Provence – eine Region für alle Sinne

Provence –
Erleben Sie die Farbenpracht!

Zu den Angeboten ab 23 €

Provence – idyllische Landschaften

Die Provence im Südosten Frankreichs bietet bezaubernde Landschaften, malerische Dörfer mit provenzalischen Märkten und violett leuchtende Lavendelfelder. Dabei verströmen die Lavendel- und Kräuterfelder mit Thymian und Rosmarin den für die Provence typischen Geruch.

Ob Wandern in der Schlucht von Verdon, Strandurlaub am Mittelmeer oder Kultur in den Städten erleben - die vielen Facetten der Provence machen die Region zu einem idealen Urlaubsziel. Sehenswerte Orte in der Provence sind die Städte Marseille, Avignon, Apt und Aix-en-Provence, die mit ihren historischen Bauwerken und interessanter Geschichte beigeistern.

 

Die Provence auf einen Blick

Lavendelfeld bei Sonnenuntergang - © sara_winter/Fotolia.com

Highlights und Sehenswürdigkeiten:

  • Marseille
  • Avignon
  • Lac de Sainte-Croix
  • Aix-en-Provence
  • Schlucht von Verdon
  • Camarque
  • Pont du Gard
  • Ockerbrüche bei Roussillon

Die Provence entdecken

Das Département Alpes-de-Haut-Provence im Norden wird von den Alpen und dem 21 km langen "Canyon du Verdon" bestimmt. Durch die Schlucht schlängelt sich der smaragdgrüne Fluss den man beim Rafting oder Canyoning entdecken kann. Auch die Höhenstraße sowie die Wanderwege in der Schlucht lieferen tolle Ausblicke auf die gewaltige Schlucht von Verdon, welche bis zum Stausee, dem Lac de Sainte-Croix, verläuft. Der See selbst lädt mit seinem türkisblauen Wasser zum Baden und Sonnen am Strand ein.

Lavendelfelder, pittorekse Dörfer und Avignon die Stadt der Päpste findet man in Vaucluse. Einen guten Überblick über die Provence erhält man vom Mont Ventoux aus. In der Nähe des Bergs befinden sich auch die berühmten Ockerbrüche von Roussillon und die für die Region typischen violett leuchtenden Lavendelfelder. Entlang der Lavendelstraße "Les Routes de la Lavande" kann man von Ende Juni bis Anfang August in die farbenprächtige Landschaft des Lavendels eintauchen und die Provence hautnah erleben.

Im Süd-Westen der Provence im Département Bouches-du-Rhône liegt die idyllische Camargue mit einer Landschaft aus Sümpfen, Seen und Sanddünen. Die Camargue ist zu dem Heimat der weißen Wildpferde, zahlreicher Flamingos und weiteren Vogelarten. Neben der eindrucksvollen Natur gibt es in der Region auch sehenswerte Städte wie Arles mit seinem monumentalen Amphitheater und Aix-en-Provence mit wunderschönen Plätzen und Cafés.

In Vas, dem südlichsten Département der Provence, wachsen prachtvolle Olivenhaine sowie dichte Eichen- und Kiefernwäder. An der Küste am Mittelmeer widerrum findet man feine Sandstrände und steile Küsten.

Sehenswert Orte in der Provence

1 / 9

Abtei Notre-Dame bei Sénanque

Das Kloster bei Sénanque ist eines der beliebtesten Fotomotive der Provence, insbesondere in der Zeit von Juli und Anfang August, wenn die Lavendelfelder vor der alten Abtei blühen. Das Kloster selbst kann auch im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Ockerbrüche bei Roussillon

Die Ockerfelsen von Roussillon erstrahlen in den unterschiedlichsten Ockertönen von strahlend gelb bis leuchtend rot. Das einmalige Farbspiel entdeckt man am besten bei einer Wanderung durch die Landschaft. Auch der Ort Roussillon selbst ist einen Besuch wert: die ockerfarbenen Häuser des Ortes erstrahlen in den engen Gassen.

Camargue

Die Camargue ist vor allem für die weißen Wildpferde und Sumpf- und Seenlandschaft bekannt. Von dem hübschen Ort Saintes-Marie-de-la-Mer lohnt sich eine Fahrradtour auf dem Deich über den Leuchtturm La Gacholle bis zum Strand von Beauduc.

Aix-en-Provence

Die ehemalige Hauptstadt der Provence bezaubert durch Barockpaläste, Parks und Brunnen. Die idyllischen Plätzen laden zum Verweilen in einem der Cafés ein, um das Savoir-Vivre der Franzosen auf sich wirken zu lassen.

Jetzt Aix-en-Provence entdecken!

Schlucht von Verdon

Der Gorges du Verdon wird auch oft als Canyon de Verdon bezeichnet und liefert ein atemberaubendes Naturschauspiel bis zum Lac de St. Croix. Die Schlucht lässt sich auf vielen Wegen entdecken, ob bei einer Wanderung, Bootstour auf dem smaragdgrünen Fluss oder beim Klettern an den bis zu 750 m tiefen Felswänden.

Mont Ventoux

Der Mont Ventoux ist mit 1.912 m der höchste Berg der Provence und ist mit über 1.000 Pflanzenarten und 100 Vogelarten eine einmalige Naturlandschaft. Erreicht man den Gipfel, welcher einer Mondlandschaft gleicht, kann man bei gutem Wetter bis zum Mittelmeer und dem höchsten Gipfel der Alpen blicken.

Avignon

Die mittelalterlich anmutende Stadt ist reich an Geschichte und historischen Bauwerken. In der Stadt befinden sich der Papstpalast und die bekannte Brücke St. Bénézet, welche auch oft Pont d'Avignon genannt wird. Auf den Plätzen von Avignon wie dem Place des Corps Saints lässt es sich herrlich im Schatten in einem Café entspannen.

Jetzt Avignon entdecken!

Lac de Sainte-Croix

Der türkisblaue Stausee liegt zwischen der Schlucht von Verdon und den Lavendelfeldern von Valensole und gilt als einer der schönsten Seen Frankreichs. Am See selbst kann man an einem der Strände Baden, Surfen oder mit einem Boot den See erkunden.

Marseille

Die älteste Stadt Frankreichs ist reich an Sehenswürdigkeiten wie dem Alten Hafen, der Basilika Notre-Dame-de-la-Garde oder der Prachtstraße Canebière. Zu dem lohnt es sich, durch die einzelnen Stadtviertel zu schlendern, welche auch heute noch ihren Dorfcharakter behalten haben.

Jetzt Marseille entdecken!

Events & Veranstaltungen in der Provence

Lavendelfeld in der Provence - © valio84sl / 2016 Thinkstock.

Lavendelfest

Der kleine Ort Sault wird aufgrund der vielen Lavendelfelder ringsum das Dorf auch als Lavendelstadt bezeichnet. Jeden 15. August findet findet nach der Lavendelernte das Lavendelfest statt. Zu dieser Zeit ist der ganze Ort mit den lila Blüten geschmückt und es werden zahlreiche Lavendelprodukte sowie regionale Produkte auf dem Markt verkauft. Eine Pferdeveranstaltung und Ponyreiten runden das Programm ab.

Zwei Ritter auf Pferden - © PH-Art/Fotolia.com

Drachen-Fest

Im Rahmen des Drachen-Fest verwandelt sich die Stadt Mondragon bei zahlreiche Veranstaltungen in ein mittelalterliches Dorf. Es gibt einen mittelalterlichen Markt, Vorführungen zu Berufen von früher, ein Krieger-Zeltlager und einen mittelalterlichen Bauernhof. Das Fest dreht sich rund um die Legende, dass ein Drachen die Rhône unsicher machte und Jungfrauen raubte. Um dieses Unheil abzuwenden wird daher jedes Jahr das abendliche Fest für den Drachen veranstaltet um ihn zu besänftigen.

Schwimmender Markt - © Picture news/Fotolia.com

Marché-Flottant

Jedes Jahr am ersten Sonntag im August findet der schwimmende Markt auf der Insel "Ilse sur la Sorgue" statt. Dann Schwimmen die Händler auf den typischen Booten den sogenannten "nego chins" über den Fluss und bieten ihre Produkte wie Blumen, Käse und Wein an.

Weitere Reiseziele