Europa-Park: Nervenkitzel und Spaß garantiert

blue_fire_coaster.jpg

Der 95 Hektar große Freizeit- und Themenpark liegt mitten in Baden-Württemberg und ist dank seiner Attraktionen-Vielfalt, vom Abenteuerspielplatz über die Dampferfahrt bis hin zur Achterbahn und Wildwasserbahn, der meistbesuchte deutsche Freizeitpark. Ein ganz besonderes Highlight sind die 14 europäischen Themenbereiche. Alle diese Bereiche sind realitätsgetreu gestaltet und locken mit landestypischen Speisen. Was es im Europa-Park noch alles zu entdecken gibt, haben wir uns für Sie angeschaut.

Unkomplizierte Anreise
Gerade für Familien sind ein einfacher Anfahrtsweg und eine gute Erreichbarkeit sehr wichtig. Nicht zuletzt deswegen ist der Europa-Park ein ideales Familienziel. Der Freizeitpark liegt an der Autobahn A5 und ist durch seine Lage mitten in Baden-Württemberg für Gäste aus vielen Regionen einfach und bequem zu erreichen. Nach der Abfahrt an der Ausfahrt „57b Rust“ ist man schnell auf dem Parkgelände und bei den dazugehörigen Hotels. Praktisch ist, dass Hotelgäste kostenfrei direkt auf den Parkplätzen des ausgewählten Hotels parken können. Alternativ kann man auch ganz einfach mit der Bahn anreisen und an der offiziellen Haltestelle am Bahnhof Ringsheim aussteigen. Von dort geht es mit den Bus weiter zum Europa Park.

Auf zu den Attraktionen
Nachdem das Gepäck beispielsweise im 4-Sterne Burg-Hotel Castillo Alcazar abgestellt ist, können die Gäste direkt über den separaten Eingang in den Park und unmittelbar in den spanischen Themenbereich in der Nähe der neuen Tapasbar gelangen. Ein Vorteil ist, dass in der Sommersaison für Hotelgäste mit einer gültigen Eintrittskarte einige Attraktionen schon 30 Minuten vor der offiziellen Parköffnung geöffnet sind, in der Wintersaison sogar schon 60 Minuten früher.

Als erste Attraktion eignet sich der mit vielen liebevollen Details ausgestattete Märchenpark. Unter anderem lässt es dort Frau Holle schneien und man kann sich Grimm’sche Märchen erzählen lassen. Ideal für die kleinen und großen Gäste. Für alle Kinder, die es gerne etwas actiongeladener möchten, bieten sich der angrenzende Spielplatz oder das Kettenkarussell in der Nähe an. Größere Kinder können sich gleich nebenan auf eine rasante Fahrt mit der Achterbahn „Arthur“ freuen. Besonders spannend dabei ist der Wechsel aus Innen- und Außenride – ein tolles Erlebnis für Achterbahnfans. Die Vorlage für die Gestaltung der Bahn war übrigens der Kinohit „ARTHUR und die Minimoys“ von Starregisseur Luc Besson.

Für alle, die von den aufregenden Attraktionen Hunger bekommen haben, empfiehlt es sich, im mittelalterlichen Schloss Balthasar einzukehren, das im deutschen Themenbereich liegt. Dort kann man die Sonne im Biergarten genießen und ins mittelalterliche Lebensgefühl eintauchen. Praktisch für Familien ist auch, dass im Schlossrestaurant täglich ein preiswertes Tagesgericht angeboten wird.

Frisch gestärkt geht die Reise auch schon weiter. Denn im isländischen Themenbereich gibt es jede Menge Highlights für Wasserratten. Neben der Schifffahrt „Whale Adventures“ kann man sich auf der Wikingerinsel auch mit Wasserkanonen erfrischen. Super für warme Sommertage! Wenn Sie noch mehr Erfrischung wünschen, ist die Wildwasserbahn „Atlantica Supersplash“ im Themenbereich Portugal unsere Top-Empfehlung. Je nach Außentemperatur können die Techniker des Parks die Höhe der Fontänen steuern und so auch den „Erfrischungsgrad“ der Fahrenden und Zuschauer. Wenn Ihnen nach noch mehr Spannung und Adrenalin ist, setzen Sie sich am besten in die letzte Reihe der Bahn, dort sind die Fliehkräfte am höchsten.

Erlebnishotel: Mittelalterflair im Burghotel Castillo Alcazar
Nach einem spannenden Tag mit vielen neuen Eindrücken kann man sich abends im 4-Sterne Burg-Hotel Castillo Alcazar erholen. Die Dekoration mit Ritterrüstungen und Wappen kommt bei Kindern besonders gut an. Für die Eltern gibt es dort ein großes Doppelbett, für die kleinen Gäste ein Hochbett. Für die ganz Kleinen gibt es ein separates Kinderbettchen, sodass sie direkt neben den Eltern schlafen können. Am nächsten Morgen können sich die Gäste von einem leckeren und reichhaltigen Inklusive-Frühstücksbuffet verwöhnen lassen. Eine Besonderheit für Kinder ist dabei, dass die Euromaus, das Maskottchen des Parks, mit ihren Freunden ebenfalls anwesend ist.

Praktische Tipps für Familien
Für Familien ist aber ein Besuch im Freizeitpark bei allem Spaß oft auch nicht ganz frei von Stress. Damit Ihr Besuch im Europa-Park möglichst angenehm wird, haben wir noch ein paar praktische Tipps für Sie:

· Überprüfen Sie die Wartezeiten der Attraktionen auf Park-Apps oder Übersichtstafeln, die im Park verteilt sind. So können Sie Schlangen vermeiden und falls doch mal mehr Leute bei einer Attraktion anstehen, vielleicht vorher zu einem anderen spannenden Highlight abbiegen.

· Erkundigen Sie sich im Vorfeld über Wickelstationen, nehmen Sie ausreichend Sonnenschutz, sprich Sonnencreme sowie Kopfbedeckungen mit und checken Sie die Größenangaben für die Kinder. Nichts ist für kleine Parkfans bitterer als an der Messlatte zu stehen und zu merken, dass man die Bahn nicht fahren darf.

· Ideal sind zudem „Fast Lane Tickets“ oder Attraktionen mit „Baby Switch“. Hier sind Familien mit Kleinkindern bevorzugt, da man direkt nach dem Ausstieg den Kinderwagen vom Partner übernimmt und dann der Partner ohne Anstehen einsteigen kann.

Europa-Park immer wieder spannend
Mit diesen praktischen Tipps sind Sie bestens ausgestattet und können sich auf einen spannenden Aufenthalt im größten Freizeitpark Deutschlands freuen. Und auch wenn Sie schon mal da waren, lohnt sich ein erneuter Besuch im Europa-Park, da jedes Jahr neue faszinierende Attraktionen dazukommen. Im späten Frühjahr dieses Jahres wird beispielsweise ein neuer Themenbereich eröffnet: Der Länderbereich Irland wird die große überdachte Spielewelt „Limerick Castle“ haben und neben Traktorfahrten, einer Kinderachterbahn auch eine Kinderschiffschaukel anbieten – ideal für die kleineren Kids.

Wenn Sie noch mehr über den Europa-Park erfahren möchten, schauen Sie doch mal hier auf der Themenseite auf unserer Website vorbei.

 

Andreas, Bereichsleiter

Reiselust -
der Ameropa Blog

Lassen Sie sich inspirieren und erhalten Sie weitere wertvolle Insider-Tipps!

Mehr Insider-Tipps