Informationen zum SEPA-Lastschriftverfahren

Was ist das SEPA-Lastschriftverfahren?
Um Zahlungen innerhalb des EURO-Raums zu vereinheitlichen, wird ab August 2014
das deutsche Lastschriftverfahren durch das SEPA-Lastschriftverfahren (Single Euro Payments Area) abgelöst. Im Zuge dessen wird im Zahlungsverkehr statt der
Bankleitzahl und der Kontonummer die Kombination aus IBAN und BIC benötigt.

Die bisherige Lastschrifteinzugsermächtigung erhält eine neue Bezeichnung und heißt künftig "SEPA-Lastschriftmandat".

Was sind IBAN und BIC?
IBAN (International Bank Account Number) ist die internationale Kontonummer.
Der BIC (auch als SWIFT-Code bekannt) dient zur eindeutigen Identifizierung von Kreditinstituten.

Unser Service zur Umstellung
Um Ihnen den Umstieg auf das SEPA-Lastschriftverfahren zu erleichtern, haben wir Ihre Kontodaten automatisch in IBAN und BIC umgewandelt.

Ob und mit welchem Ergebnis Ihre Bankverbindung bereits umgewandelt wurde, können Sie jederzeit einsehen. Bitte melden Sie sich dazu mit Ihrem ameropa.de-Benutzernamen und Passwort an:

Zu Ihrem Kundenkonto »

Weitere Informationen zu SEPA erhalten Sie auf der Seite der Deutschen Bundebank in Zusammenarbeit mit dem Bundeministerium für Finanzen: www.sepadeutschland.de