Donau-Radreisen auf dem Donauradweg

Erleben Sie die schönsten Orte entlang der Donau

Die Donau mit Rad und Schiff entdecken

Paar Donau

Mit dem Rad an der Donau entlang radeln, entweder in Kombination mit Übernachtung auf dem Schiff oder in Hotels. Bei den sogenannten Radkreuzfahrten können die Teilstrecken jedoch auch auf dem Schiff zurückgelegt werden, das Sie den ganzen Weg über begleitet.

Unser vielfältiges Tourenangebot für jeden Geschmack:

Schiffsrückfahrt auf der Donau

Schloss Schönbrunn - © JFL Photography/Fotolia.com

Wien - Passau

Lassen Sie bei der 2-tägigen Donau-Schiffsreise an Bord der MS Kaiserin Elisabeth Ihre Radreise Revue passieren und genießen Sie den erholsamen Rücktransfer.

Ihre Reise:

1. Tag: Wien – Linz (F/A). Bustransfer vom Hotel zum Schiff. Um ca. 8:05 Uhr Abfahrt der MS Kaiserin Elisabeth ab Wien Nussdorf. Kontinentales Frühstück an Bord. Kurzer Aufenthalt in der Wachau (ca. 13.35-14.15 Uhr Stopp Dürnstein) zur individuellen Besichtigung. Um ca. 20:30 Uhr Ankunft in Grein und Bustransfer in Ihr 4-Sterne Hotel in Linz. Abends 3-Gang-Menü an Bord möglich (vor Ort zahlbar ca. 15 € p. P.)

2. Tag: Linz – Passau (F). Um ca. 7:20 Uhr Abfahrt vom Hotel zur Schiffsstation nach Aschach bei Linz. Um ca. 8:15 Uhr Abfahrt und Schifffahrt nach Passau (an ca. 13:10 Uhr). Kontinentales Frühstück an Bord. Individuelle Heimreise ab Schiffstation.

Leistungen:

  • Schifffahrt Wien – Passau
  • 2 x Kontinentales Frühstück an Bord
  • 1 x Übernachtung im 4-Sterne Hotel in Linz
  • Transfer Hotel – Schiff in Wien
  • Transfer Schiff – Hotel – Schiff in Linz

p. P. ab 79 €

Donau Preisknüllertour

donau_radweg.jpg

7-tägige individuelle Radreise Passau – Wien

Ein tolles Angebot zum attraktiven Preis für alle, die eine schöne Radtour an der Donau erleben möchten und den Gepäcktransfer selbst organisieren.

Start: Passau
Ziel: Wien
Länge: ca. 308 - 333 km
Tagesetappen: ca. 58 - 91 km
Streckenprofil: eben, gut ausgebaute Radwege, ca. 80 % der Radwege sind verkehrsfrei.

Ihre Reise:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Passau. Ausgabe der Mieträder (sofern gebucht).

2. Tag: Passau – Linz (91 km Rad oder ca. 77 km und ca. 90 Schiffmin.). Indiv. Besichtigung der Dreiflüssestadt Passau. Radtour nach Linz (ca. 91 km) oder Schifffahrt ab Passau nach Kasten (tgl. ab 10:30 Uhr von 11.4.-4.10., ab 5.10. ab 11:15 Uhr ab Passau; 16 € pro Person inkl. Rad; bitte bei Buchung angeben). Ihre Etappe ist dann noch 77 km lang und führt über Aschach nach Linz. Übernachtung in Linz.

3. Tag: Linz – Grein/Bad Kreuzen (ca. 59 km). Auf dem Donau-Radweg nach Mauthausen. Vorbei an den Schlössern Pragstein, Wallsee und der Greinburg erreichen Sie Grein/Bad Kreuzen.

4. Tag: Grein/Bad Kreuzen – Ebersdorf (ca. 62 km). Vorbei an Schloss Persenbeug und Klein-Pöchlarn zur Burg Weitenegg und nach Ebersdorf.

5. Tag: Ebersdorf – Traismauer (ca. 58 km). Durch die Wachau nach Weißenkirchen und Dürnstein (Burg, Altstadt). Anschließend radeln Sie über Krems (UNESCO- Welterbe) in den mittelalterlichen Weinbauort Traismauer.

6. Tag: Traismauer – Wien (ca. 63 km). Sie radeln am Rande des Wienerwaldes, vorbei an der Burg Greifenstein und dem Stift Klosterneuburg in die österreichische Hauptstadt Wien.

7. Tag: Individuelle Rückreise. Bus bzw. Bahntransfer nach Passau oder Verlängerung.

So wohnen Sie:

Gasthöfe, Pensionen und Hotels der 3-Sterne Kategorie. In Linz und Wien in 4-Sterne Hotels. Alle Zimmer mit Bad o. Dusche, WC. Bei Buchung von Halbpension: 3-Gang-Menü im Hotel bzw. teilweise außer Haus.

Leistungen:

  • 6 Nächte/Frühstück
  • Satteltaschenverleih (1x pro Person)
  • 7-Tage-Service-Telefon
  • Karten- und Informationsmaterial

p. P. ab 319 €

Donau-Radweg – Bummlertour

Passau mit Dom St. Stephan - © peteri/Fotolia.com

9-tägige individuelle Radreise Passau – Wien

Diese Tour ist ideal, um das erste Mal einen Radurlaub von Ort zu Ort auszuprobieren. Verkehrsfrei und eben radelt man zwischen 3 und 5 Stunden am Tag und hat genügend Zeit für Besichtigungen und Pausen. Nehmen Sie sich Zeit, um Linz oder das Stift Melk anzusehen und genießen Sie die regionale Vielfalt der Straußenwirtschaften entlang der Donau.

Start: Passau
Ziel: Wien
Länge: ca. 257 km
Tagesetappen: ca. 30 - 44 km
Streckenprofil: 80 % der Wege sind verkehrsfrei. Ebener Verlauf.

Programm:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Passau. Ausgabe der Mieträder (sofern gebucht) und der Tourenunterlagen und Zeit für Entdeckungen der Drei-Flüsse-Stadt.

2. Tag: Passau – Schlögen (ca. 42 km). Radtour vorbei an Engelhartszell mit dem Trappistenkloster und schließlich zur bekannten Schlögener Schlinge. Alternativ: mit dem Schiff von Passau nach Kasten, dann weiter mit dem Rad bis Schlögen (ca. 28 km Rad. ca. 13,50 € pro Person inkl. Rad, zahlbar vor Ort). Abfahrten vom 11.4. – 4.10. täglich ca. 10:30 Uhr; ab 5.10. täglich ca. 11:15 Uhr ab Passau, Dauer ca. 50 Minuten. (Änderungen möglich).

3. Tag: Schlögen – Linz (ca. 30 km). Per Schiff (Abfahrt ca. 11.10 Uhr, Dauer ca. 90 min) „durch“ die Schlögener Schlinge nach Aschach (Barockmarkt) (Ankunft ca. 12.40 Uhr). Wenn es die Zeit zulässt besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zum Stift Wilhering. Anschließend geht es mit dem Rad weiter ins Zentrum von Linz. Hinweis: bei Anreise in Passau Samstag/Sonntag/Montag sowie täglich bis 24.4. und ab 5.10.: Radtour bis Ottensheim; Fahrt per Bahn (ca. Stundentakt) bis Linz; 36 km Rad, ca. 15 Bahnminuten; Bahnticket zahlbar vor Ort; ca. 4 € pro Person.

4. Tag: Linz – Enns (ca. 30 km Rad). Vorbei an den Pleschinger Seen nach Abwinden bzw. ins naheliegende St. Florian (Führung inklusive) mit der Stiftsbasilika und der berühmten Brucknerorgel, dem Grabmal Anton Bruckners und der kostbaren Stiftsbibliothek. Anschließend radeln Sie weiter in die älteste Stadt Österreichs, nach Enns.

5. Tag: Enns – Grein/Bad Kreuzen (ca. 39 km). Ihre Radtour führt vorbei an Wallsee, dem Kloster Baumgartenberg und dem Keltendorf Mitterkirchen bis zu Ihrem Etappenziel Grein bzw. Bad Kreuzen.

6. Tag: Grein/Bad Kreuzen – Spitz/Arnsdorf (ca. 44 km). Vorbei an der gotischen Stadt Ybbs, der Abtei Säusenstein radeln Sie nach Melk, mit der berühmten Benediktiner-Abtei. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Zeit für eine Besichtigung des Stift Melk. Weiter geht es mit dem Schiff um ca. 13.50 Uhr oder ca. 16.25 Uhr nach Spitz (ca. 50 Min.).

7. Tag: Wachaurundfahrt (ca. 28 km). Heute radeln Sie zunächst nach Dürnstein mit dem prächtigen Ortsbild und der Burgruine. Mit der Fähre (Aufpreis ca. 4 € p. P. inkl. Rad zahlbar vor Ort) geht es anschließend nach Rossatz (bekannt für gute Straußenwirtschaften/Heurigen). Durch Weingärten radeln Sie auf ebenen Wegen zurück (Fähre 3 € p. P. inkl. Rad, vor Ort zahlbar) nach Spitz.

8. Tag: Spitz – Wien (ca. 44 km). Per Schiff fahren Sie von Spitz (Abfahrt ca. 12 Uhr) nach Krems (ca. 50 Min.). Entlang des Donauradweges geht es weiter in die Blumenstadt Tulln und anschließend mit der S-Bahn ins Zentrum von Wien (ca. 40 Min., zahlbar vor Ort ca. 10 € p. P. zzgl. Radticket für kundeneigene Räder).

9. Tag: Individuelle Rückreise, Rücktransfer oder Verlängerung in Wien.

So wohnen Sie:

Hotels, Gasthöfe oder Pensionen der 3- und 4-Sterne Kategorie. Alle Zimmer mit Dusche oder Bad/WC, Telefon, TV und teilweise Sitzecke.
Passau: z. B. 3-Sterne Hotel Dormero (oder gleichwertig)
Schlögen: z. B. 3-Sterne Hotel Donauschlinge (oder gleichwertig)
Linz: z. B. 4-Sterne Hotel Donauwelle (oder gleichwertig)
Enns: z. B. 3-Sterne Hotel Goldenes Schiff (oder gleichwertig)
Bad Kreuzen/ Grein: 3-Sterne Hotel-Pension Martha oder 3-Sterne Hotel Schatzkammer Burg Kreuzen
Spitz: Hotels Weinhotel Wachau oder Gasthof zur Wachau
Wien: z. B. 4-Sterne Hotel NH-Danube oder Park Inn (oder gleichwertig).
Bei Buchung von Halbpension Abendessen zum Teil außer Haus.

Verlängerungsnächte Passau oder Wien:
Gasthöfe und Pensionen der 3-Sterne Kategorie, in Wien in 4-Sterne Hotel.

Leistungen:

  • 8 Nächte/Frühstück
  • Donaucard mit vielfältigen Ermäßigungen
  • Schifffahrt Schlögen – Aschach inkl. Rad
  • Führung Stift St. Florian
  • Wachau-Schifffahrten: Melk – Spitz und Spitz – Krems jeweils inkl. Rad
  • unbewachter Privatparkplatz (umzäunt) für den gesamten Aufenthalt in Passau
  • Gepäcktransfer Passau – Wien
  • Rücktransfer Wien – Passau per Bus oder Bahn
  • Satteltaschenverleih (Eine pro Person)
  • 7-Tage-Service-Telefon
  • Karten- und Informationsmaterial

p. P. ab 559 €

Donau-Radweg Passau-Wien

Donau-Passau-Wien-Radfahrer - © Donau-Touristik

8-tägige individuelle Radreise

Der Donauradweg zählt zu den schönsten Radrouten Europas. Auf den ehemaligen Treidelpfaden, auf denen früher die Kähne donauaufwärts gezogen wurden, radelt man heute eben und großteils verkehrsfrei der Kulturmetropole Wien entgegen. Schmale Täler wechseln mit weiten Auenlandschaften. Kleine Weinbauorte oder prächtige Städte wie Passau, Linz oder Wien säumen den Weg. Dazu die liebliche Landschaft der Wachau, wo die besten Weine Österreichs gedeihen.

Start: Passau
Ziel: Wien
Länge: ca. 301 km
Tagesetappen: ca. 38 - 63 km
Streckenprofil: Ebener Verlauf, ca. 80 % der Wege sind verkehrsfrei.

Ihre Reise:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Passau. Entdecken Sie die Drei-Flüsse-Stadt mit ihrer barocken Altstadt, in deren Zentrum sich majestätisch der Dom St. Stephan erhebt. Ausgabe der Mieträder (sofern gebucht) sowie der Infound Tourenunterlagen.

2. Tag: Passau – Wesenufer/Schlögen (ca. 42 km). Über Engelhartszell mit dem einzigen Trapistenkloster Österreichs radeln Sie nach Kramesau und Schlögen. Übernachtung in Wesenufer/Schlögen an der bekannten Donauschlinge.

3. Tag: Wesenufer/Schlögen – Linz (ca. 52 km). Heute führt die Strecke über Kaiserau nach Aschach mit dem sehenswerten Ortskern aus uralten Bürgerhäusern, deren Fassaden und Innenhöfe aus Gotik, Renaissance und Barock stammen. Bevor Sie mit der Fähre in Ottensheim ans Nordufer übersetzen lohnt sich ein Abstecher zum Zisterzienserstift Wilhering mit seiner Rokokokirche. Danach radeln Sie weiter nach Linz.

4. Tag: Linz – Grein/Ardagger (ca. 63 km). Entlang des Donauradweges radeln Sie nach Mauthausen und vorbei an den Schlössern Pragstein, Wallsee und der Greinburg nach Grein/Ardagger. Seit mehr als 500 Jahren thront Schloss Greinburg, das älteste Wohnschloss Österreichs, majestätisch über der Stadt Grein und der Donau – ein Abstecher lohnt sich.

5. Tag: Grein – Spitz/Arnsdorf (ca. 46 km Rad/ca. 20 km Schiff). Durch den landschaftlich reizvollen Strudengau geht es heute vorbei an zahlreichen Burgen (Säbnich, Werfenstein, Persenbeug) bis Sie die Nibelungenstadt Ybbs erreichen. Am besonders schönen rechten Ufer der Donau radeln Sie nach Melk und haben die Möglichkeit die bekannte Abtei zu besichtigen. Stift Melk ist eines der schönsten und größten einheitlichen Barockensembles Europas und UNESCO Welterbe. Am späten Nachmittag geht es per Schiff ins nahe Spitz, ein bekannter Weinbauort der Wachau. Übernachtung in Spitz bzw. Arnsdorf.

6. Tag: Spitz/Arnsdorf – Tulln (ca. 60 km). Heute radeln Sie durch die malerische Wachau mit ihren Reb- und Obstkulturen bis Krems, wo Sie die Donau überqueren und weiter nach Traismauer und bis in die Blumenstadt Tulln fahren.

7. Tag: Tulln – Wien (ca. 38 km). Je nach Wunsch, kann das Mietrad schon in Tulln abgegeben werden (Abgabe E-Bikes nur in Wien möglich) und Sie fahren mit der Bahn nach Wien um den Tag für Besichtigung zu nutzen. Alternativ radeln Sie am Rande des Wienerwaldes, vorbei an der Burg Greifenstein und dem Stift Klosterneuburg in die österreichische Hauptstadt.

8. Tag: Wien. Individuelle Rückreise, Rücktransfer nach Passau oder Verlängerung in Wien.

So wohnen Sie:

Kategorie C: Gasthöfe und Pensionen der 3-Sterne Kategorie. In Linz und Wien Übernachtung in guten 3-Sterne Hotels.
Kategorie B: Gasthöfe und Pensionen der 3-Sterne Kategorie. In Linz und Wien Übernachtung in 4-Sterne Hotels.
Kategorie A: 3- und 4-Sterne-Hotels.
Alle Zimmer mit Bad oder Dusche, WC.
Bei Buchung von Halbpension: Abendessen teilweise außer Haus.

Leistungen:

  • 7 Nächte/Frühstück
  • Wachauschifffahrt Melk – Spitz inkl. Rad
  • unbewachter Privatparkplatz für den gesamten Aufenthalt in Passau
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel bis Wien
  • Rücktransfer Wien – Passau per Bus/Bahn
  • Satteltaschenverleih pro Person
  • 7-Tage-Servicetelefon
  • Karten- und Informationsmaterial

p. P. ab 425 €

Donau Radweg Wien-Budapest

Zwei Personen auf dem Fahrrad

8-tägige individuelle Radreise

In Wien ist der Donauradweg noch nicht zu Ende. 282 km trennen die österreichische von der ungarischen Hauptstadt. Interessante Landschaften liegen auf dem Weg z.B. der Nationalpark Donauauen bei Hainburg oder der kleine Karpatenbogen.

Start: Wien
Ziel: Budapest
Länge: ca. 323 - 353 km
Tagesetappen: ca. 27 - 69 km
Streckenprofil: flache bis leicht hügelige Wege, teilw. Neben- u. Landstraßen. Die km-Angaben können je nach Lage der Hotels und der gewählten Routenführung variieren.

Ihre Reise:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Wien.

2. Tag: Wien – Bratislava (ca. 68 km). Ausgabe der Mieträder (sofern gebucht). Am linken Donauufer radeln Sie durch den Nationalpark Donauauen zum Habsburgerschloss Eckartsau. Weiter nach Hainburg bis ins Zentrum von Bratislava.

3. Tag: Bratislava – Mosonmagyaróvár (ca. 50 km). Entlang des Donauufers zur Grenze Slowakei/Ungarn. Vorbei an Dunasziget erreichen Sie per Rad die kleine Stadt Mosonmagyaróvár.

4. Tag: Mosonmagyaróvár – Györ (ca. 45 km). Radtour nach Hedervár (Schloss) und weiter, teilweise entlang des idyllischen Donaudammes nach Györ, die „Metropole“ Westungarns.

5. Tag: Györ – Komárno (ca. 64 km). Entlang des Flusses Rába radeln Sie zurück zur Donau und weiter zur Grenze Ungarn/Slowakei. Weiter nach Medved’ov und Cicov sowie Zlatná. Dann in die slowakisch/ungarische Doppelstadt Komárom/Komárno. Dort Besichtigung der Festung Monostor (Eintritt inkl.).

6. Tag: Komárno – Visegrád (ca. 69 km). Vorbei am Römerkastell Kelemantia, durch einsame Bauerndörfer am Nibelungenstrom. Weiter nach Moca und den Doppelort Štúrovo/Esztergom. Von dort nach Esztergom (Dom). Ihr Etappenziel ist heute Visegrád.

7. Tag: Visegrád – Budapest (ca. 27 km Rad, 18 km Bahn). Per Fähre nach Szob (zahlbar vor Ort, ca. 3 € p. P.). Durch das Donauknie fahren Sie in den Künstlerort Szentendre. Abgabe der Mieträder und weiter per Bahn ins Zentrum von Budapest (zahlbar vor Ort, ca. 3 € p. P.). Alternativ per Rad nach Budapest (+ ca. 20 km Rad) oder am späten Nachmittag per Donauschiff (17 Uhr ab Szentendre, ca. 10 € pro Person).

8. Tag: Individuelle Rückreise. Rücktransfer nach Wien oder individuelle Verlängerung.

So wohnen Sie:

3- oder 4-Sterne Hotels, zum Teil mit Wellnessbereich.
In Ungarn komfortable Traditions- und Mittelklasse-Hotels/Gasthöfe (3-Sterne). Alle Zimmer mit Bad oder Dusche, WC.
Bei Buchung von HP 3-Gang-Abendessen (teilw. außer Haus).

Verlängerungsnächte buchbar in Budapest

Leistungen:

  • 7 Nächte/Frühstück
  • Gepäcktransfer bis Budapest
  • Tiefgaragenparkplatz in Wien/Aufenthalt
  • Eintritt Festung Komarom
  • Rückfahrt Budapest – Wien lt. Programm
  • Satteltaschenverleih auch bei kundeneigenen Rädern
  • 7-Tage-Servicetelefon
  • Karten- und Informationsmaterial

p. P. ab 588 €

Donau-Radweg Junge Donau

Wachau

6-tägige individuelle Radreise Donaueschingen – Ulm

Dieses Teilstück des Donauradweges führt Sie durch die herbe Landschaft der Baar, die sich zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb erstreckt sowie durch den wildromantischen Donaudurchbruch und die fruchtbaren Ausläufer von Oberschwaben nach Ulm.

Start: Donaueschingen
Ziel: Ulm
Länge: ca. 192 km
Tagesetappen: ca. 42 - 56 km
Streckenprofil: Ebener Verlauf, ca. 80 % der Wege sind verkehrsfrei. Bitte beachten Sie, dass die km-Angaben je nach Lage der Hotels und der gewählten Routenführung leicht variieren können.

Ihre Reise:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Donaueschingen. Übernahme Tourenunterlagen. Möglichkeit zur Besichtigung der Residenzstadt.

2. Tag: Donaueschingen – Mühlheim/Fridingen (ca. 47 km). Ausgabe der Mieträder (sofern gebucht). Am Talgrund radeln Sie von der Donauquelle zur Versickerung bei Möhringen und weiter in das alte, malerische Städtchen Mühlheim/D. bzw. nach Fridingen.

3. Tag: Mühlheim/Fridingen – Mengen/Scheer (ca. 50 km). Der Naturpark Obere Donau begleitet Sie auf ca. 30 km mit engen Schluchten, Tallandschaften und einsamen Waldwiesen. So erreichen Sie den Klosterort Beuron. Sie radeln weiter nach Sigmaringen (Hauptstadt des Hohenzollern-Staates bis 1918) mit seinem beeindruckenden Schloss. Eintritt und Führung durch das Schloss inklusive. Per Rad fahren Sie anschließend bis Mengen/Scheer.

4. Tag: Mengen/Scheer – Ehingen (ca. 56 km). Stets direkt an oder nahe der Donau radeln Sie heute nach Riedlingen und weiter ins Marchtal, wo die Donau ein besonders romantisches Stück durchfließt. Ihre Tour führt Sie weiter bis Ehingen.

5. Tag: Ehingen – Ulm (ca. 42 km). Entlang der Donau fahren Sie entweder über Erbach (Schloss) oder über Blaubeuren (Blautopf, schönste Karstquelle Deutschlands) in das mittelalterliche Ulm (malerisches Fischer- und Gerberviertel, schöne Fachwerkhäuser, Gotisches Münster – mit seinen 162 m hat es den höchsten Kirchturm der Welt).

6. Tag: Individuelle Rückreise und Rücktransfer nach Donaueschingen oder Verlängerung in Donaueschingen oder Ulm.

So wohnen Sie:

Gute Mittelklassehotels bzw. Gasthöfe/Pensionen der 3-Sterne Kategorie sowie 4-Sterne Hotel in Ulm. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC.
Bei Buchung von Halbpension 3-Gang-Abendessen (teilweise in benachbarten Restaurants).

Verlängerungsnächte buchbar in Donaueschingen.

Leistungen:

  • 5 Nächte/Frühstück
  • Privatparkplatz (unbewacht) nahe Hotel
  • Gepäcktransfer Donaueschingen – Ulm
  • Einritt und Führung Schloss Sigmaringen
  • Rückfahrt per Bahn Ulm – Donaueschingen, 2. Klasse (exkl. Rad)
  • Satteltaschenverleih (1 Stück pro Person) auch bei kundeneigenen Rädern
  • 7-Tage-Servicetelefon
  • Karten- und Informationsmaterial

p. P. ab 449 €

MS Primadonna

Donau Schiff in Budapest

8-tägige Donau-Radkreuzfahrt Passau – Budapest – Passau

Die MS Primadonna ist das drittgrößte Kreuzfahrtschiff auf der Donau. Erleben Sie die Eleganz der MS Primadonna mit großzügigen Decks, Wellness, Restaurant, Bar, Atrium und vielem mehr. Genießen Sie einen Radurlaub ohne Hotelwechsel! Die Primadonna erwartet Sie täglich am Ziel Ihrer Radtour. Sie können den Tag aber auch am Whirlpool auf dem Freideck oder im Wellnessbereich mit Whirlpool, Sauna, Kneippbecken etc. gemütlich an Bord verbringen.

Start/Ziel: Passau
Länge: ca. 250 – 266 km
Tagesetappen: ca. 22 km – 56 km
Streckenprofil: Ebener Verlauf, ohne nennenswerte Steigungen.

Ihre Reise:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Passau und bis ca. 16 Uhr zum Schiff oder zum umzäunten Parkplatz. Sammel-Transfer (Personen und Gepäck, keine kundeneigenen Räder) vom Parkplatz zum Schiff. Willkommensimbiss ab ca. 16 Uhr auf dem Schiff. Abends Welcomedinner mit Vorstellung der Crew. Um ca. 19 Uhr heißt es dann „Leinen los“!

2. Tag: Schlögen – Linz (ca. 55 km). Am Morgen Übergabe der Mieträder (sofern gebucht) an der Schlögener Schlinge (UNESCO-Welterbe). Sie radeln durch die unbesiedelte Kaiserau in den Barockmarkt Aschach und über Ottensheim nach Linz.

3. Tag: Tulln – Wien (ca. 36 bzw. ca. 52 km). Individuelle Besichtigung des Egon-Schiele-Museums und der Landesgartenschau in Tulln. Die Radtour führt dann von der Blumenstadt Tulln, mit schönem Blick auf die Ausläufer des Wiener Waldes vorbei an Klosterneuburg (Stift – „Escorial Östereichs“) nach Wien. Indiv. BesichtigungWiens bzw. individuelle „Stadtrundfahrt Wien per Rad“ (zu 95 % auf autofreien Radwegen). Nach dem Abendessen ab ca. 20.30 Uhr Stadtrundfahrt per Bus direkt ab Schiff.

4. Tag: Komárom – Esztergom (ca. 56 km). Auf sehr schönen autofreien Dammwegen radeln Sie teils direkt entlang der Donau von Komarom durch kleine, verträumte Orte über Moca nach Esztergom. Über die Giselabrücke geht es nach Sturovo, direkt gegenüber von Esztergom. Zurück auf dem Schiff fahren Sie durch das Donauknie.

5. Tag: Budapest – Margareteninsel (ca. 22 km Rad). Vormittags Stadtrundfahrt in Budapest (ab Schiff, ca. 3 Std.). Am Nachmittag radeln Sie auf autofreien Radwegen in die Fußgängerzone zum Flanieren und Shoppen sowie weiter auf die Margareteninsel, das wunderschöne Erholungsgebiet mitten in der Stadt. Radrundfahrt durch die ca. 8 km lange, autofreie Insel. Zurück zum Schiff evtl. mit Stopp am Fuße des Burgviertels.

6. Tag: Bratislava – Devin – Bratislava (ca. 33 km). Am Vormittag geführter Stadtrundgang durch die Altstadt von Bratislava (ab Schiff, ca. 1 Std.). Anschließend Radtour entlang des Donau-Radweges und ein kurzes Stück auf Nebenstraßen bis Devin. Anschließend haben Sie die Möglichkeit am autofreien Radweg durch die Marchauen zum Schlosshof weiter zu radeln und zum Schiff zurück zu kehren.

7. Tag: Krems – Pöchlarn (ca. 48 km). Sie radeln heute weiter entlang der Donau von Krems über Dürnstein durch die Weinbauorte Weißenkirchen und Spitz. Vorbei an Melk mit seinem imposanten Kloster erreichen Sie Pöchlarn und das Schiff.

8. Tag: Individuelle Rückreise. Ankunft in Passau um ca. 8 Uhr. Nach dem Frühstück Ausschiffung. Um ca. 9 Uhr Bustransfer zum Hauptbahnhof und zum Parkplatz (sofern gebucht).

MS Primadonna

Modernes Flusskreuzfahrtschiff mit großzügiger Ausstattung: 60 Meter lange Hotelhalle, Panoramarestaurant „Primo Gusto“, Panoramabar „Primavera“, Donauarena „Prima Vista“, Primo Teatro. Klimaanlage (in den Kabinen individuell regulierbar). Die interessante Architektur in der Doppelrumpfbauweise (Katamaran), die 6 m hohe Bugverglasung sowie ein Glasboden an der Rezeption (freier Blick in die Welt unter Wasser) machen den Aufenthalt zu einem erstklassigen Erlebnis. Freideck mit kleinem Whirlpool, Sonnenliegen und gemütlicher Sitzgruppen. Wellnessbereich mit großem Indoor-Whirlpool, Kneipptretbecken und Sauna. Teilkörper-Massagen bei Voranmeldung.

So wohnen Sie:

Die Hauptdeckkabinen sind ca. 11,5 qm groß (außer Hauptdeck Achtern ist 9,5 qm groß) und sind mit einem großen, nicht zu öffnenden Bullauge ausgestattet. Alle Hauptdeckkabinen verfügen über ebenerdige Betten (die Hauptdeck-Achtern-Kabinen verfügen über Stockbetten), Dusche, WC, Klimaanlage. Die großzügigen Kabinen auf dem Ober- und Promenadeneck sind circa 16,5 qm groß und verfügen zusätzlich über einen Balkon mit Sitzbank sowie Schreibtisch und Doppelbett.

KD1/KE1: 2-Bett-Kabine Hauptdeck Achtern
KD2/KE2: 2-Bett-Kabine Hauptdeck
KD3/KE3: 2-Bett-Kabine Oberdeck
KD4/KE4: 2-Bett-Kabine Promenadendeck
KR3: 3-Bett-Kabine-Oberdeck

Leistungen:

  • 7 Nächte/Vollpension (Frühstücksbuffet, mittags 3-Gang-Wahlmenü/Lunchpaket, abends 4-Gang-Wahlmenü, nachmittags Tee/Kaffee inkl. Kuchen, Mitternachtsimbiss) in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Parkplatz in Passau
  • Transfer vom Parkplatz/Hbf Passau zum Schiff am Anreisetag und zurück am Abreisetag
  • Begrüßungsabend inkl. einem Getränk
  • Stadtrundfahrten in Wien und Budapest, Stadtrundgang in Bratislava
  • 1x Teilkörpermassage (à 15 Min.) oder 1x Hydrojet Massage pro Kabine
  • sämtliche Passagier- und Hafengebühren
  • Bordreiseleitung und täglich persönliche Routen-Informationen
  • ausführliche Routenbeschreibung und Radkarten sowie GPS-Daten der Route

Mindestteinehmerzahl: 70 Personen
Späteste Absage bis 28 Tage vor Anreise

p. P. ab 729 €

MS Carissima und MS Fortuna

Budapest - © andreykr/Fotolia.com

8-tägige Donau-Radkreuzfahrt ab/bis Passau

Freuen Sie sich auf drei der charmantesten Hauptstädte Europas: Die Walzermetropole Wien, die Krönungsstadt Bratislava und Budapest, das „Paris des Ostens“. Die Radtouren führen durch die Schlögener Donauschlinge, das Donauknie und das UNESCO Weltkulturerbe Wachau. An Bord der beiden Komfortkreuzfahrtschiffe genießen Sie eine exklusive Atmosphäre.

Start/Ziel: Passau
Länge: ca. 219 km
Tagesetappen: ca. 37 - 54 km
Streckenprofil: Ebener Verlauf auf gut ausgebauten Radwegen.

Ihre Reise:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Passau. Einschiffung 16.30 Uhr. Nutzen Sie die Zeit zu einem Stadtbummel, bestaunen Sie die weltgrößte Kirchenorgel im Passauer Dom und genießen Sie bayerische Gemütlichkeit im Biergarten. Um 18 Uhr heißt es Leinen los! Langsam verschwindet die Traumkulisse der Passauer Altstadt am Horizont.

2. Tag: Donauschlinge/ Engelhartszell – Aschach (ca. 42 km). Sie radeln von Engelhartszell (einziges Trappistenkloster Österreichs) durch die wildromantische Donauschlinge, einem der schönsten Flussabschnitte mit verträumten Bauerndörfern. Am Wegesrand locken gemütliche Mostschenken mit allerlei Köstlichkeiten. Im idyllischen Schifferstädtchen Aschach gehen Sie wieder an Bord und „segeln“ in die Nacht hinein.

3. Tag: Devin – Bratislava (ca. 43 km). Entlang des einstigen Eisernen Vorhanges führt ein schmaler Radweg von der Festungsanlage Devin zum imposanten Schloss Hof mit einem der prachtvollsten Barockgärten Europas. Ein kleines Stück unberührte Natur folgt und kurz darauf sind Sie in der pulsierenden Metropole Bratislava. Eine Stadtrundfahrt (fakultativ, buchbar vor Ort) führt auf den Burgberg, von wo aus Sie einen einmaligen Rundblick über dieKrönungsstadt genießen, und endet mit einem Rundgang durch den historischen Stadtkern.

4. Tag: Budapest (ca. 54 km). Atemberaubend schön ist die Einfahrt nach Budapest mit Blick auf die berühmtesten Bauwerke der Stadt. Während einer Stadtrundfahrt (fakultativ, buchbar vor Ort) entdecken Sie die Donaumetropole oder unternehmen einen Abstecher in das bezaubernde Künstlerstädtchen Szentendre. Feuriges Temperament erleben Sie während der ungarischen Folkloreshow: Traditionelle Musik und Tänze bei Wein und deftigen Schmankerln (fakultativ, buchbar vor Ort).

5. Tag: Donauknie – Esztergom (ca. 43 km). Steile Berghänge umrahmen die malerische, sanft hügelige Landschaft der „Ungarischen Wachau“. Mitten im Donaustrom versprüht das idyllische Eiland Szentendre echte Pusztaromantik. Geschichte, Folklore und ungarische Lebensfreude begleiten Sie während Ihrer Radtour nach Esztergom (Nibelungenlied/Sitz König Etzels), wo die mächtige Basilika (Ungarns größte Kirche) hoch über dem Burgviertel in den Himmel ragt.

6. Tag: Wien. Im Fahrradsattel oder per Bus sind während einer Stadtrundfahrt Wiens berühmteste Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah (fakultativ, buchbar vor Ort). Die prächtige Ringstraße erinnert an längst vergangene Zeiten und altehrwürdige Kaffeehäuser locken mit Wiener Mehlspeisen. Auf den idyllischen Radwegen der Donauinsel – des Wieners liebstes Erholungsgebiet – genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick auf Wiens Skyline. Mit einem Klassischen Walzer- und Operettenkonzert klingt der Abend ganz traditionell in einem der altehrwürdigen Wiener Palais aus(fakultativ, buchbar vor Ort). Nachts Schifffahrt in die Wachau.

7. Tag: Wachau / Krems – Melk (ca. 37 km) Die letzte Radtour ist die Königsetappe! Die sanfte Hügellandschaft der Wachau verzaubert mit verträumten Dörfern, historischen Burgen und Schlössern umringt von Marillenbäumen und Weinterrassen. In Weißenkirchen locken gemütliche Heurige direkt neben dem Radweg – eine Pause sollte man sich hier wirklich gönnen.

8. Tag: Passau. Genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautals bevor Sie Passau erreichen. Ausschiffung ca. 10 Uhr und individuelle Heimreise.

MS Carissima

Kabinenzahl: 75
Passagiere: max. 150 Pers.
Schiffsausstattung: Komfortkreuzfahrtschiff mit Restaurant, Panorama-Lounge mit Bar, Wellnessbereich mit Sauna und Whirlpool, Außen-Pool (Juni – August), Bibliothek. 3 Passagierdecks: Ober- und Mitteldeck mit großen Panoramafenstern, Hauptdeck (unten, Fenster nicht zum Öffnen), WLAN.

So wohnen Sie:
Alle Außenkabinen: 14 qm mit Doppelbett (in 2 Einzelbetten trennbar), Dusche oder Badewanne, WC, Föhn, Sat-TV, Safe, individuell regulierbare Klimaanlage.
KD0: 2-Bett-Kabine Eco Hauptdeck im vorderen Schiffsbereich*
KD1: 2-Bett-Kabine Eco Mitteldeck im vorderen/hinteren Schiffsbereich*.
KD2: 2-Bett-Kabine Standard Hauptdeck.
KD3: 2-Bett-Kabine Komfort Mitteldeck.
KD4/KE4: 2-Bett/1-Bett-Kabine Superior Oberdeck.
*Betriebsgeräusche mgl.

MS Fortuna

Kabinenzahl: 85
Passagiere: max. 170 Personen
Schiffsausstattung: Gemütliches Ambiente mit Panorama-Restaurant, Salon, Bar, Sonnendeck (teilweise überdacht), Bibliothek. 3 Passagierdecks: Mittel- und Oberdeck mit großzügigen Panoramafenstern (zum Öffnen in den Kategorien Superior, Deluxe, Suite), Hauptdeck und Mitteldeck Komfort mit Halbfenster (nicht zum Öffnen).

So wohnen Sie:

Alle Außenkabinen: 14 – 15 qm, (Suiten ca. 25 – 28 qm) mit Doppelbett (in 2 Einzelbetten trennbar), Dusche, WC, Föhn, Sat-TV, Safe, individuell regulierbare Klimaanlage.
KD1/KE1: 2-Bett/1-Bett-Kabine Standard Hauptdeck.
KD2/KE2: 2-Bett/1 Bett-Kabine Komfort Mitteldeck.
KD3: 2-Bett-Kabine Superior Mitteldeck.
KD4: 2-Bett-Kabine Deluxe Oberdeck, französischer Balkon.
KD5: 2-Bett Kabine Suite Oberdeck, trennbares Doppelbett, französischer Balkon, zusätzlich Sofabett.

Leistungen:

  • 7 Nächte/Vollpension (Frühstücksbuffet, Mittagssnack o. Lunchpaket, Kaffee/Kuchen, Abendessen 2- bis 3-Gang-Wahlmenüs, Mitternachtssnack)
  • Gala-Dinner mit Farewell-Cocktail
  • Kapitänsempfang mit Begrüßungs-Cocktail
  • Crew-Show und täglich Live-Musik
  • Passagier-/Hafentaxen
  • Bordreiseleitung
  • Karten- und Informationsmaterial

Mindestteilnehmerzahl: 50 Personen.

p. P. ab 719 €

Gerne beraten wir Sie nach Ihren Wünschen. Bitte kontaktieren Sie uns:


Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen personenbezogenen Daten durch Ameropa-Reisen GmbH zu Werbezwecken für Reiseangebote, Aktionen und weitere interessante Themen per E-Mail genutzt werden dürfen. Mir ist bewusst, dass meine personenbezogenen Daten von Ameropa-Reisen GmbH für die Vertragsdurchführung, zur Kundeninformation und kundengerechten Gestaltung der Reiseangebote gespeichert, verarbeitet und innerhalb des DB-Konzerns übertragen und zu den genannten Zwecken genutzt werden. Ihre eingegebenen Daten werden aus Sicherheitsgründen verschlüsselt übertragen. Die Daten sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche Verwendung geschützt. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und akzeptiere diese.
* Pflichtfelder bitte ausfüllen.

Weitere Informationen und Preise

Ameropa Blog

Der Donau-Radweg – beliebt und eindrucksvoll
Hier geht's zum Blogartikel