Kassel – besuchen Sie die documenta-Stadt

Kassel –
Herkules grüßt!

Jetzt buchen: 1 Ü/F ab 38 €

Kunst und Kultur im Herzen Nordhessens

Willkommen in Kassel! Die ehemalige Hauptstadt des Kurfürstentums Hessen (bis 1866) an der Fulda ist bekannt für ihre vielen Residenzen und Schlösser, überregional und international berühmt ist ausserdem die alle fünf Jahre stattfindende Kunstausstellung documenta.

Die Stadt, die mit knapp 200.000 Einwohnern die drittgrößte in Hessen ist, liegt idyllisch in einem Talkessel im so genannten Kasseler Becken, die sie umgebenden Berge beherbergen unter anderem den Bergpark Wilhelmshöhe, der 2013 als UNESCO-Weltkulturerbe anerknnt wurde. Hier steht auch der Herkules, eine 70 m hohe Kupferstatue, die als Wahrzeichen der Stadt gilt.

Auf einen Blick

Die Markthalle in Kassel - © ASonne30/Fotolia.com

Highlights und Sehenswürdigkeiten:

  • Grimmwelt
  • Bergpark Wilhelmshöhe
  • Schloss Wilhelmshöhe
  • documenta-Halle
  • Fridericianum
  • Kasseler Marstall

Facettenreiches Kassel

Die nach Frankfurt und Wiesbaden drittgrößte hessische Stadt liegt im äußersten Norden des Bundeslandes, sie ist eines von zehn Oberzentren des Landes. Ab dem Jahre 1277 war Kassel, das heute knapp 200.000 Einwohner zählt, Hauptstadt der Landgrafschaft Hessen bzw. Hessen-Kassel sowie bis 1866 des Kurfürstentums Hessen.

Überregional bekannt und bei Touristen beliebt sind die Orangerie Kassel sowie Bergpark und Schloss Wilhelmshöhe. Der Bergpark ist seit 2013 UNESCO-Weltkulturerbe. Darüber hinaus beherbergt die Stadt zahlreiche Museen, so z. B. das Hessische Landesmuseum und die Grimmwelt, die das Leben der Märchen-Schreiber mit modernen Ausstellungsformaten darstellt.

Alle fünf Jahre ist Kassel Schauplatz der weltweit bedeutendsten Reihe von Ausstellungen für zeitgenössische Kunst, der documenta. Ihre Dauer beträgt jeweils 100 Tage, weshalb sie auch als Museum der 100 Tage bezeichnet wird. Die Ausstellungsorte verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet, fester Ort seit 1955 ist das Fridericianum. Traditionell sind auch zahlreiche künstlerische Arbeiten unter freiem Himmel Teil der documenta.

Sehenswerte Orte in Kassel

1 / 3

Löwenburg

Die märchenhaft anmutende Löwenburg liegt im Bergpark Wilhelmshöhe. Sie wurde ab 1793 im Auftrag von Landgraf Wilhelm IX. von Kassel errichtet und diente ihm als Wohnsitz. Zugleich ist sie seine Grabstätte. Sie wurde als künstliche Ruine errichtet und kann heute im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe

Bereits seit 1785 sprudelt Wasser durch den Wilhelmshöher Bergpark! Mittwochs, Sonntags und an Hessischen Feiertagen sind die Wasserspiele jeweils um 14:30 zu beobachten. Das Wasser fließt, am Herkules beginnend, über verschiedene Stationen bis zum Schloss Wilhelmshöhe, wo es in einer spektakulären Fontäne bis zu 50 m hoch in die Höhe schießt! Die Anlage kommt ohne Pumpen aus, der Wasserfluss entsteht ausschließlich mit dem Gefälle. Die Geschwindigkeit des Wasserlaufes ist so angelegt, dass die Besucher quasi neben dem Wasser herlaufen können.

Friedrichsplatz

Der Friedrichsplatz ist einer der größten innerstädtischen Plätze Deutschlands. Er wurde Mitte des 18. Jahrhunderts angelegt und ist nach Friedrich II. Landgraf von Hessen-Kassel benannt. Ihn umgeben zahlreiche bekannte Museen und Ausstellungshäuser, darunter das Fridericianum, das Ottoneum sowie das Staatstheater.

Feste & Veranstaltungen in der Stadt

Menschengruppe auf dem Festival - © andreaobzerova/Fotolia.com

Kulturzelt an der Drahtbrücke

Vielfältiger kann ein Kulturprogramm kaum sein. In einer modernen, beleuchteten Konzertmuschel finden hier sechs Wochen lang Konzerte aus vielen verschiedenen Genres statt. Veranstaltungszeitraum ist meist zwischen Juni und August. Das Kulturzelt liegt im Herzen der Stadt, in den weitläufigen Anlagen der Karlsaue, wo weite Wiesen zum Verweilen einladen.

Jazz Saxophon - © Alenavlad/Fotolia.com

Jazzfrühling Kassel

Jedes Jahr im März findet der Kasseler Jazzfrühling statt. Zwei Wochen lang finden an verschiedenen Orten der Stadt Konzerte statt, die Bandbreite reicht vom Foyer der Kasseler Bank über das gemütliche Theaterstübchen mit seinen nur 180 Plätzen bis hin zum Staatstheater. Namenhafte Künstler wie Helge Schneider, Rolf Kühn und Klaus Doldinger sind nur einige der teilnehmenden Künstler.

Weitere Reiseziele

*19,90 € Sparpreis - 10% Dazubucher-Rabatt = Bahnfahrt ab 17,90 €: Der 10% Dazubucher-Rabatt ist gültig für Buchungen ab 1. August 2017. Der Rabatt in Höhe von 10% gilt auf den nationalen Sparpreis, Sparpreis Aktion und nur bei Buchung von Hotel+Bahn im Paket. Für Flexpreise, RIT-Fahrkarten oder den Sparpreis Europa wird kein Rabatt gewährt. Der rabattierte Fahrkartenpreis wird direkt bei der Buchung angezeigt. Dieses Angebot ist nicht mit weiteren Aktionen/Rabatten (z. B. BahnCard und Rabatt-Gutscheine) kombinierbar. Der Rabatt gilt nur bei Neubuchung und kann nicht bei bereits gebuchten Reisen genutzt werden.