Dresden – Die Brauhaus-Stadt mit Charme

Altstadt in Dresden - © Sean Pavone  / iStockphoto

Dresden hat eine Vielzahl an traditionellen Bierhäusern zu bieten. Mit rund 200 Litern pro Einwohner lag die Pro-Kopf-Produktion in Sachsen 2015 im Ländervergleich zudem sogar auf Platz eins und somit vor den Bayern. Aber damit nicht genug – Sachsen begeistert mit noch mehr Tradition.

Jahrhundertlange Biertradition
Wussten Sie beispielsweise, dass das international erfolgreiche Radeberger Bier am Stadtrand von Dresden produziert wird? Zudem wurde die sächsische Wernesgrüner Brauerei bereits im Jahr 1436 gegründet und ist somit sogar älter als das Qualitätsversprechen des berühmten Reinheitsgebotes, das 1516 die bayerischen Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. erließen. Neben dem Brauhaus Radeberger wurde auch die Traditionsmarke Feldschlösschen, die heute eine der größten Braustätten Sachsens ist, in Dresden gegründet. Nur eine Autostunde von Dresden entfernt erlebt man mit der Brauerei Landskron in Görlitz eines der ältesten produzierenden Industriedenkmäler Deutschlands. Spannend ist, dass das Bier dort in 18 Meter Tiefe ganze 40 Tage gelagert wird, um so den besonderen Geschmack zu bekommen.

Einzigartige Bierevents in Dresden
Nun aber genug von der Theorie, denn schließlich will das gebraute Bier auch probiert werden. Wie wäre es mit einem Brauseminar oder einer Biertour, um noch mehr zum Thema zu erfahren und die besten Gerstensäfte selbst zu testen? Im Brauseminar der Hausbrauerei Schwingenheuer lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie selbst zu Hause Bier nach dem Reinheitsgebot herstellen können. Währenddessen dürfen Sie natürlich so viel Bier kosten, wie Sie möchten. Damit Ihnen der Alkohol nicht zu Kopf steigt, wird außerdem eine deftige Brauermahlzeit angeboten. Einzigartig wird es auch auf der Radeberger „Bus-Genuss-Tour“, dazu werden Sie im Showbus der Marke in die knapp 30 Minuten von Dresden entfernte Bierstadt chauffiert. Angekommen in Radeberg erwartet Sie dort eine kurze Führung durch die Exportbierbrauerei und natürlich eine fachgerechte Bierverkostung.

Kulinarik in Brauhäusern
Aber wer behauptet, dass Bier nur getrunken werden kann? Der Hopfensaft lässt sich in der Küche vielseitig einsetzen. Sächsische Klassiker und ungefiltertes Bier gibt es im Ballhaus Watzke, das neben historischer Braustube auch mit einem Biergarten und Altstadtblick besticht. Leckeren Flammkuchen können Sie im Brauhaus am Waldschlösschen, der zeitgleich ältesten heute noch aktiven Aktienbrauerei Deutschlands, kosten. Viele weitere interessante Ecken und aufregende Gaststätten lassen sich bei einer Stadtführung inklusive Braumeisterschmaus entdecken.
Worauf warten Sie? Tauchen Sie in die Geschichte des Dresdener Bieres ein und probieren Sie die berühmten Bierspezialitäten der sächsischen Stadt. Buchen Sie jetzt bei Ameropa Ihre Städtereise nach Dresden.

 

Sabine, E-Commerce

Reiselust -
der Ameropa Blog

Lassen Sie sich inspirieren und erhalten Sie weitere wertvolle Insider-Tipps!

Mehr Insider-Tipps