Landgrafenschloss Marburg

Kurzurlaub im idyllischen Marburg

Nach einer entspannten Anreise mit der Bahn sind wir im schönen Hotel die Sonne in Frankenberg in Marburg, das seinem Namen mehr als gerecht wird, angekommen. Der Empfang war äußerst freundlich und sogar ein früherer Check-In und Bezug des Zimmers war möglich.

 

 

Ameropa-Experte

Der Allrounder

Der Ameropa-Experte ist vielschichtig. Er ist Städteliebhaber, Outdoor-Fan, begeisterter Bahnfahrer, Genießer und Abenteurer. Qualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit sind ihm bei seinen Auszeiten ebenso wichtig wie die Erinnerungen, die bleiben und von denen er noch lange zehren kann.

Unser Aufenthalt

Nach unserer Ankunft im Hotel entspannten wir dort kurz und machten uns dann auf den Weg in die schöne Stadt Marburg. Dort unternahmen wir eine spannende Stadtbesichtigung. Besonders toll fanden wir das Marburger Schloss. Das – unserer Meinung nach – prägnanteste Bauwerk der Stadt wurde schon im 11. Jahrhundert erbaut und kann heute besichtigt werden. Auch der Hexenturm begeisterte uns sehr, sowie die Kasematten beim Schloss. Außerdem wird das Gebäude für tolle Theateraufführungen genutzt.

Landgrafenschloss in Marburg

Die Altstadt

Auch Marburg im Ganzen begeisterte uns außerordentlich. Die schönen Gassen mit den vielen alten Fachwerkhäusern brachten uns immer wieder zum Staunen. Unser persönliches Highlight war der 36 m hohe Spiegelslustturm, der eigentlich Kaiser-Wilhelm-Turm heißt. Wir konnten es uns nicht entgehen lassen, auf den Turm rauf zu gehen und bereuten dies in keinster Weise. Man kann dort einen wunderschönen Panoramablick über die Stadt und zum Schloss genießen.

Marktplatz Marburg | © ©horstschunk - stock.adobe.com

Unser Fazit

Das Hotel bietet für sämtliche Ansprüche etwas. Egal, ob ein Entspannungs-, ein Business-, oder ein Kulturtrip gewünscht ist, ist das Hotel ideal. Zur ultimativen Entspannung in der historisch sehr spannenden Stadt Marburg trägt die hoteleigene Sauna bei.

Innenstadt Marbrug