Städtereisen Berlin günstig buchen

Berlin ab 28 €

1 Ü/F im Hotel wählen & Bahnfahrt ab 19 € pro Person & Strecke dazu buchen

Zu den Berlin-Hotels

Vielfältig und bunt: Berlin auf einer Städtereise erleben!

Die offizielle Hauptstadt mit dem Regierungsviertel, die Künstlerhauptstadt mit ihren Galerien und der Museumsinsel, die szenige Hauptstadt mit ihren angesagten Clubs, Shops und Restaurants oder das "grüne" Berlin mit seinen Seen, Parks und Wäldern? Mit uns genießen Sie die Vielfalt zwischen Spree und Havel - vom Bummel über den legendären "Kudamm" über einen Abstecher nach Berlin Mitte und Kreuzberg in das Zentrum des kreativen Berlins über einen Ausflug zu Meilensteinen der deutschen Geschichte bis hin zu einem Tag am Wannsee. Abends warten die unzähligen Theater, Events, Restaurants, Bars und Clubs auf Sie! Ob Top-Hotels, Angebote inkl. Bahnfahrt oder Kulturevents - wir haben für jeden die passende Städtereise nach Berlin im Angebot.

Dank Ameropa.de schon ab 66 €* Berlin erleben! Wir bieten Ihnen:

  • Große Auswahl an Hotels in Berlin inkl. Frühstück zu günstigen Preisen - Beispiel: eine Nacht im Novum Hotel Aldea Berlin Zentrum ab 28 €*
  • Immer den günstigsten Bahnpreis: ab 19 €* pro Person & Strecke nach Berlin
  • Auf Wunsch vielseitige Aktivitäten zubuchbar
  • Reiseunterlagen sofort ausdrucken
  • Gratis Gutscheine für Flinkster Carsharing und Call a Bike

* Stand der Preise: 10. Juni 2016. Zwischenverkauf vorbehalten.

Ameropa Bahnreisen - einfach buchen in 5 Schritten

Buchen leicht gemacht

5 einfache Schritte zu Ihrer Ameropa Bahnreise

1. Suchen Sie nach Ihrem Wunsch-Reiseziel
2. Wählen Sie Ihr Hotel
3. Gewünschte Bahnfahrt auswählen
4. Auf Wunsch Zusatzleistungen hinzufügen
5. Persönliche Daten eingeben und Buchung abschließen

Top-Angebot:
1 Ü/F inkl. Bahnfahrt
2. Klasse

Schon ab 99 €!

Top Sehenswürdigkeiten in Berlin

Die Highlights von Berlin auf einen Blick

1 / 10

Hackesche Höfe

Mit den Hackeschen Höfen erleben Sie ein kulturelles und architektonisches Highlight Berlins. Die acht miteinander verbundenen Innenhöfe bilden das größte geschlossene Hofareal Deutschlands. Diese traumhafte Jugendstilkulisse, die 1993 komplett renoviert wurde, lädt sie zwischen der Rosenthaler und der Sophienstraße in herrliche Cafés ein. Statten Sie auch den spannenden, individuellen Läden und kuriosen Designerboutiquen dort einen Besuch ab und erstehen Sie schöne Souvenirs, die sie an ihre Reise nach Berlin zurückdenken lassen. In diesem Ambiente kann es nur ein traumhafter Start für den Tag in Berlin werden. Adresse: Rosenthaler Straße 40/41, Sophienstraße 6 10178 Berlin S-Bahn: Hackescher Markt

Museumsinsel

Auf der berühmten Berliner Spreeinsel können Sie die bekanntesten und beeindruckendsten Museen der Hauptstadt besuchen, die sich dort nach dem Vorbild antiker Tempelbezirke aneinander reihen. Sie haben die Wahl zwischen den Kunstschätzen der Antike, beispielsweise im eindrucksvollen Pergamonmuseum oder im Alten Museum Karl Friedrich Schinkels, oder den Glanzlichtern moderner Kunst im Neuen Museum. Im Anschluss an so viel Kunst und zum Verarbeiten all der neuen Eindrücke bietet die Museumsinsel einen prächtigen Lustgarten, der die passende Entspannung bietet, bevor es auf dem Stadtrundgang durch Berlin weitergeht. Adresse: Am Kupfergraben, 10117 Berlin S-Bahn: Hackescher Markt

Gendarmenmarkt

Gar nicht weit von der Museumsinsel entfernt, können Sie am Gendarmenmarkt das ursprüngliche Berlin erleben. Schon im Jahr 1688 wurde der Grundstein für dieses Platz-Ensemble zwischen dem Französischen und dem Deutschen Dom gelegt. 1821 wurde der Platz rund um den Gendarmenmarkt fertiggestellt. Bis heute ist dort eine sehr besondere Atmosphäre zu spüren, die zu einer kleinen Verschnaufpause in einem der umliegenden Cafés einlädt. Ganz entspannt kann man hier das bunte Treiben der Hauptstadt beobachten und durchatmen, bevor man zur nächsten Berliner Sehenswürdigkeit aufbricht. Adresse: Gendarmenmarkt, 10117 Berlin U-Bahn: Französische Straße

Checkpoint Charlie

Eines der eindrucksvollsten Zeugnisse der Geschichte zur Teilung Berlins lernen Besucher am Checkpoint Charlie kennen. Der einstige militärische Kontrollpunkt ist, auch wenn die ursprünglichen Schlagbäume und Wachtürme längst Nachbauten weichen mussten, immer noch ein bedeutendes Monument für das Schicksal vieler Bürger in Deutschland. Früher von den Amerikanern kontrolliert, gab es am Checkpoint Charlie zahlreiche Fluchtversuche, deren Emotionalität man heute noch spüren kann. Noch tiefer kann man im nahegelegenen Mauermuseum in die deutsch-deutsche Geschichte eintauchen. Adresse: Friedrichstraße 43-45, 10117 Berlin U-Bahn: Kochstraße

Reichstag

Einst Tagungsort für das Parlament der Weimarer Republik und Außenstelle des Bonner Bundestags, ist der Reichstag heute das Zentrum der deutschen Politik und einer der prunkvollsten Bauten Berlins. Besonderes Highlight ist die gläserne Kuppel des Reichstags, die als Zeichen der Transparenz vom britischen Stararchitekten Sir Norman Foster geschaffen wurde. Die Kuppel und der Reichstag selbst können nach vorheriger Anmeldung auf der Website des Reichstags besucht werden. Während der Sitzungswochen können Sie die deutsche Politikszene im Plenum live erleben. Auch vor Last Minute-Reisen sollte man nicht vergessen, online nachzuschauen, ob es noch freie Plätze gibt. Adresse: Platz der Republik 1, 11011 Berlin S-Bahn: Unter den Linden

Brandenburger Tor

Am Brandenburger Tor erleben Berlinbesucher Geschichte hautnah. Die von C.G. Langhans nach dem Vorbild der griechischen Akropolis erbaute Skulpturenformation wurde 1791 fertiggestellt. 1793 wurde das monumentale Brandenburger Tor um die von Johann Gottfried Schadow entworfene Quadriga ergänzt. Seit seinem Bau hatte das berühmte Tor eine zentrale Bedeutung für die Geschichte Deutschlands. Insbesondere nach dem Mauerbau wurde es zum Symbol für die Teilung Deutschlands. Somit ist es nicht verwunderlich, dass gerade hier die wichtigsten Momente der Wiedervereinigung Deutschlands stattfanden. Adresse: Pariser Platz, 10117 Berlin S-Bahn: Unter den Linden

Potsdamer Platz

Der Potsdamer Platz spiegelt das urbane Berlin wider. Der moderne und groß angelegte Platz, der von schweren Kriegsschäden erschüttert lange Zeit brach lag, wurde nach dem Fall der Berliner Mauer wiederbelebt und ist heute einer der lebendigsten Orte der Hauptstadt. Die zeitgenössische Architektur am Potsdamer Platz begeistert Touristen. Auch das Thema Film spielt am Potsdamer Platz eine große Rolle. 2000 eröffnete das Sony Center, in dem ein IMAX-3D-Kino Filmhighlights zeigt. Und wem das noch nicht reicht, der kann sich auch im daneben liegenden Filmmuseum weiter über Filmgeschichte und das Leben bekannter Schauspieler informieren. Adresse: Potsdamer Platz, 10785 Berlin U-/S-Bahn: Potsdamer Platz

Kurfürstendamm

Der 3,5 km lange Boulevard an der geschichtsträchtigen Gedächtniskirche ist Berlins Flaniermeile. Ursprünglich wurde der Kurfürstendamm 1542 als Reitweg angelegt, der das Berliner Stadtschloss mit dem Jagdschloss in Grunewald verband. Bereits zur Kaiserzeit und vor allem in den goldenen Zwanziger Jahren war die Prachtstraße aber vorrangig als Amüsiermeile bekannt. Heute reihen sich unzählige Geschäfte gängiger Marken, Designerboutiquen und Läden mit kuriosen Berliner Souvenirs aneinander und lassen das Shoppingherz höher schlagen. Adresse: Kurfürstendamm, 10789 Berlin U-Bahn: Kurfürstendamm

Kaufhaus des Westens

Neben dem Kurfürstendamm bietet Berlin ein weiteres bekanntes Shopping-Highlight: das berühmte Kaufhaus des Westens, das von den Berlinern liebevoll KaDeWe genannt wird. 1907 erbaut, wurde es im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und erst 1950 wieder eröffnet. Seitdem begeistert es das Konsumentenherz seiner Besucher. Ähnlich wie die berühmtesten Konsumtempel Europas – Harrods in London oder die Galeries Lafayettes in Paris – bietet das KaDeWe auf mehreren Etagen eine tolle Auswahl an Mode, Schmuck, Kosmetik und Feinkost. Mit ein bisschen Glück kann man in der Delikatessenabteilung sogar die eine oder andere Leckerei probieren. Adresse: Tauentzienstraße 21–24, 10789 Berlin U-Bahn: Wittenbergplatz

Unser Tipp: Den Abend in der Ankerklause ausklingen lassen

Neben Geschichte, Shopping und Kultur hat Berlin auch ein reges Nachtleben und kulinarische Highlights zu bieten. In der Kreuzberger Ankerklause kommt beides zusammen. Am Kottbusser Tor, direkt zwischen den Stadtteilen Kreuzberg und Neukölln gelegen, lernt man in der Ankerklause die schönste Hafenbar Berlins mit lecker herzhaftem Berliner Essen und das ursprüngliche Nachtleben der Hauptstadt kennen. Und wer nach dem Tag in Berlin noch fit genug ist, der kann zumindest jeden ersten Donners- tag im Monat in der Ankerklause auch das Tanzbein schwingen und bei Indie, Pop oder Eighties-Klängen den Abend in Berlin ausklingen lassen. Adresse: Kottbusser Damm 104, 10967 Berlin U-Bahn: Kottbusser Tor

24 Stunden in Berlin

24 Stunden in Berlin - Grafik

Ein Bummel unter den Linden oder eine Shoppingtour am Kurfürstendamm? Oder besichtigen Sie doch lieber die wichtigsten Museen und politischen Bauten der deutschen Hauptstadt? Egal, was einen Städtetrip für Sie zu einem gelungenen Urlaub macht – Sie werden es in Berlin finden. Die Spreemetropole bietet für jeden Geschmack etwas und hat so viele verschiedene Facetten, dass es einem nie langweilig wird. Der von uns geplante Rundgang durch Berlin führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und hilft Ihnen dabei, Ihren Aufenthalt zu einer unvergesslichen Städtereise zu machen. Unsere Übersicht mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten hilft Ihnen dabei, Ihren Aufenthalt in Berlin zu einer unvergesslichen Städtereise zu machen.

Berlin Welcome Card Tipp: Mit der Berlin Welcome Card genießen Sie 48 bzw. 72 Stunden freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Verkehrsbund Berlin-Brandenburg, ausgenommen Ausflugs- und Sonderlinien, und bis zu 50 % Ermäßigung bei vielen Attraktionen.
Pro Person ab 19 €. (Zubuchbar nach Auswahl Ihres Wunschhotels)

Jetzt Infografik runterladen

Mit der Familie nach Berlin?

Mit unseren Insider-Tipps wird der Familienurlaub in Berlin zum unvergesslichen Erlebnis

Hier geht's zu den Insider-Tipps

** Die 19 € Sparpreis-Aktion ist zwischen dem 11. Februar und dem 12. September 2016 für den Reisezeitraum vom 11. Februar bis zum 10. Dezember 2016 buchbar. Der kontigentierte Sonderpreis von 19 € (einfache Fahrt) ist abhängig vom Abfahrts- und Zielbahnhof und muss spätestens 1 Tag vor Reisebeginn gebucht werden. Das Angebot ist nur in Fernverkehrszügen (ICE, IC/EC und IC Bus) sowie in der 2. Wagenklasse gültig. Züge des Nahverkehrs (S-Bahn und Regional-Züge) im Vor- und Nachlauf können nicht mit dem Aktionsticket genutzt werden. Die Fahrkarte ist ausschließlich für die eingetragenen Tage und Züge gültig (Zugbindung), es sind keine Umwege gestattet. Eine weitere Ersparnis ist durch den regulären BahnCard 25-Rabatt in Höhe von 25 % auf den Sparpreis-Ticketpreis möglich. Die 19 € Sparpreis-Aktion mit BahnCard 25 sowie BahnCard 50 und inkl. City-Ticket wird innerhalb des City-Ticket Geltungsbereich in Nahverkehrszügen anerkannt. Eigene Kinder/Enkelkinder im Alter bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung mindestens eines eigenen Eltern-/Großelternteiles reisen kostenfrei mit, wenn für mindestens einen Erwachsenen die 19 € Sparpreis-Aktion gebucht wurde; hier ist der Eintrag auf der Fahrkarte erforderlich. Erstattung oder Umtausch sind gegen ein Entgelt von 17,50 € bis einen Tag vor dem 1. Geltungstag der Fahrkarte möglich. Ab dem 1. Geltungstag ist eine Erstattung ausgeschlossen. Die Aufhebung der Zugbindung durch den Kauf eines "Sparpreis-Zusatz-Tickets" ist ausgeschlossen. Nur solange der Vorrat reicht, vorbehaltlich Änderungen und Zwischenverkauf.

Ameropa Blog

Trabi-Safari durch die Hauptstadt

Hier geht's zum Blogartikel