Kulturerlebnis Iran

Irans kulturelle Schätze

12-tägige geführte Sonderzug-Reise durch das alte Persien

Das macht diese Reise einzigartig

3.000 Jahre Geschichte und rund 3.500 Bahnkilometer erwarten Sie auf dieser Reise an Bord Ihres klimatisierten Sonderzuges! Einzigartige Landschafts- und Kulturerlebnisse gleichermaßen begegnen Ihnen auf der eindrucksvollsten Bahnstrecke Irans: Sie reisen von der iranischen Hauptstadt Teheran über die Pilgerstadt Mashhad, die traditionsreiche Handelsstadt Kerman und Yazd, die Stadt der Feueranbeter, in die schönste iranische Stadt: Isfahan, die mit dem gigantischen Imam-Platz beeindruckt. Weiter geht es in die antike Residenzstadt Pasargadae, zur Ruinenstätte Persepolis mit ihrer gewaltigen Palastanlage und nach Shiraz.

  • Ideal für kulturgeschichtlich interessierte Gäste
  • Eine Reise über 3.500 Bahnkilometer, 2.400 Höhenmeter und durch 3.000 Jahre Geschichte
  • Momente der Muße und Landschaftsgenuss im bequemen Abteil: Panoramafahrt durch den Gebirgszug Alborz ans Kaspische Meer und durch eindrucksvolle Wüstenlandschaften
  • 7 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten: Bewässerungssystem der Quanate, Imam-Platz von Isfahan, Freitagsmoschee in Isfahan, Persische Gärten, Residenzstädte Pasargadae und Persepolis, Golestan-Palast in Teheran
  • Funkelnde Kostbarkeiten: Besuch einer der bedeutendsten Juwelensammlungen der Welt
  • Begegnung mit dem Werk des persischen Dichterfürsten Hafis
  • Iran authentisch: Besuch einer Zurkhaneh (Sportstätte)
  • Eintauchen in das orientalische Leben: Duft der Gewürze auf dem Basar und stimmungsvoller Abend bei Beduinen mit den Märchen aus 1001 Nacht

ab 3.540 € p. P.

Reisetermine:
12.4., 18.10.2018

Ihr Reiseverlauf

Blick über die Isfahan - die Stadt der Moscheen - © Lernidee

1. Tag: Auf nach Teheran! Am späten Nachmittag fliegen Sie nach Teheran, wo Sie kurz nach Mitternacht ankommen.

2. Tag: Eisenbahnabenteuer und Kaviar (F/M/A). Am Morgen steigen Sie am Bahnhof von Teheran in den für Sie bereitstehenden Sonderzug. Kurz nach dem Verlassen der iranischen Hauptstadt erwartet Sie ein Eisenbahn-Abenteuer der Extraklasse. Während Ihrer Fahrt in den Gebirgszug Alborz erleben Sie eine ständig wechselnde Landschaft mit eindrucksvollen Farbenspielen aus bordeauxroten und grünen Streifen an den kargen Berghängen. Auf 2.400 Höhenmetern überquert Ihr Sonderzug den Hauptkamm des Gebirges, und es folgt eine eindrucksvolle Etappe hinab zum Kaspischen Meer. Auf dem Weg nach Sari passiert Ihr Zug zahlreiche Kehrschleifen, Brücken, Viadukte und Tunnel. In Sari angekommen, unternehmen Sie einen Stadtrundgang und besichtigen u. a. den im Zuckerbäckerstil erbauten Uhrturm, das Wahrzeichen der Stadt. Beim Festmahl in einem stimmungsvollen Restaurant haben Sie Gelegenheit, sich von der Köstlichkeit des Kaviars aus dem Kaspischen Meer zu überzeugen. Zu fortgeschrittener Stunde steigen Sie wieder in Ihren Sonderzug und verbringen Ihre erste Nacht an Bord des Zuges, während dieser weiter gen Nordosten rollt.

3. Tag: Pilgerstadt Mashhad (F/M/A). Mashhad gilt als eine der sieben heiligen Stätten des schiitischen Islams – und von diesen als die einzige auf iranischem Boden. Ein aus zahlreichen Innenhöfen bestehendes Heiligtum wurde zu Ehren des Imam Ali ibn Musã ar-Rezã errichtet, das heute eine der reichhaltigsten Sammlungen von Kunst- und Kulturgütern Irans beherbergt. Anschließend Weiterfahrt Ihres Sonderzuges.

4. Tag: Traditionsreiche Handelsstadt Kerman (F/M/A). Sie fahren durch die Wüstenlandschaften des iranischen Hochlands nach Kerman, das für seine Teppichproduktion bekannt ist. Im Mittelpunkt Ihres geführten Rundgangs steht die Besichtigung der Freitagsmoschee und der Moschee Ganj Ali Khan. Im Basarviertel kehren Sie in einem Teehaus ein und kosten lokale Spezialitäten. Lassen Sie die Eindrücke des Tages in Ihrem zentral gelegenen Komfort-Hotel Revue passieren!

5. Tag: Mausoleum, Prinzengarten und Wüsten-Zitadelle (F/M/A). Heute besuchen Sie die Oase von Mahan, die gleich für zwei Sehenswürdigkeiten bekannt ist. Sie beginnen Ihre Besichtigung mit dem Mausoleum Nureddin Nematollahs, des Begründers eines schiitischen Sufi-Ordens. Anschließend spazieren Sie durch den über 5 Hektar großen Prinzengarten. Ebenfalls in der Provinz Kerman liegt die sehr gut erhaltene und vollständig aus Lehm erbaute Festung Rayen. Nach Sonnenuntergang sind Sie dann bei Beduinen zu Gast, wo Sie an einem knisternden Lagerfeuer den Märchen aus 1001 Nacht lauschen. Später Weiterfahrt in Richtung Yazd.

6. Tag: Yazd – Stadt der Feueranbeter (F/M/A). Am Morgen erreichen Sie die von Alexander dem Großen gegründete Stadt Yazd. Hier besichtigen Sie den zarathustrischen Feuertempel und die Schweigetürme. Im Wassermuseum erfahren Sie Wissenswertes über die Wasserversorgung der Wüstenstadt und das System der Quanate (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiterfahrt nach Isfahan, wo Sie Ihr Zimmer im Komfort-Hotel beziehen. Ihr Abendessen genießen Sie im lauschigen Innenhof einer ehemaligen Karawanserei.

7. und 8. Tag: Isfahan – Abbild der Welt (F/M/A). Einen ganzen Tag verbringen Sie in Isfahan. Der Imam-Platz ist nicht nur der zweitgrößte, sondern auch einer der schönsten Plätze der Welt. Sie besichtigen den Ali-Qapu-Palast, die Lotfullah-Moschee, die Jame-Moschee und das armenische Viertel mit der Van-Kathedrale. Mit einem leckeren Abendessen in einem orientalischen Restaurant stärken Sie sich, bevor Sie landestypischen iranischen Sport in einer Zurkhaneh kennenlernen. Am nächsten Tag geht es in Ihrem Sonderzug weiter in Richtung Süden.

9. Tag: UNESCO-Weltkulturerbe im Doppelpack: Pasargadae und Persepolis (F/M/A). Am Ort seines Sieges ließ der Perserkönig Kyrus der Große seine Residenzstadt Pasargadae errichten. Der Residenzpalast, das Torgebäude und auch das Kyrus-Grab zeigt Ihnen Ihre lokale Reiseleitung. Ihr nächstes Besichtigungsziel: Persepolis. Schreiten Sie über die doppelläufige Freitreppe zum Tor aller Länder hinauf! Entdecken Sie den Apadana-Palast, in dem König Darius seine Besucher empfing, und die Naqsh-e-Rostam genannte Nekropole der Achämeniden. Nach einer einstündigen Busfahrt erreichen Sie Ihr Tagesziel Shiraz, wo Sie für eine Nacht Ihr Zimmer im Komfort-Hotel beziehen.

10. Tag: Shiraz – Stadt des Dichters Hafis (F/M/A). Heute erkunden Sie die Stadt der Persischen Paradiesgärten (UNESCO-Weltkulturerbe). Feilschen Sie im Trubel des Altstadtbasars und entdecken Sie die Nasir-al-Molk-Moschee, bevor es dann im Sonderzug über Nacht nach Teheran geht.

11. Tag: Hauptstadt Teheran (F/M/A). Sie besichtigen Sie den Golestan-Palast und eine der bedeutendsten Juwelensammlungen der Welt – auf bis zu 182 Karat werden die edlen Steine geschätzt! Im Archäologischen Museum unternehmen Sie einen Streifzug durch die Geschichte, bevor Sie sich im Komfort-Hotel ausruhen.

12. Tag: Reise-Ende. Zu früher Stunde fliegen Sie nach Frankfurt zurück.


(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Ihre Inklusiv-Leistungen im Überblick

Blick über Teheran - © Lernidee
  • Flug Frankfurt/Main – Teheran und zurück in der Economy Class mit Lufthansa oder einer gleichwertigen Airline der Star Alliance
  • 5 Übernachtungen an Bord des Sonderzuges in der gebuchten Kategorie
  • 6 Übernachtungen im Komfort-Hotel mit Bad oder Dusche/WC
  • Alle Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Zwei Spezialitätenessen, Kaviar-Verkostung
  • Gepäckträger-Service
  • Sämtliche Transfers im Zielgebiet laut Reiseverlauf in modernen, klimatisierten Bussen
  • Besuch der für Nicht-Muslime zugänglichen Bereiche des Haram von Mashhad
  • Geführter Rundgang durch das Basarviertel von Kerman mit Besichtigung der Freitagsmoschee
  • Besichtigung des Mausoleums Nureddin Nematollahs und des Prinzengartens in Mahan, der Lehmfestung von Rayen, des Feuertempels und der Schweigetürme in Yazd
  • Besichtigung von Isfahan mit dem armenischen Viertel und der Jame-Moschee
  • Geführter Rundgang über den Imam-Platz und Besichtigung des Ali-Qapu-Palastes in Isfahan
  • Besichtigung des Kyrus-Grabes in Pasargadae, der Achämeniden-Nekropole Naqsh-e Rostam, der Palastanlage von Persepolis, des Eram-Gartens in Shiraz, der Nasir-al-Molk-Moschee und des Shah-Cheragh-Heiligtums in Shiraz
  • Führung durch den Golestan-Palast, das Archäologische Museum und das Juwelen-Museum in Teheran
  • Ständige deutsche Chefreiseleitung während der Zugfahrt im Zielgebiet und Deutsch sprechende Reiseleitung für je maximal 28 Gäste (in der Kategorie Kalif: 12 Gäste)
  • Arzt an Bord des Sonderzuges
  • Begrüßung mit traditioneller Folklore an den Bahnhöfen in Doab und Sa’adat Shahr
  • Reiseführer und individuell für diese Reise zusammengestellter Landeskundeband

Wissenswerte Informationen

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Trinkgelder
  • Visum-Gebühr Iran (80 €)

Reisepapiere und Impfungen

  • Reisepass und Visum für Iran erforderlich.
  • Keine Impfungen vorgeschrieben

 

Gerne beraten wir Sie nach Ihren Wünschen. Bitte kontaktieren Sie uns:


Mir ist bewusst, dass meine personenbezogenen Daten von Ameropa-Reisen GmbH für die Vertragsdurchführung, zur Kundeninformation und kundengerechten Gestaltung der Reiseangebote gespeichert, verarbeitet und innerhalb des DB-Konzerns übertragen und zu den genannten Zwecken genutzt werden. Ihre eingegebenen Daten werden aus Sicherheitsgründen verschlüsselt übertragen. Die Daten sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche Verwendung geschützt. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen personenbezogenen Daten durch Ameropa-Reisen GmbH zu Werbezwecken für Reiseangebote, Aktionen und weitere interessante Themen per E-Mail genutzt werden dürfen. Auch für die Abwicklung der Bestellung bei Ameropa-Reisen GmbH können diese Daten automatisiert erhoben, verarbeitet und genutzt werden
* Pflichtfelder bitte ausfüllen.

Weitere Informationen und Preise

finden Sie hier im Katalog "Bahn-Erlebnisreisen weltweit"

Ihr Kontakt bei Buchungsfragen

Sprechblasen

06172 109-680

Es gelten die Verbindungspreise Ihres Telefonanbieters.

Mo. - Fr. 8.30 - 20.00 Uhr
        Sa. 9.00 - 16.00 Uhr

Sie können Ihre Fragen direkt per E-Mail an uns richten oder unser Kontaktformular nutzen.