Nachhaltiger Reisen? – Tipps von den Top 3 Reisebloggern

Möchten auch Sie einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und trotzdem nicht auf das Reisen verzichten? Für uns bei Ameropa genießt das nachhaltige und bewusste Reisen einen hohen Stellenwert. Im Sinne des Umweltschutzes ist Ameropa bei Fahrtziel Natur und Alpine Pearls aktiv und fördert durch eine Waldaktie und Patenschaft eines Abschnitts der Alleenstraße auf Rügen den Erhalt der Natur. Neben diesen naturschutzorientierten Projekten ermöglicht vor allem die Bahn als wesentliches Transportmittel zur und in der Zieldestination ein vergleichsweise umweltfreundlicheres Reisen. Die Züge werden ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben. Unter anderem wird die Energie aus Wasser- und Windkraftwerken gewonnen. Demnach entsteht kein Treibhausgas und die Umwelt wird geschont. Auch vor Ort dient die Bahn als flexibles Verkehrsmittel ohne mit der lästigen Parkplatzsuche konfrontiert zu sein.

Ameropa-Experte

Der Allrounder

Der Ameropa-Experte ist vielschichtig. Er ist Städteliebhaber, Outdoor-Fan, begeisterter Bahnfahrer, Genießer und Abenteurer. Qualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit sind ihm bei seinen Auszeiten ebenso wichtig wie die Erinnerungen, die bleiben und von denen er noch lange zehren kann.

 

Darüber hinaus bieten einfache Tipps und Tricks von Reisebloggern mit ausgeprägtem Umweltbewusstsein die Möglichkeit, während der eigenen Reise bzw. deren Vorbereitung der Umwelt etwas Gutes zu tun. Diese reichen von der Wahl des Reiseziels bis hin zu Inspirationen, sich auch vor Ort möglichst umweltschonend zu verhalten

1. Zweidiereisen

Der Ursprung des gemeinsamen Blogs Zweidiereisen entstand bei einer Weltreise, mit der sich ihre Werte und Vorstellungen veränderten. Die bewusstere Einstellung von Lisa Kraft und Maximilian Gierlinger ließ sie ihr Leben und somit auch ihre Reisen nachhaltiger umstrukturieren. Die einstige Flucht aus dem Alltag wurde mittlerweile zum alltäglichen Leben des Paares. Um die Umwelt zu schützen, sagten sie sogar ihre bereits gebuchte Reise nach Bali ab und reisten stattdessen mit dem Zug durch Europa. Seit ihrem persönlichen Umdenken wählen die beiden vorzugsweise Reiseziele, die mit der Bahn erreichbar sind. Dennoch verzichten die Blogger nicht auf Fernreisen, sondern planen diese intensiver, um z.B. durch deren Verbindung Flüge zu sparen. Grundsätzlich achten sie während ihrer Reisen darauf, auch vor Ort öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, nachhaltige Hotels, Restaurants und lokale Märkte zu besuchen, die sie sich vorab heraussuchen.

2. Globusliebe

Der Blog Globusliebe wird seit etwa acht Jahren von der weltoffenen Julia Lassner geführt. Damals gab sie ihren festen Job auf, um die Welt zu entdecken. Ihr anfängliches Konzept, in kürzester Zeit möglichst viel von der Welt zu sehen und ihre Bucket-List abzuhaken, änderte sich im Laufe der Jahre. Denn im Zuge einer Veränderung ihrer persönlichen Einstellung zur Umwelt, drang der Wunsch auch ihr Reiseverhalten nachhaltiger zu gestalten. Mittlerweile plant sie ihre Reisen intensiver und versucht diese entschleunigt und bewusster wahrzunehmen. Um umweltschonender zu reisen, unternimmt sie hauptsächlich Deutschland- und Europareisen mit dem Zug. In ihrem Blog teilt sie einfache Tipps, wie auch ihre Follower, oftmals durch minimale Veränderungen, umweltbewusster reisen können. Diese setzen sich z.B. aus Plastikalternativen, nachhaltigen Mückenschutz- und Kosmetikprodukten, wie Bambuszahnbürsten und Rasierhobeln, zusammen. Darüber hinaus finden sich Empfehlungen von umweltbewussten Geschäften, Restaurants und Aktivitäten sowie Rezepte zum Selbermachen von Kosmetikprodukten und Inspirationen für nützliche Geschenke in ihrem Blog.

3. Reisezeilen

Die Autorin von Reisezeilen Beatrice Anton startete vor etwa sechs Jahren ihren Reiseblog, in dem sie über ihre Reisen berichtet und darüber, wie sich das Reisen nachhaltiger gestalteten lässt. Für sie ist es wichtig, die äußeren Eindrücke bewusst wahrzunehmen und sich mit dem Reiseziel intensiv zu beschäftigen. Insbesondere das Bewusstsein ihrer Leser für die Umwelt und deren Erhaltung zu stärken, steht für sie von Beginn an im Fokus. Dabei sollen schon kleine Veränderungen dazu beitragen, umweltschonender zu reisen. Bei dem Thema Nachhaltigkeit räumt sie Vorurteile aus dem Weg, denn ihrer Meinung nach kann jeder etwas dazu beitragen, die Umwelt zu erhalten. Sowohl für den Alltag, als auch für Reisen finden sich dazu hilfreiche Tipps und einige Projekte, die die Bloggerin unterstützt. Ihre sogenannten „Green Guides“ geben Hilfestellungen für die Auswahl nachhaltiger Hotels, Aktivitäten, Geschäfte und Restaurants in Metropolen wie Berlin, Hamburg oder Düsseldorf. Auch für Auslandsreisen teilt sie ihre Tipps z.B. für die Antwerpen, Brüssel oder Oslo.

Zu ihren Hotel-Empfehlungen zählen beispielsweise die Wellness-Hotels Boutique-Hotel & Villa Auersperg  in Salzburg oder das Hotel Lamm Mitteltal im Schwarzwald. Das Boutique-Hotel & Villa Auersperg überzeugt die Bloggerin besonders durch die stilvolle Einrichtung mit Liebe zum Detail, einem umfassenden Bio-Frühstück und gesunden Energy Balls als kleine Aufmerksamkeit für zwischendurch. Ruhe-Oasen, Saunen und erfrischende Tees sorgen für einen entspannten Urlaub. Auch das Naturhotel Lamm im Schwarzwald löst bei ihr Begeisterung aus. Das kleine familiäre Hotel bietet eine Bio-Sauna, Erlebnisdusche, ein Dampfbad, sowie Speisen aus lokalen Produkten und demnach geringerem Verpackungsmüll.

Konnten wir Sie ein wenig inspirieren und möchten Sie nun auch Ihre Reisen nachhaltiger gestalten?
Dann wählen Sie eines unserer umweltbewussten Angebote für natürliches Reisen.

Ihr Ameropa-Team