Rügen: Weiße Strände und Action Pur

Rügen - am Südstrand von Göhren mit dem Kap Nordperd - © travelpeter/Fotolia.com

Die größte deutsche Insel an der Ostseeküste ist mit jährlich über 1.800 Sonnenstunden eine der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Neben Sonne satt erwarteten uns 60 Kilometer feinster Sandstrand und eine große Portion Action.

Hinein ins Abenteuer Natur
Nach einer entspannten Anreise mit der Bahn zog es uns gleich in die Natur. Kaum verwunderlich, denn die Insel bietet mit 140 Kilometer Küstenlinie mehr als genug zu entdecken. Die unberührte Flora und Fauna, zahlreiche Naturschutzgebiete und imposante Kreidefelsen machen den Ausflug perfekt. So auch im Nationalpark Jasmund in Sassnitz: Dort konnten wir an imposanten Steilufern und Blockstränden entlang spazieren oder uns in den zahlreichen Quellen und Bächen der Naturwälder erfrischen.

Entspannung oder Action am Strand
Doch zum Sommer gehört nicht nur Wandern, sondern auch (Sonnen-)Baden. Und dafür ist Rügen mit seinen kilometerlangen Sand-, Natur- und Boddenstränden und ausgezeichneter Wasserqualität bestens geeignet. Aus dem reichhaltigen Angebot an Seebädern und Stränden entschieden wir uns für Juliusruh an der Nordküste. Der zehn Kilometer lange, naturbelassene und feinsandige Strand verbindet die zwei Halbinseln Jasmund und Wittow – der ideale Ort für ausgedehnte Strandspaziergänge. Weniger ruhig geht es im Ostseebad Göhren zu, dessen großes Angebot für Freizeitaktivitäten an Nord-und Südstrand garantiert keine Langeweile aufkommen lässt. Ob eine schnelle Tour mit dem Bananenboot oder eine entspannende Yoga-Stunde – hier ist für jeden was dabei. Gut zu wissen: Rügen bietet für jeden Inselbesucher den passenden Strand, egal ob familien- und hundefreundliche oder auch Textil- und FKK-Strände.

Wasserski, Wakeboarden und Surfen
Auch das vielfältige Angebot an besonderen Sportaktivitäten auf der Insel wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Auf der Suche nach Adrenalin wurden wir bei der Wasserskianlage cable park – WasserSportCentrum Rügen fündig. Der große See ist im Tal einer ehemaligen Kiesgrube angelegt und ein wahres Paradies für Fans von Wasserski und Wakeboard – egal, ob Einsteiger oder Profi. Im Gespräch mit den leidenschaftlichen Wasserskifahrern lernten wir, dass man auch auf dem freien Meer vor Rügen surfen kann. Besonders gute Bedingungen dazu finden Wassersportbegeisterte vor der Halbinsel Wittow, denn dort weht immer eine steife Brise.

Unsere Tipps und Hotspots auf Rügen
Auf Rügen gibt es vor allem in den Sommermonaten von Juni bis Anfang September zahlreiche Events und Veranstaltungen, allen voran die bekannten Störtebeker Festspiele, eines der erfolgreichsten Open-Air-Spektakel des Landes. Die Geschichten des Seeräubers Klaus Störtebeker erwachen auf der Naturbühne in Ralswiek mit zahlreichen Spezialeffekten zum Leben – ein Muss während des Ostsee-Urlaubs! Auch Binz selbst bietet tolle Freizeitmöglichkeiten: So findet jährlich neben dem bekannten Sommervarieté im Kurhaus Binz auch das Mittelalterspektakel in Form des Binzer Schlossfestes statt.

Wir sind uns sicher, dass wir die Sommerinsel Rügen noch öfter besuchen werden. Wir freuen uns schon jetzt darauf – denn Rügen kann mit so einigen Urlaubszielen mithalten und diese sogar toppen! Seien Sie gespannt!

 

Anja, E-Commerce

Reiselust -
der Ameropa Blog

Lassen Sie sich inspirieren und erhalten Sie weitere wertvolle Insider-Tipps!
Mehr Insider-Tipps