Herrlicher Panoramablick auf die Dörfer und Landschaft der Zentralschweiz mit dem Vierwaldstättersee | © Gettyimages.com/Leesle

Kurz mal in die Schweiz

Ameropa-Experte

Der Allrounder

Der Ameropa-Experte ist vielschichtig. Er ist Städteliebhaber, Outdoor-Fan, begeisterter Bahnfahrer, Genießer und Abenteurer. Qualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit sind ihm bei seinen Auszeiten ebenso wichtig wie die Erinnerungen, die bleiben und von denen er noch lange zehren kann.

Chur – Die älteste Stadt der Schweiz

Per Bahn geht es von Deutschland zunächst zu unserem ersten Reiseziel auf dem Kurzurlaub in der Schweiz nach Chur, der Hauptstadt des Kantons Graubünden, die mit 5.000 Jahren Siedlungsgeschichte als älteste Stadt der Schweiz gilt. Hier wohnen wir im schönen, familiengeführten Romantik Hotel Stern, das seine Gäste schon seit 360 Jahren mit Tradition und Charme begeistert. Auf einer Entdeckungstour durch die romantische Altstadt Churs, zeigt uns Stadtführerin Claudia Meuli die historischen Bauwerke, versteckten Hinterhöfe, imposanten Kirchen sowie mittelalterliche Plätze und erzählt allerhand Wissenswertes über die Geschichte der Stadt. Ein echtes Highlight sind die sogenannten Häpplistationen, an denen wir Alpenstadt-Schokolade, Bündner Sushi, die berühmte Bündner Nusstorte sowie ein Glas Churer Schiller verkosten dürfen.

Luftaufnahme von Churs Altstadt | © Gettyimages.com/canetti

Im Glacier Express von Chur nach Zermatt

Am zweiten Tag des Kurztrips in die Schweiz fahren wir im weltberühmten Glacier Express von Chur nach Zermatt im Kanton Wallis. Etwa sechs Stunden benötigt der langsamste Schnellzug der Welt für diese spektakuläre Strecke durch die Schweizer Alpen. Während wir ein köstliches Drei-Gänge-Menü serviert bekommen, zieht eine beeindruckende Landschaft an uns vorbei. Durch die riesigen Fensterscheiben des Panoramawagens haben wir die beste Aussicht auf die Rheinschlucht, die durch riesige Bergstürze entstand und als Grand Canyon der Schweiz bezeichnet wird. Über zahlreiche Brücken und durch Tunnel hindurch, an malerischen Alpenweiden und Bergdörfern vorbei, schraubt sich der Glacier Express durch die Berge und legt dabei bemerkenswerte Höhenunterschiede zurück. Der höchste Punkt der Strecke, der Oberalppass, liegt auf 2.033 Metern über dem Meeresspiegel. Hier erwartet uns eine schneeweiße Winterlandschaft.

Der Glacier Express fährt über den Oberalppass in den Schweizer Alpen  | © © Gex AG / Stefan Schlumpf

Zermatt – Matterhorn und Gornergrat

Nun geht es über Andermatt und Brig durch tiefe Schluchten und grüne Täler, bis wir am späten Nachmittag unser Ziel, das autofreie Bergdorf Zermatt, erreichen. Es liegt am Fuße des legendären Matterhorns und bietet eine traumhafte Kulisse. Wir checken im Hotel La Ginabelle ein und machen uns gleich auf den Weg zur Pendelbahn, die uns über die Bergstationen Furi und Trockener Steg hinauf zum Matterhorn Glacier Paradise befördert. Hier lassen wir den Tag mit einem feinen Apéro in der Gondel und anschließendem Abendessen im gemütlichen Gipfelrestaurant ausklingen. Obwohl der Himmel zuzieht und dichte Nebelschwaden das Matterhorn verdecken, erleben wir einen wunderbaren Abend mit traditioneller Livemusik und einer Führung durch den höchsten Gletscher-Palast der Welt.

Wanderweg mit Blick auf das Matterhorn in Zermatt bei Sonnenschein | © © Gettyimages.com/4maksym

Zusatzoption Gornergrat

Am letzten Tag unserer „Kurz mal in die Schweiz“ - Reise steht die Heimfahrt nach Deutschland auf dem Programm. Vorher sollten Sie sich einen individuellen Ausflug zum 3.089 Meter hohen Gornergrat nicht entgehen lassen. Mit der orangefarbenen Gornergrat Bahn, die gleich gegenüber des Bahnhofs in Zermatt startet, gelangen Sie innerhalb 33 Minuten zum Gipfel, von dessen Aussichtsplattform Sie einen herrlichen Rundumblick über die schneebedeckten Alpen genießen.

Entdecken Sie jetzt bei Ameropa passende Angebote für Ihren Kurzurlaub in die Schweiz

Schweiz_Zermatt_Schnee | © © George Clerk