Auf der Murmanbahn zum Polarkreis

Nördlichste geführte Sonderzug-Reise Europas

Die Murmanbahn –

geführte Sonderzug-Reise zum Polarkreis

Mit dem Sonderzug zum Polarkreis? Geht das überhaupt? Ohne Weiteres. Die sogenannte Murmanbahn ab St. Petersburg macht es möglich. Nach 1.448 km erreicht sie ihre Endstation kurz vor dem 69. Breitengrad auf der Kola-Halbinsel in Murmansk, der größten Stadt der Arktis. Zur allerbesten Reisezeit, nämlich während der berühmten Weißen Nächte, in denen die Sonne nur für kurze Zeit untergeht, haben wir für ein besonders abwechslungsreiches Programm gesorgt. Nach mit Kultur gefüllten Aufenthalten in Moskau und St. Petersburg zu Beginn der Reise besteigen Sie unseren Sonderzug zum Polarkreis. Ab jetzt hat die Natur das Sagen. Ihr Halt in Petrosawodsk führt Sie zur idyllischen Insel Kischi im Onega-See. Dann geht es ins Kapstadt des Nordens, wie Murmansk auch gern und oft genannt wird. Die selten besuchte Stadt mit der perfekten Lage an der Kola-Bucht lernen Sie auf einer Hafenrundfahrt kennen. Vom norwegischen Kirkenes aus geht es zunächst nach Oslo und dann wieder in Richtung Heimat. Ein Sonderzug auf dieser Strecke ist eine absolute Seltenheit – so komfortabel kommen Sie nie wieder in diese Erdregion!

Ihre Vorteile:

  • Linienflüge ab/bis Frankfurt/Mainim Sonderzug auf der Murmanbahn
  • von St. Petersburg zum Polarkreis
  • Arzt an Bord

ab 3.520 €

(Reisetermin: 01.06.2019)

Die Highlights der Murmanbahn

Die nördlichste Eisenbahnstrecke in Europa ist die Murmanbahn. Die Murmanbahn verläuft von Moskau bis nach Murmansk. Auf der Strecke der Murmanbahn fahren Sie in Ihrem Sonderzug sehr komfortabel. Für kulinarische Genüsse sorgen die Bordrestaurants mit landestypischen und internationalen Spezialitäten. Speisewagen mit Barbetrieb laden zu Drinks und anregenden Gesprächen mit Mitreisenden ein. Dank Ihrer hoch qualifizierten Reiseleiter, einem fachkundigen Bordarzt und dem Gepäckträger-Service an den Bahnhöfen sind Sie auf Ihrer Reise rundum bestens betreut.

Ihr Reiseverlauf

Murmanbahn Verlauf

1. Tag: Flug nach Moskau (A). Heute fliegen Sie nach Moskau, wo Ihre Reiseleitung Sie am Flughafen herzlich begrüßt und zu Ihrem Komfort-Hotel begleitet. Nach dem Abendessen erleben Sie bei einer Lichterfahrt die herrlich illuminierte russische Hauptstadt bei Nacht. Eine Metro-Fahrt mit Besichtigung zweier besonders schöner Stationen gehört ebenso zum Programm. Anschließend erwartet Sie Ihr gemütliches Bett im Komfort-Hotel.


2. Tag: Moskaus schönste Seiten (F/M/A). Am Vormittag startet Ihre informative Stadtrundfahrt mit Besichtigung des imposanten Kreml-Geländes und seiner prächtigen Kathedralen aus der Zarenzeit. Sie haben auch die Möglichkeit zur Innenbesichtigung einiger Gebäude. Am Nachmittag fahren Sie dann mit dem Schnellzug nach St. Petersburg. Die kommenden drei Nächte logieren Sie im zentral gelegenen Komfort-Hotel.


3. Tag St. Petersburg (F/A). Während einer Stadtrundfahrt lernen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten im Venedig des Nordens kennen: Sie sehen die Flaniermeile Newski Prospekt, den prächtigen Schlossplatz, die Börse, den alten Hafen und vieles mehr.


4. Tag: Zarengrüfte und Kunstschätze (F). Heute besuchen Sie die Peter-Paul-Festung und die Peter-Paul-Kathedrale, die legendäre Begräbnisstätte der Romanow-Dynastie. Hier können Sie die Sarkophage fast aller Zarinnen und Zaren besichtigen. Eine Führung durch die weltbekannte Eremitage macht Sie u. a. mit Gemälden von Leonardo da Vinci und Raffael bekannt. Das Museum befindet sich in der ehemaligen Zarenresidenz, dem Winterpalais. Am Abend haben Sie Zeit für einen ausgiebigen Stadtbummel, einen Theaterbesuch oder Sie unternehmen eine stimmungsvolle abendliche Bootsfahrt auf der Newa.


5. Tag Zarenschlösser und Bernsteinzimmer (F/M/A). Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Puschkin/Zarskoje Selo, 25 km südlich von St. Petersburg. Im Mittelpunkt Ihrer Besichtigungen steht der Katharinen-Palast, die ehemalige Sommerresidenz der Zaren, die bis 1729 unter der Leitung von Rastrelli im Barockstil erbaut wurde. Der berühmteste Saal, das legendäre Bernsteinzimmer, das Peter der Große 1716 vom Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. zum Geschenk erhielt, ist zwar seit dem 2. Weltkrieg verschollen, doch seit Juni 2003 erstrahlt eine gelungene Rekonstruktion in voller Pracht. Zum Mittagessen erwartet Sie eine Zarentafel mit russischen Spezialitäten, Wodka und künstlerischen Darbietungen. Später werden Sie an Bord Ihres Sonderzuges begrüßt und beziehen Ihr komfortables Abteil. Am Abend macht sich Ihr Sonderzug auf die Reise in Richtung Polarkreis.

Kirkenes - @ Rico K. - stock.adobe.com

6. Tag: Petrosawodsk (F/M/A). Heute macht Ihr Zug Halt in Petrosawodsk, von wo aus Sie einen Ausflug zur Insel auf dem Onega-See unternehmen. Hier ist das berühmte Freilichtmuseum mit über 80 Häusern im Stil der karelischen Holzbaukunst beheimatet. Am späten Abend fahren Sie mit dem Sonderzug weiter gen Norden.


7. Tag Solowezki-Inseln (F/A). Wenn die Seeverhältnisse es möglich machen, haben Sie heute die Möglichkeit, nach Ihrer Ankunft in Kemj per Bus zum Hafen und weiter mit der Fähre zu den Solowezki-Inseln (ca. 2 h) zu fahren. Hier besichtigen Sie die berühmte Solowezki-Klosteranlage (UNESCO-Weltkulturerbe) und genießen ein traditionelles Mittagessen (Wunsch- Ausflug). Am späten Abend fahren Sie mit Ihrem Sonderzug weiter in Richtung Murmansk.


8. Tag Murmansk (F/M/A). Nach dem Frühstück an Bord unternehmen Sie eine informative Stadtrundfahrt in Murmansk, dem Kapstadt des Nordens an der Kola Bucht. Nach dem Mittagessen in der Stadt besichtigen Sie das U-Boot-Museum und lernen auf einer Hafenrundfahrt die größte Stadt der Arktis vom Wasser aus kennen. Sie übernachten noch ein letztes Mal an Bord Ihres Sonderzuges.


9. Tag: Kirkenes (F/M/A). Am frühen Morgen fahren Sie vom Grenzort Nikel aus per Bus ins norwegische Kirkenes. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine geführte Bergwanderung. Beim Abendessen im Hotel lassen Sie mit Ihren Mitreisenden noch einmal die Erlebnisse Ihrer Fahrt zum Polarkreis Revue passieren.


10. Tag Oslo (F/M/A). Nach dem Frühstück fliegen Sie nach Oslo, in die Hauptstadt Norwegens. Nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt. Am Nachmittag haben Sie dann Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen Empfehlungen für die besten Lokale der Stadt.


11. Tag: Heimreise (F). Nach dem Frühstück im Hotel erfolgt der Transfer zum Flughafen, von wo aus Sie Ihren Flug nach Deutschland antreten.

Programmänderungen vorbehalten.
F=Frühstück, M=Mittag-, A=Abendessen

So wohnen Sie:

Murambahn Kat IV Bolchoi - © Ross-Hillier

Fahrt und 4 Nächte im Zug: Ihr Sonderzug verfügt über 3 Abteil-Kategorien, die verschiedenen Ansprüchen gerecht werden.


Kategorie I – Standard: in der Kategorie I teilen sich jeweils vier Gäste ein Abteil (gemischtes Abteil möglich). Je zwei Betten à ca. 68 x 187 cm sind übereinander angeordnet, in der Mitte unter dem Fenster gibt es einen Tisch. Um etwas mehr Platz zu haben, gibt es in dieser Kategorie gegen Aufpreis die Möglichkeit, das 4-Bett-Abteil mit 3 Gästen zu belegen. Der Wagen hat 9 Abteile. An beiden Waggonenden befinden sich kombinierte Wasch- und Toilettenräume.
ZD1: Kategorie I/4-Bett-Abteil/DZ
ZE1: Kategorie I/4-Bett-Abteil/EZ

Kategorie II – Classic: in der Kategorie Classic teilen Sie sich ein Abteil zu zweit und können sich in zwei gegenüberliegenden Betten (je ca. 68 cm breit und 187 cm lang, beide unten) ausschlafen. In dieser Kategorie finden Sie für 9 Abteile an beiden Wagenenden kombinierte Toiletten- und Waschräume. In einigen Waggons dieser Kategorie steht ein Duschabteil zur Verfügung.
ZD2: Kat. II Classic/2-Bett-Abteil/DZ
ZE2: Kat. II Classic/2-Bett-Abteil/EZ
ZE4: Kat. II Classic/2-Bett-Alleinbenutzung/EZ

Kategorie IV - Bolschoi: Abteile mit dem klangvollen Namen Bolschoi sind 5,57 qm groß und verfügen über 2 Betten, das obere davon 80 cm x 174 cm und das untere 110 cm x 184 cm groß. Weiterhin bietet das Abteil eine gemütliche Sitzgelegenheit, einen großzügigen Tisch und einen kleinen Kleiderschrank. Jedes Abteil hat ein eigenes Bad, das mit Toilette, Waschbecken und integrierter Dusche mit Rundum-Duschvorhang ausgestattet ist. Im Abteil liegen Bademantel und Slipper für Sie bereit. Jeder Zugwagen beherbergt gerade einmal 6 Abteile.
ZD3: Kat. IV - Bolschoi/2-Bett-Abteil/DZ
ZE5: Kat. IV - Bolschoi/2-Bett-Alleinbenutzung/EZ

6 Nächte in Hotels: Je 1 Nacht in Moskau, 3 Nächte in St. Petersburg und 1 Nacht in Kirkenes sowie 1 Nacht in Oslo im Komfort Hotel. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC.

Ihre Leistungen auf einen Blick

Solowezki-Klosteranlage - © Vlad Sokolovsky - stock.adobe.com

Inklusiv-Leistungen:

  • Linienflüge mit westlicher Fluggesellschaft Frankfurt/Main - Moskau und Oslo - Frankfurt/Main in der Economy Class
  • Flug von Kirkenes nach Oslo in der Economy ClassFahrt und 4 Nächte im Sonderzug in gebuchter Kategorie
  • 6 Nächte in Hotels - Fahrt im Schnellzug Moskau - St. Petersburg
  • Verpflegung lt. Programm
  • sämtliche Transfers im Zielgebiet
  • Gepäckträgerservice an allen Bahnhöfen
  • diverse Ausflüge und Besichtigungen inkl. aller Eintrittspreise lt. Programm
  • informative Kurzvorträge zur Landeskunde an Bord
  • deutschspr. Reiseleitung für max. 26 Gäste zusätzlich zur örtlichen Reiseleitung
  • Reisedokumentation

Reisetermin: 01.06.2019

 

Mindestteilnehmerzahl: 60 Personen

Zubuchbarer Ausflug: Solowezki-Inseln: 2-std. Fährfahrt ab Kemj zu den Solowezki-Inseln und Besuch der Klosteranlage (UNESCO-Welterbe) inkl. traditionellem Mittagessen.

Visum für Russland zubuchbar.

Sehenswertes

Von Moskau bis zum Polarkreis

1 / 5

Murmansk

Die russische Hafenstadt Murmansk ist die größte Stadt der Arktis und vor allem im Sommer ein gefragtes Reiseziel. Verschiedene Statuen und Monumente erzählen die noch relativ junge Geschichte der Stadt und geben Besuchern einen tieferen Einblick in die nordrussische Kultur.

Verklärungskirche von Kischi

Auf der Insel Kischi stehen zwei alte Kirchen aus Holz, die heute das Zentrum eines der bekanntesten Freilichtmuseen Russlands bilden. Das Dach der Verklärungskirche besteht aus 22 Kuppeln. Der Legende nach wurde sie nur mit Hilfe einer Axt erbaut.

Basilius Kathedrale in Moskau

Die Basilius Kathedrale steht auf dem Roten Platz in Moskau und zählt als eines der Sieben Russlandwunder. Sie besticht nicht nur aufgrund ihrer einzigartigen Architektur, sondern auch duch ihre bewegte Geschichte, die bis ins 16. Jahrhundert zurückgeht. Heut kann die Kathedrale besichtigt werden.

Bolschoi-Theater in Moskau

Solowezki-Kloster im Weißen Meer

Rund um das Weiße Meer im hohen Norden Russlands finden sich noch weite, menschenleere Landschaften mit einer großen Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Die Klosteranlage auf den Solowzki-Inseln gilt als das wichtigste Zentrum des christlich-orthodoxen Glaubens in Nordrussland.

Gerne beraten wir Sie nach Ihren Wünschen. Bitte kontaktieren Sie uns!:

* Pflichtfelder bitte ausfüllen.