Elbe/Weser/Havel-Oder-Spree

Havel – Oder – Spree

8-tägige individuelle Radreise ab/bis Potsdam

Eine herrliche Rundtour erwartet Sie ab Potsdam. Sie radeln durch die Schorfheide, zum Werbellinsee, dem wohl schönsten See Brandenburgs, durch die großartige Landschaft des Oderbruchs, über die sanften Hügel der Märkischen Schweiz und zum Müggelsee. Entdecken Sie die reiche Kultur- und Industriegeschichte, die Traumlandschaft einer Kurfürstin rund um das Schloss
Oranienburg, das Zisterzienserkloster in Chorin und das Schiffshebewerk Niederfinow, das als
Meisterwerk der Ingenieurbaukunst gilt.

Start/Ziel: Potsdam
Länge: ca. 337-356 km
Tagesetappen: ca. 51-76 km

Streckenprofil: Die Radwege sind zum Teil in den letzten Jahren neu angelegt und asphaltiert worden. Es gibt aber auch kurze unbefestigte oder gepflasterte Passagen und Sandwege. Die Route verläuft meist flach. Am 4. und 5. Tag in der Schorfheide und der Märkischen Schweiz sind jedoch auch längere hügelige Abschnitte zu meistern. Die Radwege sind gut beschildert.

Programm:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Potsdam. Ausgabe der Mieträder (sofern gebucht).

2. Tag: Potsdam –Oranienburg(ca. 57-76km). Schifffahrt von der Innenstadt nach Sacrow. Auf dem Havel-Radweg rollen Sie zum Großen Wannsee. Tagesziel ist Oranienburg. Wer möchte, kann die Fährstrecke bis Sacrow auch auf dem Europa-Radweg R1, dem Berliner Mauerweg und Havel-Radweg meist ufernah, grün und autofrei auf dem Fahrrad zurücklegen (+19 km).

3. Tag: Oranienburg – Werbellinsee (ca.52 km). Sie radeln meist am Wasser entlang durch die Schorfheide und am Oder-Havel-Kanal entlang nach Liebenwalde. Weiter geht es am Langen Trödel bis zum Werbellinsee. Ihr Hotel liegt direkt am See in grandioser Landschaft.

4. Tag: Werbellinsee – Hohenwutzen/Oder (ca. 63 km). Am Werbellinsee entlang nach Joachimsthal.
Von der großen Aussichtsplattform genießen Sie einen spektakulären Panoramablick über das biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Beschaulich rollen Sie am Grimnitzsee entlang nach Chorin, wo ein Abstecher zum Zisterzienserkloster Chorin lockt. Freuen Sie sich anschließend auf Ihre Übernachtung direkt an der Oder.

5. Tag: Hohenwutzen/Oder – Buckow (ca. 56km). Heute erleben Sie eine ganz andere Landschaft: Oderbruch und Oder bilden eine einzigartige Naturlandschaft. Sie folgen der Oder auf dem Oder-Neiße-Radweg über Bienenwerder und Zollbrücke nach Güstebieser Loose. Auf ruhigen Landstraßen und dem Europa-Radweg R1 geht es in die Märkische Schweiz nach Buckow mit dem Brecht-Weigel-Haus am Schermützelsee.

6. Tag: Buckow – Müggelsee (ca. 51 km). Von Buckow radeln Sie zum Müggelsee. Parallel zu den Gleisen der Museumseisenbahn Buckower Kleinbahn rollen Sie bis Waldsieversdorf. Anschließend fahren Sie durch idyllische Orte wie Bergschäferei, Garzin und Garzau. Mit dem Museumspark Rüdersdorf ist ein weiterer Höhepunkt des Weltkulturerbes zu erleben. In dem Muschelkalk findet man heute versteinerte Fossilien wie Saurierknochen und Haifischzähne. Durch eine herrliche Wald- und Seenlandschaft radeln Sie nach Erkner. Freuen Sie sich auf Ihr schönes Hotel direkt am Müggelsee.

7. Tag: Müggelsee – Potsdam (ca. 58 km). Quer durch den Wald zum Müggelturm, der Ihnen einen fantastischen Ausblick über den grünsten Bezirk Berlins bietet. Mit einer kleinen Fähre fahren Sie von Wendenschloss über die Dahme nach Grünau, wo Sie kurze Zeit später auf den Berliner Mauerweg stoßen. Diesem folgen Sie am südlichen Stadtrand von Berlin entlang auf den Spuren der jungen deutschen Geschichte. Am berühmten Filmpark entlang radeln Sie bis in die historische Innenstadt von Potsdam und weiter zum Starthotel Ihrer Rundreise.

8. Tag: Individuelle Rückreise.

So wohnen Sie:

Komfortable Mittelklasse-Hotels (3- und 4-Sterne). Alle Zimmer mit Bad oder Dusche, WC.

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen/Frühstück
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Karten- und Informationsmaterial

ab 627 € pro Person

Elbe, Weser, Havel, Oder & Spree per Rad entdecken

Weser-Radweg

9-tägige individuelle Radreise

Bei dieser 9-tägigen Radreise erleben Sie den Weser-Radweg intensiv, denn nicht umsonst ist diese Tour von Hann. Münden bis Bremen der Klassiker: Sie starten in Hann. Münden, dort wo, Werra und Fulda sich küssen und erleben alle Highlights der Strecke, bis Sie schließlich die sehenswerte alte Hansestadt Bremen erreichen. Unterwegs locken Schlösser, Burgen und Klöster, Museen, Cafés und Restaurants sowie eine abwechslungsreiche Flusslandschaft. Also ein echter Klassiker, der keine Wünsche offen lässt!

Start: Hann. Münden Ziel: Bremen
Länge: ca. 386 km
Tagesetappen: ca. 42-63 km
Streckenprofil: Gut ausgebaut, asphaltierte Radwege, Wirtschaftswege oder zumindest Wege mit getrennter Wegeführung. Gelegentlich führen kurze Streckenabschnitte über wenig befahrene Kreis-/Landstraßen. Abschnitte mit unbefestigter Fahrbahndecke gibt es kaum.

Programm:

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Hann. Münden. Reisen Sie rechtzeitig an, um die über 700 Fachwerkhäuser und das Weserrrenaissance-Rathaus bestaunen zu können. Ausgabe der Mieträder (sofern gebucht).

2. Tag: Hann. Münden – Beverungen (ca. 55km). Stationen des Tages: das ehemalige Benediktinerkloster Bursfelde, Oberweser mit sehenswertem Mühlen Freilichtmuseum und Bad Karlshafen warten darauf entdeckt zu werden.

3. Tag: Beverungen – Bodenwerder (ca. 59 km). Heute radeln Sie am Fuße des Sollings, zweitgrößtes Waldgebiet Norddeutschlands! Sie streifen Schloss Fürstenberg ehe Sie Kloster Corvey erreichen. Nach kurzer Besichtigung gehts zum nächsten kulturellen Highlight: Schloss Bevern, einer der prachtvollsten Bauten der Weserrenaissance.

4. Tag: Bodenwerder – Rinteln
(ca. 56 km). Sie verlassen Bodenwerder, Stadt des „Lügenbarons Hieronymus von Münchhausen“, und radeln zur malerischen Hämelschenburg im lieblichen Tal der Emmer. Dort werden Sie eingefangen von der mittelalterlichen Atmosphäre der Rattenfängerstadt Hameln. Auf flachen Wegen geht es nach Rinteln.

5. Tag: Rinteln – Minden (ca. 42 km). Bad Oeynhausen, das einzige Staatsbad des Landes Nordrhein-Westfalen, lockt mit dem „Jordansprudel“. Ganz eng wird das Tal bei Porta Westfalica, wo sich die Weser durch das Wiehenund Wesergebirge quetscht. In Minden warten viele interessante Museen (Kaffeemuseum, Preußenmuseum, Knopfmuseum, Puppenmuseum) und nette Cafés.

6. Tag: Minden – Nienburg (ca. 63 km). Ab heute ändert sich die Landschaft, denn Sie werden entlassen in die norddeutsche Tiefebene. Erkunden Sie die Altstadt Nienburgs einmal anders: eine Bärenfährte führt zu den historischen Sehenswürdigkeiten.

7. Tag: Nienburg – Verden (ca. 55 km). Sie radeln durch kleine Dörfer mit backsteinroten Häusern bis in die Reiter- und Pferdestadt Verden. Weite Blicke über das flache Land, Wiesen wie grüne Teppiche, Windmühlen und vereinzelte Bauernhöfe bilden neue Fotomotive.

8. Tag: Verden – Bremen (ca. 56 km). Vorbei an der Storchenpflegestation radeln Sie auf Bremen zu. Vielleicht werden Sie schon von weitem von den Bremer Stadtmusikanten begrüßt, doch auf jeden Fall sollten Sie sich die Bronzeplastik am Rathaus ansehen.

9. Tag: Individuelle Rückreise.

So wohnen Sie:

DZ1: Gästehöfe und familiär geführte Hotels der 2- und 3-Sterne Kategorie.
DZ2: Komfortable Mittelklassehotels der 3- und 4-Sterne Kategorie. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche, WC.

Leistungen:

  • 8 Übernachtungen/Frühstück in der gebuchten Kategorie
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Karten- und Informationsmaterial

ab 598 € pro Person

Sternradeln rund um Potsdam

Potsdam Hotel Seminaris - © Donau Touristik

6-tägige individuelle Radreise

Die Mark Brandburg mit Wäldern, Seen und Wiesen ist eine sehr schöne Radler-Region. Wunderschöne Landschaften am Havel-Radweg, zahlreiche Sehenswürdigkeiten am Weg – so ist ein
abwechslungsreicher Radurlaub garantiert.

Start/Ziel: Potsdam
Länge: ca. 152 km
Tagesetappen: ca. 25-58 km
Streckenprofil: Ohne nennenswerte Steigungen, überwiegend flaches Gelände.

Programm:

1. Tag: Anreise in nach Potsdam. Übergabe der Unterlagen und Mieträder (sofern gebucht).

2. Tag: Schwielower See (ca. 35 km). Per Fähre nach Caputh (ca. 1 €/P. inkl. Rad, zahlbar vor Ort). Radtour: Schwielower See – Baumgartenbrück. Zurück entlang des Sees.

3. Tag: Havelland Fahrt (ca. 58 km). Per Bahn Potsdam – Priort. Radtour: Krampnitzsee –Sacrower See – Großer Wannsee. Per Fähre Kladow –Wannsee. Per Rad zum Hotel.

4. Tag: Schlössertour Potsdam (ca. 25 km). Entlang Park Sanssouci und Neues Palais – Russische Kolonie – Holländisches Viertel – Nikolaikirche. Aktivtour: Weiter zum Schloss Babelsberg mit Park (ca. 35 km).

5. Tag: Berliner Mauerweg (ca. 34 km). Per Bahn Potsdam – Hennigsdorf. Berliner Mauerweg bis Spandau – Kladow. Fährfahrt Wannsee, per S-Bahn (10 Min.-Takt; ca. 5€/P. inkl. Rad/zahlbar vor Ort) zurück nach Potsdam.

6. Tag: Individuelle Rückreise.

So wohnen Sie:

Seminaris See Hotel, Potsdam: 2 Restaurants, Bar, Café, Wellnessbereich mit Hallenbad, finn. Sauna, Dampfbad, Fitness-Studio, See-Terrasse mit prächtigem Ausblick, eigener Seestrand. Zimmer für 1-3 Pers. mit Bad oder Dusche/WC, Fön, TV, Telefon, WLAN, Radio, Minibar.

Leistungen:

  • 5 Übernachtungen/Frühstück
  • Bahnfahrten inkl. Rad (Potsdam –Priort, Potsdam – Henningsdorf)
  • 2 x Fährfahrten inkl. Rad (Kladow–Wannsee)
  • Karten- und Informationsmaterial

ab 329 € pro Person