art Gallery“ in der Kasseler Nordstadt

Vielseitiges Kassel

Die nach Frankfurt und Wiesbaden drittgrößte hessische Stadt liegt im äußersten Norden des Bundeslandes, sie ist eines von zehn Oberzentren des Landes. Ab dem Jahre 1277 war Kassel, das heute knapp 200.000 Einwohner zählt, Hauptstadt der Landgrafschaft Hessen bzw. Hessen-Kassel sowie bis 1866 des Kurfürstentums Hessen.

Überregional bekannt und bei Touristen beliebt sind die Orangerie Kassel sowie Bergpark und Schloss Wilhelmshöhe. Der Bergpark Wilhelmshöhe ist seit 2013 UNESCO-Weltkulturerbe. Darüber hinaus beherbergt die Stadt zahlreiche Museen, so z. B. das Hessische Landesmuseum und die Grimmwelt, die das Leben der Märchen-Schreiber mit modernen Ausstellungsformaten darstellt.

Alle fünf Jahre ist Kassel Schauplatz der weltweit bedeutendsten Reihe von Ausstellungen für zeitgenössische Kunst, der documenta, die viele Kulturinteressierte zu einer Städtereise nach Kasel animiert. Ihre Dauer beträgt jeweils 100 Tage, weshalb sie auch als Museum der 100 Tage bezeichnet wird. Die Ausstellungsorte verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet, fester Ort seit 1955 ist das Fridericianum. Traditionell sind auch zahlreiche künstlerische Arbeiten unter freiem Himmel Teil der documenta.

Sehenswerte Orte in Kassel

1 / 3

Löwenburg

Die märchenhaft anmutende Löwenburg liegt im Bergpark Wilhelmshöhe. Sie wurde ab 1793 im Auftrag von Landgraf Wilhelm IX. von Kassel errichtet und diente ihm als Wohnsitz. Zugleich ist sie seine Grabstätte. Sie wurde als künstliche Ruine errichtet und kann heute im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe

Bereits seit 1785 sprudelt Wasser durch den Bergpark Wilhelmshöhe! Mittwochs, Sonntags und an Hessischen Feiertagen sind die Wasserspiele jeweils um 14:30 Uhr zu beobachten. Das Wasser fließt, am Herkules beginnend, über verschiedene Stationen bis zum Schloss Wilhelmshöhe, wo es in einer spektakulären Fontäne bis zu 50 m hoch in die Höhe schießt! Die Anlage kommt ohne Pumpen aus, der Wasserfluss entsteht ausschließlich mit dem Gefälle. Die Geschwindigkeit des Wasserlaufes ist so angelegt, dass die Besucher quasi neben dem Wasser herlaufen können.

Friedrichsplatz

Der Friedrichsplatz ist einer der größten innerstädtischen Plätze Deutschlands. Er wurde Mitte des 18. Jahrhunderts angelegt und ist nach Friedrich II. Landgraf von Hessen-Kassel benannt. Ihn umgeben zahlreiche bekannte Museen und Ausstellungshäuser, darunter das Fridericianum, das Ottoneum sowie das Staatstheater.

Feste & Veranstaltungen in der Stadt

documenta-Stadt Kassel

Es ist wieder so weit! In Kassel findet die auch "Museum der 100 Tage" genannte documenta statt. 

Die erste documenta fand 1955 statt, Ziel des Initiators Arnold Bode war es damals, die Arbeiten der Künstler darzustellen, deren Kunstwerke unter dem NS-Regime als entartete Kunst aus der Öffentlichkeit verbannt wurden. Seit 1972 findet sie alle fünf Jahre statt und steigert ihre Besucherzahlen kontinuierlich. Interessierten sich 1955 "nur" rund 130.000 Zuschauer für die Kunstwerke, so waren es 1982 ca. 378.000 und im Jahre 2012 bereits 860.000 Besucher aus aller Welt, die Kassel im Rahmen der documenta besuchten.

Als einzige Institution, die weitweit eine ähnlich große Bedeutung hat, gilt die Biennale in Venedig.

Mehr zur documenta in Kassel
Menschengruppe auf dem Festival - © andreaobzerova/Fotolia.com

Kulturzelt an der Drahtbrücke

Vielfältiger kann ein Kulturprogramm kaum sein. In einem modernen, beleuchteten Konzertzelt finden hier sechs Wochen lang Konzerte aus vielen verschiedenen Genres statt. Veranstaltungszeitraum ist vom 25. Juni bis 28. August 2022. Das Kulturzelt liegt im Herzen der Stadt, in den weitläufigen Anlagen der Karlsaue, wo weite Wiesen zum Verweilen einladen.

Jazz Saxophon - © Alenavlad/Fotolia.com

Jazzfrühling Kassel

Jedes Jahr im März findet der Kasseler Jazzfrühling statt. Zwei Wochen lang finden an verschiedenen Orten der Stadt Konzerte statt, die Bandbreite reicht vom Foyer der Kasseler Bank über das gemütliche Theaterstübchen mit seinen nur 180 Plätzen bis hin zum Staatstheater. Namenhafte Künstler wie Helge Schneider, Rolf Kühn und Klaus Doldinger sind nur einige der teilnehmenden Künstler.

BergparkLeuchten im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe - ©Kassel Marketing GmbH / Fotograf Mario Zgoll

Farbenprächtiges BergparkLeuchten

Vom 29. September bis 1. Oktober 2022 wird ein neues Event in Kassel starten: das farbenprächtige BergparkLeuchten. An diesem Wochenende verwandelt sich das UNESCO-Welterbe in eine zauberhaft illuminierte Traumlandschaft mit Lichtprojektionen und einer prächtigen Neuinszenierung der Beleuchteten Wasserspiele. Begleitet von einem stimmungsvollem Rahmenprogramm lädt dieses Event zu einem Besuch in Kassel ein.

Paar genießt Konzert - © astrosystem/Fotolia.com

Festivals

Ein Muss für alle Musik-Fans

Am 5. Juni 2022 findet das Tagesfestival Sola Festival in der Karlsaue statt! Von 12.00 - 22.00 Uhr können sich Fans von elektronischer Dancemusic auf Künstler wie Paul Kalkbrenner, Giorgia Angiuli und weitere hochkarätige DJs freuen.

Das Heroes Festival lädt alle Musikfreunde des RAP am 10. und 11. Juni 2022 nach Kassel ein. Hier starten Acts wie K.I.Z, Trettmann, Kool Savas und viele weitere Künstler der der Deutschrap-Szene auf.

Mann beim Guitarre spielen - © peshkova/Fotolia.com

Sommer in Kassel

Zwischen dem 5. Juni und 17. August 2022 bietet Kassel zahlreiche Events unter freiem Himmel an. Genießen Sie einen Film unterm Sternenhimmel beim Open-Air-Kino im Hof des DOCK 4 oder besuchen Sie ein von zahlreichen Konzerten während des Kultursommers in Nordhessen.

Weitere Reiseziele