Mit dem Traumzug Deccan Odyssey durch Indien

Mit dem Traumzug Deccan Odyssey durch Indien

8-tägige geführte Luxuszug-Reisen

pro Person ab 5.369 €

Einzigartige Highlights Ihrer Reise

Entdecken Sie Indien im luxuriösen Zug Deccan Odyssey, der mehrfach als Asiens bester Zugausgezeichnet wurde. Ausgangspunkt und Ziel zwei atemberaubende Metropolen: Delhi und Mumbai. Für welche Strecke Sie sich entscheiden - Indien wird Sie mit seinen Farben, Gerüchen und den märchenhaften Sehenswürdigkeiten in seinen Bann ziehen.

  • Reise an Bord des legendären Luxuszuges Deccan Odyssey
  • Der Zug führt einen Wellness- bzw. Fitnesswagen, einen Bar- und zwei Restaurantwagen
  • Vollverpflegung an Bord (inkl. Softgetränke zu den Mahlzeiten)
  • Alle Deluxe-Abteile verfügen über eigene Dusche/WC
  • Ausflüge lt. Programm sind im Preis inklusive
  • Erlebnis Taj Mahal, eines der Sieben Weltwunder (Delhi - Mubai und Mumbai - Delhi)

8 Tage Delhi - Mumbai

Hawa Mahal Palast der Winde - © waj/Fotolia.com

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Dehli (A). Von hier geht es zum Bahnhof Safdarjung, wo Sie erstmals den blauen Traumzug Deccan Odyssey erblicken. Herzlich heißt Sie die Crew willkommen an Bord Ihres rollenden Zuhauses für die kommenden sieben Nächte.

2. Tag: Dem Tiger auf der Spur (F/M/A). Ein Tag in Indiens Wildnis. Frühmorgens erreicht Ihr Zug die Bahnstation Sawai Madhopur. Von hier ist es ein Katzensprung zum berühmten Ranthambore Nationalpark mit seiner faszinierenden Tierwelt. Hirsche, Antilopen, Fasane, Affen und Lippenbären bevölkern die bewaldete Ebene. Vielleicht haben Sie Glück und entdecken während der Safari auch Indiens heimlichen Herrscher, den Tiger! Nachmittags lernen Sie die Dörfer der Umgebung kennen: Das geschäftige Treiben der Männer mit bunten Turbanen und Frauen in farbenfrohen Saris – ein Blick in den Alltag einer anderen Welt. In einer Aufforstungsstation pflanzen Sie Ihr eigenes Bäumchen. Abends setzt sich Ihr Palast auf Schienen wieder in Bewegung. Ihr Ziel:
eines der faszinierendsten Monumente der Welt.

3. Tag: Taj Mahal, Agra (F/M/A). Ein Augenblick, den Sie nie vergessen werden: Wenn sich die Eingangstore öffnen und sich am Horizont ein schneeweißes Monument von unendlicher Dimension abzeichnet. Das majestätische Taj Mahal zählt zu Recht zu den Sieben Weltwundern und zum UNESCO-Welterbe. Der Mogul Herrscher Shah Jahan ließ das Bauwerk in Gedenken an seine verstorbene Lieblingsfrau Mumtaz Mahal ganz aus weißem Marmor errichten. Kostbare Intarsien aus funkelnden Halbedelsteinen zieren die formvollendeten Fassaden, die sich in tiefblauen Bassins spiegeln. Am Nachmittag erwarten Sie weitere glanzvolle Zeugen vergangener Mogul-Zeiten: das Mausoleum Itmad-du-Daulah und das berühmte Rote Fort, ebenfalls UNESCO-Welterbe.
Anschließend können Sie sich in das bunte Markttreiben der Stadt stürzen.

4. Tag: Palast der Winde (F/M/A). Willkommen in Rajasthan, dem Land der Maharadschas! Morgens fährt Ihr Zug in der rosaroten Stadt Jaipur ein. Und schon stehen Sie vor der berühmten rosé schimmernden Fassade des Hawa Mahal, dem Palast der Winde. Von seinen wabenförmigen vergitterten Balkonen blickten einst die adligen Damen der Stadt auf das bunte Markttreiben. Wunderschön ist der Anblick der die Altstadt umrahmenden Mauer. Man träumt, in einem Märchen spazieren zu gehen. Ein Muss: der Besuch des prunk-vollen Stadtpalastes und der Sternwarte Jantar Mantar aus dem 18. Jh., die zum UNESCO-Welterbe zählt. Ein faszinierender Ausflug führt Sie zur gewaltigen Palastfestung von Amber, die malerisch über dem Maota-See thront. 1.000
Spiegel reflektieren den Schein einer einzigen Lampe und erleuchten so den riesigen Spiegelsaal. Nachmittags haben Sie Gelegenheit zu einem Elefantenritt und üben sich in der traditionellen Kunst der Elefantenmalerei. Es bleibt noch Zeit für einen Besuch der belebten Handwerksmärkte, bevor sich Ihr rollendes Zuhause wieder in Bewegung setzt.

5. Tag: Märchenhaftes Udaipur (F/M/A). Udaipur–Fata Morgana oder Wirklichkeit? Vor der Kulisse der Araveli-Berge spiegeln sich märchenhafte Paläste in kleinen Seen. Udaipur ist Indiens romantischste Stadt. Zunächst besichtigen Sie das riesige Palastareal direkt am Pichola-See. Die Kristallsammlung ist einmalig und kurios: Sie sehen Sessel, Tische und sogar Betten aus Kristallglas! Mit Booten geht es zum Palast Jagmandir auf einer Insel inmitten des Pichola-Sees. Von hier blicken Sie beim Mittagessen zu betörenden Klängen von Tabla und Jal Tarang auf die romantische Märchenkulisse am Seeufer. Nachmittags begleitet Sie Ihr Reiseleiter auf einem Spaziergang durch Udaipurs Altstadt. Sie besuchen dabei auch ein Sozialprojekt in einem Ashram. Abends verlässt Ihr Sonderzug dann Udaipur und bald darauf auch Rajasthan. Es geht in den Nachbarstaat Gujarat, nicht minder reizvoll und trotzdem bei uns nur wenig bekannt.

6. Tag: High Tea im Palast des Maharadschas (F/M/A). Heute erreichen Sie die moderne Universitätsstadt Vadodara. Ganz in der Nähe befinden sich die größtenteils noch nicht ausgegrabenen Überreste der alten Hauptstadt Gujarats, Champaner (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Stadtmauern umschließen Moscheen und Paläste der Zeit vor den Mogul-Kaisern und verbinden islamische und hinduistische Stilelemente. Die herrliche Moschee Jama Masjid vom Anfang des 16. Jh. sei nur als ein Beispiel erwähnt. Nachmittags erwarten Sie wundervolle Malereien und Skulpturen im Maharaja Fateh Singh-Museum. Zum Abschluss ein Fest für alle Sinne: Im Laxmi-Vilas-Palast, in dem noch heute die Fürstenfamilie residiert, genießen Sie lokalen Tanz und Musik bei Köstlichkeiten der fürstlich indischen Küche. Zurück an Bord Ihres Sonderzuges beginnt die Fahrt gen Süden tief hinein in den Bundesstaat Maharashtra.

7. Tag: Ein Meer von Skulpturen (F/M/A). Morgens fahren Sie noch immer durch das trockene Bergland des Dekkan. An Ihrem Zugfenster zieht Indiens Landleben vorüber. Bei einem indischen Kochkurs an Bord blicken Sie dem Chefkoch über die Schulter und üben sich selbst in der Magie der Gewürze. Von Ihrem Halt in der Großstadt Aurangabad sind es nur rund 30 km bis zum nächsten überwältigenden UNESCO-Weltkulturerbe. Generationen von Künstlern haben in einer bizarren Landschaft 34 Höhlentempel in steil aufragende Basaltwände geschlagen. Ein Meer hinduistischer, buddhistischer und jainistischer Skulpturen sind stumme Zeugen einer glanzvollen Vergangenheit am Schnittpunkt uralter Pilger- und Handelswege. Nach dem Abendessen verlässt Ihr blauer Zug Aurangabad. Genießen Sie einen erfrischenden Sundowner, während Ihr Sonderzug in Richtung Mumbai rollt.

8. Tag: Mumbai – Bunt, chaotisch, voller Gegensätze (F). Heute erreicht Ihr Zug die Küste des Indischen Ozeans und fährt ein im Hauptbahnhof von Indiens pulsierender Mega-City und Wirtschaftskapitale Mumbai, heute Chhatrapati Shivaji Terminus, früher Victoria Station. Nach dem Frühstück individuelle Heimreise oder Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten.
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen.

 

Reisetermine 2021: 25.9., 16.10., 13.11., 25.12.2021

pro Person ab 5.369 €

 

Reisetermine 2022: 8.1., 29.1., 5.3., 2.4., 24.9., 15.10.2022

pro Person ab 5.369 €

8 Tage Mumbai - Delhi

Taj Mahal bei Sonnenuntergang - © donyanedomam/Fotolia.com

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Mumbai (A). Von hier geht es zum Bahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus, wo Sie erstmals den blauen Traumzug Deccan Odyssey erblicken. Herzlich heißt Sie die Crew willkommen an Bord Ihres rollenden Zuhauses für die kommenden sieben Nächte.

2. Tag: High Tea im Palast des Maharadschas (F/M/A). Heute erreichen Sie die moderne Universitätsstadt Vadodara. Ganz in der Nähe befinden sich die größtenteils noch nicht ausgegrabenen Überreste der alten Hauptstadt Gujarats, Champaner (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Stadtmauern umschließen Moscheen und Paläste der Zeit vor den Mogul-Kaisern und verbinden islamische und hinduistische Stilelemente. Die herrliche Moschee Jama Masjid vom Anfang des 16. Jh. sei nur als ein Beispiel erwähnt. Nachmittags erwarten Sie wundervolle Malereien und Skulpturen im
Maharaja Fateh Singh-Museum. Zum Abschluss ein Fest für alle Sinne: Im Laxmi-Vilas-Palast, in dem noch heute die Fürstenfamilie residiert, genießen Sie lokalen Tanz und Musik bei Köstlichkeiten der fürstlich-indischen Küche. Zurück an Bord Ihres Sonderzuges beginnt die Fahrt gen Süden tief hinein in den Bundesstaat Maharashtra.

3. Tag: Märchenhaftes Udaipur (F/M/A). Udaipur – Fata Morgana oder Wirklichkeit? Vor der Kulisse der Araveli-Berge spiegeln sich märchenhafte Paläste in kleinen Seen. Udaipur ist Indiens romantischste Stadt. Zunächst besichtigen Sie das riesige Palastareal direkt am Pichola-See. Die Kristallsammlung ist einmalig und kurios: Sie sehen Sessel, Tische und sogar Betten aus Kristallglas! Mit Booten geht es zum Palast Jagmandir auf einer Insel inmitten des Pichola-Sees. Von hier blicken Sie beim Mittagessen zu betörenden Klängen von Tabla und Jal Tarang auf die romantische
Märchenkulisse am Seeufer. Nachmittags begleitet Sie Ihr Reiseleiter auf einem Spaziergang durch Udaipurs Altstadt. Sie besuchen dabei auch ein Sozialprojekt in einem Ashram. Abends verlässt Ihr Sonderzug dann Udaipur Richtung Jodhpur.

4. Tag: Jodhpur (F/M/A). Jodhpur wird auch die blaue Stadt genannt, da die meisten Häuser hellblau angemalt sind. Die Stadt wurde 1459 von Rao Jodha, einem Chef des Rajput Clans, gegründet. Den Reichtum und dem schnellen Wachsum hatte die Stadt dem Handel mit Opium, Sandelholz und Kupfer zu verdanken. Die Hauptsehenswürdigkeit ist das Fort Meherangarh: es steht hoch über der Stadt und beheimatet den schönen Phool Mahal – den „Flower Palace“. Die anderen Räumen sind allesamt zu einem schönen Museum umgebaut.

5. Tag: Taj Mahal, Agra (F/M/A). Ein Augenblick, den Sie nie vergessen werden: Wenn sich die Eingangstore öffnen und sich am Horizont ein schneeweißes Monument von unendlicher Dimension abzeichnet. Das majestätische Taj Mahal zählt zu Recht zu den Sieben Weltwundern und zum UNESCO-Welterbe. Der Mogul-Herrscher Shah Jahan ließ das Bauwerk in Gedenken an seine verstorbene Lieblingsfrau Mumtaz Mahal ganz aus weißem Marmor errichten. Kostbare Intarsien aus funkelnden Halbedelsteinen zieren die formvollendeten Fassaden, die sich in tiefblauen Bassins spiegeln. Am Nachmittag erwarten Sie weitere glanzvolle Zeugen vergangener Mogul-Zeiten: das Mausoleum Itmad-du-Daulah und das berühmte Rote Fort, ebenfalls UNESCO-Welterbe. Anschließend können Sie sich in das bunte Markttreiben der Stadt stürzen.

6. Tag: Dem Tiger auf der Spur (F/M/A). Ein Tag in Indiens Wildnis. Frühmorgens erreicht Ihr Zug die Bahnstation Sawai Madhopur. Von hier ist es ein Katzensprung zum berühmten Ranthambore Nationalpark mit seiner faszinierenden Tierwelt. Hirsche, Antilopen, Fasane, Affen und Lippenbären bevölkern die bewaldete Ebene. Vielleicht haben Sie Glück und entdecken während der Safari auch Indiens heimlichen Herrscher, den Tiger! Nachmittags lernen Sie die Dörfer der Umgebung kennen: Das geschäftige Treiben der Männer mit bunten Turbanen und Frauen in farbenfrohen Saris – ein Blick in den Alltag einer anderen Welt. In einer Aufforstungsstation pflanzen Sie Ihr eigenes Bäumchen. Abends setzt sich Ihr Palast auf Schienen wieder in Bewegung Richtung Jaipur.

7. Tag: Palast der Winde (F/M/A). Willkommen in Rajasthan, dem Land der Maharadschas! Morgens fährt Ihr Zug in der rosaroten Stadt Jaipur ein. Und schon stehen Sie vor der berühmten rosé schimmernden Fassade des Hawa Mahal, dem Palast der Winde. Von seinen wabenförmigen vergitterten Balkonen blickten einst die adligen Damen der Stadt auf das bunte Markttreiben. Wunderschön ist der Anblick der die Altstadt umrahmenden Mauer. Man träumt, in einem Märchen spazieren zu gehen. Ein Muss: der Besuch des prunkvollen Stadtpalastes und der Sternwarte Jantar Mantar aus dem 18. Jh., die zum UNESCO-Welterbe zählt. Ein faszinierender Ausflug führt Sie zur gewaltigen Palastfestung von Amber, die malerisch über dem Maota-See thront. 1.000 Spiegel reflektieren den Schein einer einzigen Lampe und erleuchten so den riesigen Spiegelsaal. Nachmittags haben Sie Gelegenheit zu einem Elefantenritt und üben sich in der traditionellen Kunst der Elefantenmalerei. Es bleibt noch Zeit für einen Besuch der belebten Handwerksmärkte, bevor sich Ihr rollendes Zuhause wieder in Bewegung setzt.

8. Tag: Ankunft in Delhi (F). Heute erreicht Ihr Zug Dehli und fährt ein im Hauptbahnhof von Indiens Hauptstadt Dehli, Safdarjung. Nach dem Frühstück individuelle Heimreise oder Verlängerung.

Programmänderungen vorbehalten.
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen.

 

Reisetermine 2021: 18.9., 9.10., 6.11., 18.12.2021

pro Person ab 5.369 €

 

Reisetermine 2022: 1.1., 22.1., 26.2., 26.3., 17.9, 8.10.2022

pro Person ab 5.369 €

8 Tage ab/bis Mumbai - "Maharashtras Splendor"

Jaipur - © KEDAR_M_DIOXIDEPHOTOGRAPHY

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Mumbai und Fahrt nach Nashik (A). Treffpunkt am Bahnhof gegen 15.30 Uhr zum Check-in für Ihre Reise „Maharashtra Splendor“. Sie werden mit einem traditionellen indischen Willkommensgruß empfangen und genießen ein erfrischendes Begrüßungsgetränk. Nach Erledigung aller Formalitäten werden Sie in Ihre Deluxe-Kabine geführt, welche Ihr Zuhause für die nächsten Tage sein wird. Während Sie sich einrichten verlässt der Deccan Odyssey Delhi mit Ziel Nashik. Übernachtung an Bord des Luxuszuges Deccan Odyssey.

2. Tag: Nashik (F/M/A). Am Morgen bringt Sie der Deccan Odyssey in die heilige Stadt Nashik, die in letzter Zeit den Status als Weinhauptstadt des Landes erlangte. Nach dem Frühstück brechen Sie zu einem Spaziergang entlang der Ghats an den Godavari auf. Dabei beobachten Sie die Rituale der Hindus. Sie besuchen den lebhaften Wochenmarkt, wo alles von Kuhdungkuchen bis hin zum frisch gefangenen Seewolf verkauft wird. Anschließend fahren Sie zum Weingut Grover Zampa und besichtigen exklusiv eines der schönsten Weingüter des Landes. Spazieren Sie durch die Reben, die reich mit Chenin, Chardonnay und Pinot Noir Trauben behangen sind. Lassen Sie sich in die ‘méthode traditionnelle’ einweisen, die eine der bekanntesten Schaumweine Indiens produziert. Der Sommelier wird Sie mit seinen besten Weiß-, Rot-, Rosé- und Schaumweinen verwöhnen. Das Mittagessen im Weingut wird Sie überraschen. Anschließend Rückkehr zum Deccan Odyssey und Weiterfahrt nach Aurangabad.

3. Tag: Aurangabad – Ellora Höhlen (F/M/A). Aurangabad, nach dem letzten großen Mogul Aurangzeb benannt, ist eine Industriestadt in Maharashtra von wo aus Sie zu den außergewöhnlichen Höhlen von Ellora aufbrechen, einer UNESCO-Weltkulturerbestätte. Die Stadt selbst weist große Mogul-Einflüsse auf. Es gibt zahlreiche bemerkenswerte Monumente wie das Daulatabad Fort, Bibika-Maqbara und die 52 Stadttore, ein jedes mit eigener Geschichte. Während des Frühstücks fährt der Deccan Odyssey in Aurangabad ein. Von hier brechen Sie zu einer Panoramatour mit Ziel Ellora Höhlen auf, die 30 km von der Stadt entfernt in einen Basalthügel gemeißelt wurden. Die 34 buddhistischen, jainistischen und hinduistischen Höhlentempel sind die schönsten Beispiele für Höhlentempelarchitektur in Indien und stammen aus dem 4. und 5. Jahrhundert. 12 nach Süden ausgerichtete Höhlen sind buddhistisch, 17 in der Mitte hinduistisch und 5 Höhlen nach Norden sind jainistisch. Der Shiva geweihte Kailasa-Tempel ist der eindrucksvollste Tempel in Ellora und gleichzeitig der größte Höhlentempel in ganz Indien. Genießen Sie das Mittagessen an Bord des Deccan Odyssey während das Hinterland Maharashtras mit seinen ständig wechselnden Farben und Landschaften an Ihnen vorbeizieht. Trinken Sie am Abend an unserer Bar einen Cocktail und  reuen Sie sich auf ein schönes Abendessen an Bord. Gönnen Sie sich eine wohlverdiente Pause, während der Deccan Odyssey weiterfährt in Richtung Jalgaon zur Besichtigung der Höhlen von Ajanta.

4. Tag: Ajanta Höhlen (F/M/A). Der Deccan Odyssey erreicht den Bahnhof von Jalgaon am Morgen. Nach dem Frühstück an Bord fahren Sie zu den Ajanta Höhlen, ein Weltkulturerbe und  architektonisches Wunder seiner Zeit. Die 30, in Fels gehauene Höhlen von Ajanta wurden kunstvoll gestaltet und reich verziert mit Skulpturen und Malereien der buddhistischen Sakralkunst. Sie zeigen neben allgemeinen Darstellungen die Verbindung des buddhistischen und hinduistischen Glaubens. Mittagessen an Bord des Deccan Odyssey und Weiterfahrt nach Kolhapur. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich und genießen Sie die Annehmlichkeiten an Bord des Zuges. Sehen Sie einen Film, lassen Sie sich von Ihrem Deccan Odyssey Team in die Regeln von ‘carrom’ (Fingerbillard) einweisen, einem beliebten indischen Gesellschaftsspiel oder buchen Sie eine entspannende Massage im Spa-Waggon.

5. Tag: Kolhapur (F/M/A). Lassen Sie das Hinterland Maharashtras an sich vorbeiziehen, während Sie in Ruhe frühstücken und den Vormittag zur freien Verfügung haben. Ankunft in Kolhapur, einer Stadt mit vielen verborgenen Schätzen, die entdeckt werden wollen! Nach einem frühen Mittagessen brechen Sie zu Ihrer Besichtigungstour in die Stadt auf. Besichtigen Sie das Neue Palastmuseum, ein wunderschöner achteckiger aus Basalt und Sandstein erbauter Palast aus dem 19. Jahrhundert. Bestaunen Sie die prächtige Architektur und die Erinnerungsstücke der Herrscher von Kolhapur. Anschließend Weiterfahrt zum Rathaus-Museum, einem dunklen neogothischen Gebäude mit einer von Türmchen mit pyramidenförmigen Metalldächern flankierten Veranda. Durchstöbern Sie die lokalen Märkte nach einem Paar handgearbeiteter Sandalen aus Kolhapur, die Sie als Souvenir nach Hause mitnehmen können, bevor Sie zum Tee mit Lavanya Sandhya, einer lebendigen Folklore-Vorführung, weiterziehen. Besichtigen Sie den 1300 Jahre alten Tempel Mahalakshmi, auch Shakti Pethas genannt, er wird mit der Gottheit Shakti in Verbindung gebracht, die die Gefährtin von Gott Vishnu gewesen sein soll. Nach dem Tempelbesuch wohnen Sie einer Aufführung des Kampfsports ‘Mardani Khel", wörtlich „männliches Spiel“ bei. Rückkehr zum Deccan Odyssey und Abendessen. Anschließend Weiterfahrt zu Indiens angesagtester Destination – Goa.

6. Tag: Goa (F/M/A). Heute erreichen Sie Goa, Indiens kleinster Staat mit starken portugiesischen Einflüssen, da er bis 1961 eine indische Kolonie war. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Fontainhas. Die südländischen Viertel in Panjim beherbergen immer noch einige gut erhaltene Häuser mit portugiesischer Architektur. Bei einem Spaziergang durch diese UNESCO Weltkulturerbestätte schlendern Sie durch verwinkelte Gassen und an Häusern mit in spektakulären Rot- und Blautönen gefliesten Wänden vorbei. Fahren Sie weiter nach Ribandar, der ehemaligen Hauptstadt von Goa, und entdecken Sie bei einem Spaziergang die Überreste der erhabenen St. Augustin Türme, die den Naturgewalten immer noch trotzen. Fahren Sie für ein traditionelles Festmahl aus Goa zur Sahakari Gewürzplantage. Das Essen hat hier hinduistische Wurzeln, ist aber stark von der 400-jährigen portugiesischen Herrschaft und den Früchten des arabischen Meeres beeinflusst: Chonak (indischer Barsch), Modso aus den heimischen Flüssen und Makrelen mit ‘feni’, einem starken Likör aus Cashew-Nüssen sind nur einige Beispiel. Nach dem Mittagessen erleben Sie eine Folkloredarbietung aus Goa und unternehmen einen Spaziergang über die Plantage. Beschließen Sie den Aufenthalt in Goa mit der Besichtigung eines alten  ortugiesischen Hauses und bekommen Sie einen tieferen Einblick in das Leben der Einheimischen. Zum Abendessen Rückkehr zum Deccan Odyssey und Fortsetzung zur letzten Etappe durch den Konkan, eine der landschaftlich reizvollsten Bahnstrecken des Landes, mit dem Arabischen Meer im Westen und den Sahyadri Hügeln im Osten. Bestaunen Sie auf der Fahrt die großartige Leistung der Ingenieure, die es möglich machten, scheinbar undurchdringbare Berge durch Tunnel für die Bahn befahrbar zu machen.

7. Tag: Ratnagiri (F/M/A). Der Deccan Odyssey bringt Sie am Morgen Sindhudurg. Der Ort liegt auf einer felsigen Insel direkt an der Küste von Malvan. Besuchen Sie die heilige Stadt Sindhudurg. Mittagessen zum Deccan Odyssey zurück. Zeit zur freien Verfügung. Genießen Sie das Abendessen an Bord, während der Deccan Odyssey weiterfährt nach Mumbai.

8. Tag: Mumbai – Bunt, chaotisch, voller Gegensätze (F). Heute erreicht Ihr Zug die Küste des Indischen Ozeans und fährt ein im Hauptbahnhof von Indiens pulsierender Mega-City und Wirtschaftskapitale Mumbai, heute Chhatrapati Shivaji Terminus, früher Victoria Station. Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von Ihrem komfortablen rollenden Zuhause und seiner liebenswerten Crew. Individuelle Heimreise.

Programmänderungen vorbehalten.
F=Frühstück, M=Mittag-, A=Abendessen.

 

Reisetermine 2021: 11.9., 30.10., 20.11., 4.12.2021

pro Person ab 5.369 €

 

Reisetermine 2022: 5.2., 19.2., 9.4., 22.4., 14.5., 10.9., 29.10.2022

pro Person ab 5.369 €

8 Tage ab/bis Mumbai - "Wildnis Maharashtras"

Elldora

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Mumbai und Weiterfahrt zu den Ellora Höhlen (A). Willkommen an Bord des Deccan Odyssey! Ihre Reise beginnt um ca. 15.30 Uhr am Chhatrapati Shivaji Terminus, wo Sie die Registrierung und Check-In-Formalitäten erledigen. Sie werden traditionell indisch willkommen geheißen und genießen ein Erfrischungsgetränk. Nach den Formalitäten werden Sie zu Ihrer charmanten Kabine geführt, so dass Sie sich in Ruhe einrichten können, während der Zug von Mumbai zu den Ellora Höhlen (UNESCO Weltkulturerbe) fährt.

2. Tag: Aurangabad - Ellora Höhlen (F/M/A). Während Sie Ihr Frühstück genießen, erreicht der Deccan Odyssey Aurangabad. Aurangabad, benannt nach dem letzten großen Mughal Aurangzeb, ist Ausgangspunkt für den Besuch der Ellora Höhlen, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Die Stadt selbst hat starke Einflüsse des Mughal. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Daulatabad Fort, Bibika-Makbara und die 52 Tore der Stadt, jedes mit einer eigenen Geschichte. Der Morgen steht zur freien Verfügung oder Sie gönnen sich eine entspannte Massage im bordeigenen Spa. Nach einem frühen Mittagessen unternehmen Sie eine 30 km lange landschaftlich reizvolle Fahrt zu den Ellora Höhlen, welche in einem Basalt-Berg liegen. Die Anlage gehört in ihrer Art zur schönsten Höhlentempelarchitektur in Indien. Die 34 Schreine repräsentieren buddhistische, jainistische und hinduistische Kunst aus dem 4. und 5. Jahrhundert. 12 Schreine im Süden sind buddhistisch, 17 im Zentrum sind hinduistisch und 5 Höhlen im Norden sind jainistisch. Der außergewöhnlichste ist der Kailash-Tempel, welcher eine Replik von Shivas himmlischen Aufenthalt auf dem Berg Kailash darstellt. Es ist eines der besten Beispiele für Höhlenarchitektur und ein technisches Meisterwerk. Der nächste Stopp ist das Daulatabad Fort, besiedelt etwa 100 Jahre v. Chr. finden Sie hier buddhistische Höhlen ähnlich derer in Ajanta und Ellora. Rückkehr zum Deccan Odyssey und Abendessen in der Stadt.

3. Tag: Aurangabad (F/M/A). Nach einem gemütlichen Frühstück erkunden Sie die Altstadt von Aurangabad. Besuchen Sie die Bibi-ka-Maqbara, das Mausoleum von Dilras Banu, Aurangzebs Frau - eine Replik vom berühmten Taj Mahal. Es wurde zwischen 1651 und 1661 von ihrem Sohn Prinz Azam Shah gebaut. Das Gebäude wird auch das „Taj of Deccan“ genannt und sollte dem Glanz des Taj Mahal nacheifern. Danach besuchen Sie eine Einrichtung, die auf das Herstellen von Himroo-Gewebe spezialisiert war. Himroo ist seit dem 14. Jahrhundert mit Aurangabad verbunden, als Muhammas Tughlaq sie zu seiner Hauptstadt machte. Himroo bezeichnet persische Designentwürfe mit Silber- und Goldaplikationen. Rückkehr zum Deccan Odyssey zum Mittagessen und Weiterfahrt mit dem Zug in den Pench National Park.

4. Tag: Pench National Park (F/M/A). Noch vor Sonnenaufgang kommt der Zug am frühen Morgen in Ramtek an. Hier besuchen Sie den Pench National Park, benannt nach dem Pench Fluss, der den Park wie eine Pythonschlange in zwei Hälften teilt. Der Park ist reich an biologischer Vielfalt und bietet hügeliges Gelände mit Tälern und steilen Abhängen. Nach einer spannenden Pirschfahrt kehren Sie zurück zum Deccan Odyssey für einen entspannten Brunch. Am Nachmittag erwartet Sie das zweite Abenteuer in der Wildnis. Der Pench National Park verbindet 4 verschiedene Wälder zu einem Waldgebiet. Es gibt viele Vogelarten, wie den Malabar, Indian Pittas, Fischadler, Bussards, Störche, Wasservögel, vier gefährdete Geierarten und die Grüntaube (das Staatssymbol von Maharashtra). Nach einem spannenden Tag im Nationalpark Pench fahren wir zurück nach Ramtek zum Deccan Odyssey, wo Sie ein Abendessen erwartet und eine Fahrt Richtung Tadoba, das Land der Tiger.

5. Tag: Tadoba (F/M/A). Dieser Morgen beginnt vor Sonnenaufgang, wenn der Deccan Odyssey rollt in den Bahnhof von Chandrapur. Heute steht eine Safari im Tadoba Tiger Reservat, auch Tigerland wegen der hohen Tigerdichte genannt. Hier könnten Sie mit Leoparden, Faultieren, Gaurs (indische Bisons), Wildkatzen, verschiedenen Hirscharten und Wildschweinen zusammentreffen. Nach einem aufregenden Morgen wird in der Tiger Trails Lodge ein spätes Frühstück gereicht. Danach könnten Sie die Dokumentation über die hiesige Tierwelt anschauen oder sich mit unserem Naturforscher austauschen. Genießen Sie ein Mittagessen in der Lodge bevor Sie zurück zum Bahnhof Chandrapur an Bord des Deccan Odysseys zurückfahren. Entspannen Sie bei einem Cocktail unseres Barkeepers, bevor das köstliche Abendessen serviert wird. Weiterfahrt nach Jalgaon und Ajanta.

6. Tag: Jalgaon - Ajanta Höhlen (F/M/A). Der Deccan Odyssey erreicht den Bahnhof von Jalgaon am Morgen. Von hier aus besuchen Sie nach dem Frühstück an Bord die Ajanta Höhlen, ein weiteres architektonisches Wunder seiner Zeit und UNESCO Weltkulturerbe. Die 30 in den Felsen gehauenen buddhistischen Höhlen von Ajunta sind meisterhaft geformt und mit Gemälden und Skulpturen buddhistischer Religionskunst geschmückt. Sie zeigen die Vereinigung des buddhistischen und hinduistischen Glaubens. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Sie können sich an den Aktivitäten an Bord beteiligen: Einen Film schauen, das Spiel Karom von einem Crewmitglied lernen (ein beliebtes indisches Zugspiel) oder sich eine Massage im bordeigenen Spa buchen. Am Abend können Sie mit einem Drink die ländliche Idylle an sich vorbeiziehen lassen bevor Sie das Abendessen genießen.

7. Tag: Nashik (F/M/A). An diesem Morgen bringt Sie der Deccan Odyssey in die Wein-Hauptstadt Indiens, nach Nashik. Nach dem Frühstück machen Sie einen Spaziergang an den Godavari Ghats, wo Ihnen einige wichtige Hindu-Rituale präsentiert werden. Sie gehen weiter zu den lebhaften Märkten von Ghats. Hier wird alles verkauft von Gemüse über getrocknete Meeresfrüchte bis zu „Kuhmistkeksen“. Danach fahren Sie zu den Grover Zampa Weinbergen für eine exklusive Tour in eine der besten Weinproduktionsanlagen Indiens. Spazieren Sie in den Weinbergen durch Chenin-, Chardonnay- und Shirazweinstöcken! Sie lernen die „methode traditionnelle“ kennen, welche zur Herstellung der bekanntesten Marken von Schaumwein in Indien angewendet wird. Ein Sommelier zeigt Ihnen köstliche Weiß-, Rot- und Schaumweine welche Ihnen zusammen mit einem Mittagessen in den Weinbergen serviert wird. Nach dem Mittagessen kehren Sie zum Deccan Odyssey zurück und setzen unsere Reise nach Mumbai fort.

8. Tag: Mumbai (F). Nach dem Frühstück endet die Reise in Mumbai. Sie steigen am Bahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai aus. Verlängerung- oder individuelle Rückreise.

Programmänderungen vorbehalten.
F=Frühstück, M=Mittag-, A=Abendessen.

 

Reisetermine 2021: 2.10., 11.12.2021

pro Person ab 5.369 €

 

Reisetermine 2022: 12.2., 16.4., 30.4., 7.5., 1.10.2022

pro Person ab 5.369 €

 

So wohnen Sie

Abteil

Der Luxuszug bietet in 10 Wagen mit jeweils 4 Abteilen (ca. 9 qm) maximal 8 Gästen pro Wagen Platz. Jeder 2. Wagen bietet eine kleine Lounge mit 6 Plätzen. An Bord gibt es einen Aufenthaltswagen, in dem auch Gesellschaftsspiele und Bücher angeboten werden. Ein Zugbegleiter pro Wagen sorgt rund um die Uhr für Ihr Wohl. Zum geselligen Beisammensein mit anderen Gästen lädt auch der Barwagen ein. Indische und europäische Speisen werden in den beiden Restaurantwagen serviert. Im Wellness- bzw. Fitnesswagen können Sie sich z. B. bei einer traditionellen Ayurveda-Massage (zahlbar vor Ort) entspannen. Es steht Ihnen auch ein Dampfbad zur Verfügung. Im Fitnessbereich befinden sich Laufband und Fahrrad sowie Gewichte. Bordsprache ist englisch.

Kategorie Deluxe: Die klimatisierten Abteile sind mit 2 Einzelbetten (Deluxe, je 85 x 205 cm) ausgestattet. Jedes Abteil verfügt über ein privates Bad mit Dusche, WC, einen Safe und einen privaten Telefonanschluss (zugintern).

Ihre Inklusiv-Leistungen auf einen Blick

Speisewagen
  • Fahrt und 7 Nächte im Deccan Odyssey
  • Verpflegung lt. Programm
  • Alkoholfreie Getränke zu den Mahlzeiten
  • Gebühren für Fotokamera, die in der Regel bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten in Indien erhoben werden
  • Ausflüge und Eintritte lt. Programm
  • Alle Ausflüge in modernen klimatisierten Fahrzeugen
  • Zusätzlich lokale Englisch sprechende Reiseleitung
  • Reisedokumentation
  • Benutzung der Fitness- und Wellness-Ausstattung des Deccan Odyssey (Anwendungen gegen Gebühr)

Gut zu wissen

  • Nicht inklusive: Visum für Indien (z. Zt. ca. 10 - 25 € p. P.)
  • Gebühren für Videoaufnahmen werden bei Sehenswürdigkeiten vor Ort erhoben

Zubuchbare Leistungen

  • Verlängerung in Mumbai:
    3 Tage/2 Nächte im 5-Sterne Hotel mit Frühstück, Ausflüge und Eintritte für alle Besichtigungen lt. Programm: Stadtrundfahrt, Stadtrundgang nach den 5 Sinnen, deutschsprachige Reiseleitung, alle Tranfers und Ausflüge in klimatisierten Fahrzeugen.
    ab 685 € p.P. (DZ)
    ab 983 € p.P. Leistung (EZ)
    Für alle Reisen (außer Delhi – Mumbai).
  • Voranreise Delhi:
    2 Tage/1 Nacht im 5-Sterne Hotel mit Frühstück, Ausflüge und Eintritte für alle Besichtigungen lt. Programm: Stadtrundfahrt und Rickscha-Fahrt in Alt-Delhi,
    deutschsprachige Reiseleitung, alle Tranfers und Ausflüge in klimatisierten Fahrzeugen
    ab 275 € p.P. (DZ)
    ab 345 € p.P. (EZ)
    Nur möglich für die Reise Delhi – Mumbai. Anreise ein Tag vor der Hauptreise.

pro Person ab 5.229 €

Gerne beraten wir Sie nach Ihren Wünschen. Bitte kontaktieren Sie uns:


Die Datenschutzhinweise finden Sie hier.

Ja, ich möchte auf meine Interessen zugeschnittene Werbe- und Webangebote per Post und/oder E-Mail erhalten. Dafür erlaube ich der Ameropa-Reisen GmbH mein Kauf- und Nutzungsverhalten zu analysieren und ein personenbezogenes Profil zu erstellen. Ich habe jederzeit die Möglichkeit meine Einwilligung gemäß der Datenschutzerklärung zu widerrufen.
* Pflichtfelder bitte ausfüllen.