Zürich – Stadt am See

Zürich –
Heimliche Hauptstadt der Schweiz

Jetzt buchen: 1 Ü/F in Zürich ab 52 €

Exklusive Weltstadt mit Gemütlichkeitsfaktor

Die Lebensqualität in Zürich ist kaum zu überbieten, denn die Lage am Zürichsee macht die von grünen Hügeln umgebene Stadt einzigartig. Durch die Kombination aus moderner Städteentwicklung und entspannter Natur ist Zürich ein echtes Highlight, das es zu erleben gilt. Ein gutes Beispiel für die gekonnte Kombination ist der innovative Freitag Tower und dazu der grüne Uetliberg.

Doch auch die Züricher Altstadt ist dank ihrer Fußgängerzonen mit exklusiven Designerläden, kleinen Boutiquen sowie charmanten Cafés und Restaurants einen Besuch wert. Besonders beliebt zum Spazieren und Shoppen ist dabei vor allem die luxuriöse Bahnhofsstraße.

Der Zürichsee, viele Grünflächen und die fußgängerfreundliche Altstadt sind nur einige Besonderheiten, welche die Weltstadt mit Gemütlichkeitsfaktor zu bieten hat. Besuchen Sie Zürich und erleben Sie das einmalige Flair der heimlichen Schweizer Hauptstadt.

Zürich auf einen Blick

Blick über die Dächer von Zürich - © elxeneize /Fotolia.com

Highlights und Sehenswürdigkeiten

  • Zürichsee
  • Züricher Großmünster
  • Fraumünster
  • Altstadt
  • Kunsthalle Zürich
  • Botanischer Garten
  • Opernhaus
  • Bellevueplatz
  • Lindenhof
  • Rotes Schloss

Zürich entdecken und erleben

Das überschaubare Züricher Zentrum reicht vom Hauptbahnhof bis zum Zürichsee. Diese beiden Orte werden dabei von der populären Bahnhofsstraße verbunden, eine der nobelsten und exklusivsten Einkaufsmeilen in ganz Europa.

Die Bahnhofsstraße ist ein wahres Paradies zum gepflegten Sehen und gesehen werden in Zürich. Dabei reiht sich eine Luxusmarke an die andere. Egal, ob Sie auf der Suche nach einem neuen Outfit, funkelndem Schmuck oder süßem Souvenir sind, hier werden Sie in jedem Fall fündig. Wenn Sie dann anschließend von der Bahnhofstraße in die Augustinergasse abbiegen, entdecken Sie weitere verborgene Schönheiten der Stadt. Besonders charmant sind dabei die Erkerhäuser, welche Sie auf dem gesamten Weg zum Lindenhof begleiten.

Hinter dem Begriff Lindenhof verbirgt sich nichts Geringeres als die wohl älteste öffentliche Grünanlage von Zürich. Bereits 1500 v. Chr. errichteten die Römer dort eine Zollstation und später ein Kastell. Heute ist der Platz mit seinen dichten Bäumen ein kleines Paradies, um einfach kurz zu entspannen oder gemeinsam eine Partie Schach zu spielen. Auch, wenn Sie den Lindenhof nur zu Fuß erreichen können, lohnt sich dieser Spaziergang allemal. Denn sobald Sie den Lindenhof durch die verschlungenen Gassen Zürichs erreicht haben, erwartet Sie dort eine wunderbare Aussicht über die Stadt und die Limmat.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses Limmat gibt es zudem ein weiteres Highlight: der Stadtteil Niederdorf. Das lebendige und quirlige Viertel der Züricher Altstadt galt lange als Sündenpfuhl. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Stattdessen finden Sie in den autofreien Gassen zahlreiche beliebte Bars, Restaurants und kleine Läden. Übrigens, das imposante Großmünster mit seinen berühmten Doppeltürmen befindet sich auch in Niederdorf.

Sehenswerte Orte in Zürich

1 / 6

Zürichsee

Der Zürichsee garantiert Spaß für alle Altersklassen. Hier können Sie Sport treiben, an den Ufern in der Natur entspannen oder ein gutes regionales Essen genießen. Regelmäßig finden Veranstaltungen unter freiem Himmel statt - mit fantastischem Blick aufs Wasser. Außerdem können Sie eine Schifffahrt unternehmen, um die eindrucksvolle Kulisse auf sich wirken zu lassen.

Großmünster und Hans-Waldmann-Denkmal

Hans Waldmann war gegen Ende des 15. Jahrhunderts Bürgermeister von Zürich und außerdem ein erfolgreicher Heerführer. Noch heute thront sein Denkmal auf der Münsterbrücke, die Großmünster und Fraumünster verbindet. Das Großmünster ist das Wahrzeichen der Stadt.

Fraumünster

Früher war das Fraumünster ein Frauenkloster - daher stammt auch sein Name. Heute ist es eine evangelische Kirche, die ganzjährig für Besucher aus aller Welt geöffnet ist. Als besondere Highlights einer Besichtigung gelten die bunten Kirchenfenster sowie das Kryptamuseum.

Altstadt

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt können Sie viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Das Großmünster und der Alfred-Escher-Brunnen sind nur zwei Beispiele. Aber auch als Shopping-Paradies eignet sich die Altstadt, die neben historischen Bauten auch eine der bekanntesten Einkaufsstraßen überhaupt beherbergt.

Lindenhof

Von nirgendwo sonst hat man einen so guten Ausblick auf die Dächer der Stadt wie vom Lindenhof aus. Dort, wo im 4. Jahrhundert noch ein römisches Kastell stand, das bald durch eine königliche Residenz abgelöst wurde, ist heute ein kleiner Platz der Ruhe und Erholung mitten in der Stadt. Der Lindenhof ist bei Einwohnern und Besuchern gleichermaßen beliebt.

Rotes Schloss

Bei diesem unter Denkmalschutz stehenden Bauwerk mit außergewöhnlicher Architektur handelt es sich eigentlich gar nicht um ein Schloss. Es ist ein Wohn- und Geschäftsgebäude aus dem späten 19. Jahrhundert. Das rote Schloss steht am Ufer des Zürichsees und gehört zu den Bauwerken, die man bei einem Zürichbesuch auf jeden Fall gesehen haben sollte.

Events & Veranstaltungen in Zürich

Plakat zur zum alljährlichen Brauch des Sechseläutens - ©kumdinpitak /Fotolia.com

Sechseläuten

Am dritten April-Montag, wenn die Temperaturen langsam steigen und die ersten Blumen und Bäume blühen, wird mit dem Sechseläuten der Frühlingsbeginn für alle Züricher festgelegt. Der Brauchtum ist dabei seit jeher der gleiche. Auf dem Sechseläutenplatz wird ein rund zehn Meter hoher Scheiterhaufen mit dem Böögg, ein über drei Meter großer mit Feuerwerkskörpern gefüllter Schneemann, angezündet. Die Legende besagt: je schneller das Feuer den Kopf des Böögg erreicht ist und diesen zum Explodieren bringt, desto schöner wird der Sommer.

Züri Fäscht am Abend mit erleuchteten Fahrgeschäften und dem Zürichsee im Hintergrund

Züri Fäscht

Das erste Züri Fäscht wurde bereits im Jahr 1951 gefeiert und seit 1991 findet es offiziell alle drei Jahre in Zürich statt. Das größte Schweizer Volksfest lockt dabei am ersten Juli-Wochenende etwa zwei Millionen Gäste in die Züricher Straßen. Neben dem großen Jahrmarkt bietet das Züri Fäscht mit seinen aufgebauten Ständen auch kulinarische Spezialitäten aus aller Welt an. Dank dem musikalisch untermalten Feuerwerk gibt es passend dazu sowohl am Freitag- als auch Samstagabend stets einen imposanten Tagesabschluss.

Luftaufnahme der Street Parade in Zürich

Street Parade

Mitte August findet mit der bunten Street Parade die langlebigste aller Techno-Paraden in Zürich statt. Dabei tanzen und feiern rund eine Million Teilnehmer zu elektronischen Klängen durch die Züricher Altstadt. Berühmte DJs und DJanes legen dazu auf bis zu 30 Metern langen LKWs, den sogenannten Love Mobiles, ihre Platten auf. Im Schritttempo geht es dann auf der 2,4 Kilometer langen Parade vom Utoquai angefangen, am Seeufer entlang, vorbei am Opernhaus bis hin zum Hafen. Ein Fest der Toleranz, Freude und Musik!

Reiselust -
der Ameropa Blog

Lassen Sie sich inspirieren und erhalten Sie weitere wertvolle Insider-Tipps!

Mehr Insider-Tipps

Weitere Reiseziele