Münster - Die Fahrradstadt

Münster –
alte Bischofs- und Hansestadt!

Jetzt buchen: 1 Ü/F ab 53 €

Zentrum des Münsterlandes

Faszinierend und liebenswert – so wird Münster oft beschrieben. Als kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Münsterlandes zieht die Stadt Erwachsene wie Kinder und Jugendliche gleichermaßen in ihren Bann. Das bekannteste Wahrzeichen Münsters ist der mächtige Dom, dicht gefolgt von den ehrwürdigen Kirchen und den Patrizierhäusern, die das Stadtbild bestimmen. Zudem begeistert Münster mit einem eindrucksvollen gotischen Rathaus sowie seinem Stadtschloss.

Darüber hinaus ist Münster eine beliebte Studentenstadt mit einem sehr lebendigen Charme. Da Münster sehr gut mit Radwegen und flachen Wegen ausgestattet ist, ist Münster als Fahrradstadt besonders beliebt. Vor der schönen Kulisse aus Alt und Neu ist die Stadt im Münsterland geradezu ein Paradies für Fahrradfans. Wer dann eine kleine Pause braucht, kann sich in den zahlreichen Cafés etwas entspannen und das lebendige Treiben in der Innenstadt bestaunen.

Kultur, Geschichte und Charme – erleben Sie Münster und lassen Sie sich von den Sehenswürdigkeiten der Stadt faszinieren.

 

Reiseangebote in Münster

Erkunden Sie die besonderen Ecken Münsters und lernen Sie die Universitätsstadt mit ihren Bars, kulturellen Highlights und als Fahrradstadt kennen.

Zu den Angeboten

Münster auf einen Blick

Blick auf den Paulusdom am Abend - © seewhatmitchsee / 2016 Thinkstock.

Highlights und Sehenswürdigkeiten

  • Historisches Rathaus / Stadtweinhaus
  • Friedenssaal
  • Prinzipalmarkt
  • St. Paulus-Dom
  • St. Lamberti
  • Promenade
  • Kiepenkerldenkmal
  • Stadtbücherei

Münster entdecken und erleben

Die Fahrradstadt Münster liegt in Nordrhein-Westfalen an der Münsterschen Aa, zwischen Dortmund und Osnabrück, direkt im Zentrum des Münsterlandes. In der Großstadt leben ca. 305.000 Menschen von denen etwa 55.000 Studenten sind. Mit diesem hohen Anteil gehört Münster zu den zehn größten Universitätsstädten Deutschlands.

Besonders auffällig sind die unzähligen Fahrräder, die man in der ganzen Stadt sieht. Nach Angaben der Stadt kommen auf 300.000 Einwohner circa 500.000 Fahrräder. 1970 wurde eine 4,5 km lange Promenade gebaut. Diese Ringstraße, die die gesamte Altstadt von Münster umgibt, ist nur für Fußgänger und Radfahrer freigegeben.

Münster ist aber nicht nur für seine vielen Fahrräder bekannt, sondern auch für seine nach dem Zweiten Weltkrieg weitgehend wieder hergestellte Altstadt. Das Münsteraner Schloss liegt direkt an der Promenade, unweit der Innenstadt. Gebaut wurde es für den Erzbischof. Heute beherbergt es die Wilhelms-Universität. Der große Schlossgarten verfügt über einen botanischen Garten, der für jeden kostenfrei zugänglich ist. Äußerst sehenswert ist auch der Erbdorstenhof direkt in der Innenstadt von Münster. Das ehemalige Adelspalais ist heute oft für große Veranstaltungen geöffnet. Eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit ist der Prinzipalmarkt, der aus zahlreichen, aneinander gereihten Giebelhäusern besteht.

Alle, die es etwas grüner mögen, sollten dem Aasee einen Besuch abstatten. Das Naherholungsgebiet begeistert mit grünen Wiesen oder schönen Tretbootfahrten. Kinder lieben den Allwetterzoo Münster, der mit 320 Tierarten aufwartet und zum Entdecken einlädt.

Sehenswerte Orte in Münster

1 / 9

Historisches Rathaus

Das Rathaus ist nicht nur wegen seiner gotischen Bauweise aus dem 14. Jahrhundert besonders. 2015 wurde es ausgezeichnet mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel. Die Auszeichnung kennzeichnet Orte, die als Meilensteine in der Europäischen Geschichte gelten.

Schloss bei Sonnenuntergang

Das Schloss aus dem 18. Jahrhhundert gehört heute zur Universität Münster. Dort ist die Atmosphäre der Studentenstadt besonders zu spüren. Außerdem liegt hier auch der botanische Garten, den Besucher während einer Führung besichtigen können.

Die Promenade in Münster

Die Promenade der Stadt befindet sich dort, wo früher die Stadtmauern standen. Die breite Allee ist beliebt bei Spaziergängern und vor allem Radfahrern, die bei schönem Wetter die Innenstadt umrunden. Ein besonderes Highlight sind die großen Flohmärkte, die sich fünf Mal im Jahr über die Allee erstrecken.

Sehr alte Gebäude in Münster

Wenn man durch die Altstadt Münsters spaziert, begibt man sich auf eine kleine Zeitreise. Gebäude aus verschiedenen Jahrhunderten säumen die Straßen und bestechen mit ihren außergewöhnlichen Fassaden. Tauchen Sie bei einem Stadtspaziergang ein in die Geschichte der Stadt.

Blick auf den Prinzipalmarkt

Am Prinizpalmarkt liegt das historische Rathaus der Stadt. Außerdem ist der Platz bekannt für alte Traditionen, Geschichten von reichen Kaufmannsfamilien und Stadtfeste. Hier treffen Besucher und Einwohner aufeinander, um auf einem der schönsten Plätze Deutschlands den Tag zu genießen.

Blick auf Münster

Auch aus der Vogelperspektive ist die Stadt sehenswert. Der St. Paulus-Dom sowie die St. Lamberti-Kirche fallen sofort auf und bestimmen das Stadtbild.

St. Lamberti

Die St. Lamberti-Kirche gehört zu den höchsten Gebäuden Münsters. Jede einzelne Glocke dieser Kirche hat ihre eigene Geschichte; die älteste stammt aus dem 15. Jahrhundert. Schließen Sie sich einem Rundgang durch die Kirche an oder besuchen Sie einen Gottesdienst.

Der St.-Paulus Dom

Der St. Paulus-Dom ist ein Touristenmagnet. Er gilt als Zentrum des Bistums Münster und beherbergt Kunstwerke aus über 1200 Jahren, was ihn zu einem Gesamtkunstwerk macht. Wenn Sie den Dom besichtigen möchten, können Sie aus einer Vielzahl von Führungen wählen. Es werden unter anderem Themenführungen und Führungen in Gebärdensprache angeboten.

Die Fahrradstadt Münster

Münster ist Deutschlands Fahrradhauptstadt. Es gibt dort ungefähr 500.000 "Leezen", wie die Fahrräder dort auch genannt werden. So kommen auf einen Einwohner in etwa zwei Fahrräder.

Events & Veranstaltungen in Münster

Münster – Prinzipalmarkt - © pure-life-pictures/Fotolia.com

Hansemahl

Münster gilt als die bedeutendste Hansestadt Westfalens. Das Hansemahl erinnert jährlich im Mai an die Tradition der niederdeutschen Handelsstädte. Die Geschäfte öffnen aus diesem Anlass ihre Pforten und laden zum Einkaufsbummel ein. Die festlich gedeckte Tafel auf dem Prinzipalmarkt ist fast 100 m lang. Alle sind herzlich eingeladen, sich vor historischer Kulisse von der Kaufmannschaft bedienen zu lassen.

Münsters Hafen - © aundrup/Fotolia.com

Hafenfest

Der Kreativkai besticht durch eine einmalige Mischung aus Industriekulisse und neuer Architektur. Damals wurde das Bild von Industrie und Lagerhallen geprägt, heute findet man hier Ateliers, Clubs, Kneipen, Restaurants, Kinos und Theater zwischen renovierten historischen Speicherbauten. Das Hafenfest findet jährlich statt und ganz besondere Akzente setzt die künstlerische Illumination, die den Hafen bei Nacht in einem ganz besonderen Licht erstrahlen lässt.

Der St. Paulus Dom in Münster - © pure-life-pictures/Fotolia.com

Tag des offenen Denkmals

Viele historische Stätten und Bauten sind in Münster gar nicht oder nur teilweise zugänglich. Aus diesem Grund öffnen jedes Jahr am zweiten Sonntag im September viele ihre Türen und laden Sie zu Streifzügen in die Vergangenheit ein.

Weitere Reiseziele