Albulatal in Graubünden | © © Gettyimages.com/Mor65

Hotel Chur – Bergpanorama und Naturgenuss

Jeder kennt das: Wir sitzen stundenlang in der Arbeit und wenn wir nach draußen gehen, atmen wir verschmutzte Luft. Ab und an wollen wir dann einfach raus, uns bewegen und die Natur auf uns wirken lassen. Daher haben wir uns entschieden, zu einem Kurztrip nach Chur in der Schweiz aufzubrechen.

Voller Vorfreunde starten wir unsere Reise am Bahnhof in Frankfurt. Wir haben eine direkte Verbindung in der 1. Klasse gebucht, sodass bereits die Bahnanreise entspannt und ruhig verläuft. Schon vom Bahnfenster aus beeindruckt uns die wunderschöne Natur der Schweiz mit ihren Bergen und klaren Seen. Nach der Ankunft am Bahnhof in Chur erwartet uns ein kurzer Fußweg von circa zehn Minuten zum Hotel, welches direkt an die Altstadt grenzt.

Ameropa-Experte

Der Allrounder

Der Ameropa-Experte ist vielschichtig. Er ist Städteliebhaber, Outdoor-Fan, begeisterter Bahnfahrer, Genießer und Abenteurer. Qualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit sind ihm bei seinen Auszeiten ebenso wichtig wie die Erinnerungen, die bleiben und von denen er noch lange zehren kann.

Hotelankunft – Schweizer Charme und Gastfreundlichkeit

Als wir im Hotel Chur ankommen, wartet bereits der Hoteldirektor auf uns. Mit einem Aperitif werden wir sehr nett begrüßt und willkommen geheißen. Die Einrichtung der Hotelzimmer ist einfach gehalten, bietet jedoch alles, was man benötigt und auch das Badezimmer ist geräumig und modern.

Um den ersten Tag abzurunden, erwartet uns am Abend ein 3-Gang-Menü mit leckeren Schweizer Spezialitäten wie einem Kalbgeschnetzelten „Domleschgerart“ mit Butter-Rösti sowie einem Churer Dessertteller, der aus verschiedenen Eissorten und einem Mousse besteht.

305 / 5.000 Übersetzungsergebnisse Übersetzung Ein traditionelles Frankfurter Essen aus 7 Kräutern. .Zutaten sind Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Kresse, Pimpinelle und Kerbel. Auf der rechten Seite ist ein Bembel, der traditionelle Steingutkrug, und ein Glas hessischer Apfelwein zu sehen. | © © Gettyimages.com/kontrast-fotodesign

Freizeitaktivitäten – Die Bergwelt erleben

Nach einer erholsamen Nacht starten wir gemütlich in den Tag und genießen das leckere Frühstücksbuffet. Direkt im Anschluss brechen wir mit dem Bernina Express zur Alp Grüm auf. Die Fahrt beeindruckt unter anderem mit dem Landwasserviadukt, dem türkis-farbenen Bergsee Lago Bianco, mit Kehrtunnel sowie zahlreichen weiteren Viadukten.

Mittags geht es weiter nach Bernina Diavolezza, von wo aus wir mit der Seilbahn zum Gletscherparadies Diavolezza mit dem Blick auf das Bernina-Massiv weiterreisen. Besonders beeindruckend dabei ist, dass wir bei herrlichem Sonnenschein unsere Füße in den Schnee halten können. Am frühen Nachmittag kehren wir ins Tal zurück und lassen uns abends in der Pizzeria Verdi verwöhnen.

Hier begeistert uns erneut ein 3-Gang-Menü, bei dem wir als Hauptspeise zwischen Pizza oder Pasta wählen können.

Der Glacier Express auf dem Landwasserviadukt in der Schweiz  | © © Stefan Schlumpf

Ein wunderschöner Ausblick

Am nächsten Tag entdecken wir bei der Motto-Stadtführung „Gschpunna guat“ sowohl die wunderschöne Alpenstadt Chur als auch ihre kulinarischen Spezialitäten, wie beispielsweise die berühmte Engadiner Nusstorte, den Röteli Likör oder die beliebte Schokolade. Chur, die älteste Stadt der Schweiz, bietet Bergzauber und pulsierendes Stadtleben zugleich. Besonders malerisch ist die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Gebäuden und engen Gassen.

Nach unserer Stadtführung geht es mit der Bergbahn zum Hausberg Churs, dem Hochplateau Brambrüesch, der mit Bergsommerwiesen und einer einzigartigen Alpenflora sowie atemberaubenden Panoramablicken begeistert. Nach einer einstündigen Wanderung kehren wir zum Lunch im Lokal Berg.Baiz ein.

Danach ging es wahlweise mit dem Trottinett (Bikeboard) oder der Bergbahn zurück nach Chur. Einen herrlichen Abschluss unserer Reise nach Chur bietet das „Bündner Menu“ zum Abendessen im Romantikhotel & Restaurant Stern.

Schweizer Kuh vor einem alpinen Chalet auf einer Sommerwiese | © Gettyimages.com/gilles_oster

Hotelangebot – Entspannen

Wenn es so viel zu entdecken gibt, darf natürlich auch die Erholung nicht zu kurz kommen. Nach einer ausgiebigen Wanderung oder einem stressigen Tag kann man sich im Wellnissimo, der Ruhe-Oase des Hotels, entspannen. Dort gibt es zudem ein Finarium und eine finnische Sauna zum Aufwärmen.

Junge Frau entspannt im Badezimmer | © © Gettyimages.com/lechatnoir

Unser Fazit

Die Schweiz überzeugt uns mit atemberaubender Natur und herrlichen Landschaften. Charmante Städte wie das Alpenstädtchen Chur bieten darüber hinaus aber auch typisches Schweizer Stadtleben und viele leckere kulinarische Spezialitäten. Ein absolutes Highlight ist eine Fahrt mit dem Bernina Express. Um die Schönheiten der Schweiz ganz entspannt zu entdecken, bietet das solide 3-Sterne-Hotel Chur eine ideale Basis für alles, was man bei einem Kurztrip benötigt.

Zum Bernina Express
Luftaufnahme von Churs Altstadt | © Gettyimages.com/canetti