Die 7 wärmsten Regionen in Deutschland

Sonniges Herbstwetter - © Smileus/Fotolia.com

Haben Sie es bemerkt? Langsam, aber stetig geht der unglaublich heiße Sommer 2020 zu Ende und der Herbst steht vor der Tür. Und wie immer folgt auf den ersten Seufzer der Erleichterung ein Gefühl der Traurigkeit. Ab heute werden die Tage kühler und feuchter, so werden wir wahrscheinlich erst im Frühling 2021 wieder in der Sonne entspannen können.

Es ist also an der Sache, die letzten Verstecke der Sonne zu finden, die Orte, wo sich die Sonne bis zum Letzten durchhält. Wie beim Plätzchenbacken, lasst uns versuchen, genug Teigreste zu sammeln, um noch einen Keks zu machen - noch eine Wärmeperiode, bevor sich der Winter einschleicht.

Um den Wärmefreunden zu helfen, haben wir einige Daten begutachtet und sieben der wärmsten Regionen Deutschlands* identifiziert. Wenn Sie also noch etwas länger in der Wärme bleiben möchten, wir haben die besten Tipps für Sie.

 

Freiburg1. Oberrhein
Klare Nummer eins unter den wärmsten Regionen in Deutschland von Freiburg über Baden-Baden, Karlsruhe, Mannheim und Heidelberg bis Mainz und Wiesbaden.

Karlsruhe bricht einen Rekord nach dem anderen: Sie zählt nicht nur zu einer der sonnigsten Städte Deutschlands und ist eine der Städte in Deutschland, wo der Sommer am längsten ist, sondern liegt auch noch gleichzeitig in eines der sonnigsten Bundesländer Deutschlands, Baden-Württemberg. Aber auch die Schwarzwaldregion Freiburg hat vor allem in den Monaten September und Oktober noch mediterranes Flair zu bieten. Heidelberg oder Wiesbaden können ebenso klimatechnisch mit den Städten aus Süddeutschland mithalten und überzeugen im Herbst mit angenehmen Temperaturen.

 

 

Bodensee

2. Bodensee

Ob Radfahren, kulinarischer Genuss, oder Entspannung: der goldene Herbst zählt mit seinen milden Temperaturen und abwechslungsreichem Landschaftsbild zu der schönsten Jahreszeit am Bodensee. Kulinarischer Höhepunkt sind hier beispielsweise die Apfelwochen, der Lindauer Genussherbst oder die Bodensee-Fischwochen. Wer einfach nur Entspannung mit Seeblick sucht, ist in den Thermen Überlingen, Konstanz oder Meersburg genau richtig. Aber ein kurzer Sprung ins kühle Nass ist ebenso möglich, denn die durchschnittliche Wassertemperatur des Bodensees beträgt im September noch 21°C!

 

 


Spreewald3. Spreewald & Lausitz

Die letzten Sonnenstrahlen des späten Sommers versuchen uns zu wärmen. Die Apfelernte auf den Streuobstwiesen ist in vollem Gange. Klingt wie ein Herbstmärchen, oder? Der Herbst im Spreewald begeistert wirklich. Noch bis Ende Oktober ist Hauptsaison im Spreewald. Also auf zu Ihrer nächsten Spreewaldtour mit einem der berühmten Kahne!

 

 

 

 

Nordsee

4. Nordseeküste

Bis Mitte/Ende Oktober kann die letzte Sonne im Strandkorb an der Nordseeküste genossen werden. Eingewickelt in eine Decke lässt es sich hier herrlich entspannen: Lieber ein Buch lesen, gedankenverloren auf die glitzernde Nordsee gucken oder das Gesicht in die immer schwächer werdende Sonne halten. Die ganz besondere Lichtstimmung im Herbst an der Nordsee sorgt ganz besonders für Ruhe und Erholung!

Auch die Trauminsel Sylt haben Sie im Herbst fast ganz für sich allein! Erleben Sie die stürmische Brandung und erholsame Ruhe nach dem Trubel der Hauptsaison bei einem Strandspaziergang ganz für sich. Baden im Herbst auf Sylt ist zwar nur was für Hartgesottene im Neoprenanzug, allerdings kann in der Sylter Welle ebenso in Nordseewasser und die Wellen geschwommen werden. Plus geniale Rutschen, einer Fahrt auf einem Wikingerschiff und Wellenreiten mit Bodyboard!

 

Berlin

5. Berlin
Wer frische Berliner Herbstluft besonders tief einatmen will, schwingt sich aufs Rad und fährt los: Raus aus dem Zentrum, rein in den Kiez! Überall weite Parks und Gärten und entspannte Wege am Wasser. Darüber hinaus gibt es jede Menge Entdeckungen, die beispielsweise auf dem Mauerweg erkundet werden können. Und wenn doch nochmal schlechtes Wetter aufziehen sollte: in einem der 170 Berliner Museen lässt sich immer dem Schmuddelwetter entfliehen.

 

 

 

 

Mosel

6. Mosel
Milde Temperaturen und viel Sonnenschein: das ideale Wetter für ausgedehnte Wanderungen oder gemütliches Sitzen im Hof eines ansässigen Winzers, um in aller Ruhe ein Glas Mosel-Riesling zu genießen. Besuchen Sie entlang der Mosel die sagenumwobene Burg Eltz und wandeln in Trier auf den Spuren der Römer.

 

 

 

 

 

Münster

7. Münsterland

Immer bis Ende Oktober fährt das Solar-Boot Solaaris über den Aasee bei Münster. Danach geht die Solaaris bis Ostern in den Winterschlaf. Nutzen Sie also die letzte Chance, sich während der lautlosen Fahrt noch einmal den Wind um die Nase wehen zu lassen und vom Wasser aus die rot-gelben Herbstbäume zu bestaunen. Und wenn doch mal das schlechte Wetter im Münsterland einbrechen sollte: die Münsteraner sind so gut wie keine andere Stadt auf den Herbst vorbereitet, denn Nieselregen und trübes Wetter ist hier nichts Neues.

 

 

 

Und falls Sie bereit sind, in Hannibals Fußstapfen zu treten und die Alpen zu überqueren, wartet in Norditalien noch mehr Wärme auf Sie. In diesem Fall können wir Südtirol, Gardasee und Venedig "wärmstens" empfehlen.

Ihr Ameropa-Team

 

 

*Quelle: Deutscher Wetterdienst

Reiselust -
der Ameropa Blog

Lassen Sie sich inspirieren und erhalten Sie weitere wertvolle Insider-Tipps!
Mehr Insider-Tipps