Amsterdam – Grachtenstadt mit internationalem Flair

Amsterdam –
erleben Sie die Radfahrerhauptstadt!

Jetzt buchen: 1 Ü/F in Amsterdam ab 27 €

Internationaler Lifestyle in Amsterdam

Ein Spaziergang entlang der Grachten mit ihren berühmten Coffeeshops und kosmopolitischen Einwohnern - Sie werden diese Stadt lieben! Natürlich können Sie die Stadt auf einer Bootstour durch die Grachten auch vom Wasser aus erleben, die sich wie Jahresringe eines Baumes um die größte historische Innenstadt Europas legen.

Dank Ameropa.de schon ab 78 €* Amsterdam erleben! Wir bieten Ihnen:

  • Große Auswahl an Hotels in Amsterdam ab 38 €*
  • Immer den günstigsten Bahnpreis: ab 19,90 €* pro Person & Strecke nach Amsterdam
  • Auf Wunsch vielseitige Aktivitäten zubuchbar
  • Reiseunterlagen sofort ausdrucken
  • Gratis Gutscheine für Flinkster Carsharing und Call a Bike

* Stand der Preise: 12. Juni 2017. Zwischenverkauf vorbehalten.

Buchen leicht gemacht

5 einfache Schritte zu Ihrer Ameropa Bahnreise

1. Suchen Sie nach Ihrem Wunsch-Reiseziel
2. Wählen Sie Ihr Hotel
3. Gewünschte Bahnfahrt auswählen
4. Auf Wunsch Zusatzleistungen hinzufügen
5. Persönliche Daten eingeben und Buchung abschließen

Ameropa #Lieblingsstadt

Amsterdam

Auf nach Amsterdam – hier wird Ihnen viel geboten! Erleben Sie die Besonderheiten der holländischen Grachtenmetropole, die Ihren ganz besonderen Charme versprüht. Aber sehen Sie selbst in unserem Video zur #Lieblingsstadt Amsterdam.

Top Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

Die Highlights von Amsterdam auf einen Blick

1 / 5

Reichsmuseum

Tulpen in Amsterdam

Oude Kerk Amsterdam

Amsterdam Kanal und Fahrräder

Bootstouren in Amsterdam

Amsterdam - Grachtenstadt mit internationalem Flair

I Amsterdam - © ArTo/Fotolia.com

Ob faszinierende Grachtenfahrten entlang der Herengracht oder der Prinsengracht, Fahrradtour in Europas Radfahrerhauptstadt oder ein Besuch in den vielfältigen Museen, in Amsterdam kommen alle Gäste auf ihre Kosten.

Mit über 6.800 unter Denkmalschutz stehenden Häusern und Bauwerken aus dem 16. bis 20. Jh. besitzt Amsterdam die größte historische Innenstadt Europas. Es gibt über 40 Museen: darunter das Rijksmuseum, das Vincent van Gogh-Museum, das Stedelijk Museum, das Historische Museum und das Anne Frank Haus. Am besten lernt man die Stadt auf einer Rundfahrt durch die Grachten während der Städtereise in Amsterdam kennen.

Alte Kirche
Die Alte Kirche - Oude Kerk - ist die älteste Kirche in Amsterdam. Um 1250 erbaut, liegt die Kirche im heutigen Rot-Licht-Viertel. 1724 baute der Deutsche Christian Vater die dritte Orgel der Kirche, die "Vater-Müller Orgel" genannt wird, nachdem der berühmte deutsch-niederländische Orgelbauer Christian Müller den Klang der Orgel verbessert hatte. Sie gilt als eine der schönsten Barock-Orgeln in Europa. Heute finden Ausstellungen und Konzerte in der Kirche statt.

Königspalast

Das Gebäude am Dam-Platz diente seit 1655 als Rathaus der Stadt. Nach der Inthronisierung von Napoleons Bruder Louis als König der Niederlande wurde das Gebäude zum Königspalast und im Stil des Empires umgestaltet. Mittlerweile dient der Palast zur Unterhaltung und für offizielle Anlässe. Hält sich die königliche Familie nicht im Palast auf, werden Führungen durch den Palast angeboten.

Van Gogh Museum
Das Museum stellt die weltweit größte Sammlung von Werken des Malers aus. Besucher können die Entwicklung des Stils von Van Gogh nachvollziehen und seine Bilder mit anderen aus dem 19. Jahrhundert vergleichen. Neben rund 200 Werken sind auch Zeichnungen und Briefe des Künstlers zu sehen. Andere Künstler, deren Werke ausgestellt werden, sind Impressionisten, Post-Impressionisten, Freunde von van Gogh und diejenigen, die Van Gogh inspirierten oder von ihm inspiriert wurden.

Diamant Museum
In direkter Nachbarschaft zum Van Gogh Museum finden Sie das Diamant Museum von Amsterdam. "Brilliant Beauties" ist der Name der Daueraustellung, in der die Besucher eine Reise durch die Geschichte der Diamanten erleben. Wechselnde Ausstellungen zeigen u.a. Kronjuwelen aus verschiedenen Ländern und Epochen.

Anne Frank Haus
Prinsengracht 263 - so lautet die Adresse des Hauses, in dem sich Anne Frank mit ihrer Familie und Freunden vor der Judenverfolgung durch die Nationalsozialisten für zwei Jahre versteckte. Am 4. August 1944 wurde ihr Versteck verraten und die Personen aus dem Versteck in Konzentrationslager deportiert. Auszüge aus dem Tagebuch, historische Dokumente, Filme, Fotos und Gegenstände von Anne und ihrer Familie lassen die Besucher nachempfinden, wie es den Versteckten erging.