Im African Explorer Südafrika erkunden

African Explorer

Sonderzug-Reisen durch den Süden Afrikas

Zug in der Abendsonne

Das macht den African Explorer einzigartig

  • Einzigartige Routen knapp 3.600 km durch Afrika
  • faszinierende Landschaften, wilde Tiere und gewaltige Dünen
  • Exklusiv-Charter mit dem Zugmaterial des Shongololo-Express
  • Safari auf Schienen
  • Höchster Komfort
  • Zwei stilvolle Safari-Abteilkategorien – Elefant und Leopard
  • Bekannt aus "Verrückt nach Zug" – der Doku-Serie im Ersten

Jetzt Angebot erhalten

Verrückt nach Zug

Der African Explorer im Fernsehen

Am 15. August 2018 ging es los - in 14 Folgen der Doku-Serie "Verrückt nach Zug" im Ersten wird der African Explorer vorgestellt und die Reiselust geweckt. Die Dokumentation nimmt Sie mit auf eine eindrucksvolle Reise durch den Süden Afrikas. An Bord des African Explorer begleitete ein ARD-Team 68 Gäste und 31 Crewmitglieder bei ihren spannenden Ausflügen, täglichen Herausforderungen und exotischen Safaris. Der kurze Zeitraum zum Drehen von nur 16 Tagen war eine große Herausforderung: man filmte zeitweise mit bis zu vier Kamer-Teams. Außerdem wurde der African Explorer auf seiner 3.600 km langen Reise von vier Fahrzeugen begleitet.

Die 14 Folgen der spannenden Serie laufen werktags um 16:10 Uhr im ARD und sind in der ARD Mediathek kostenlos zu finden.

Mehr erfahren
Ritt auf Elefanten

Erleben Sie einzigartige Momente im African Explorer

Diese einzigartige und atemberaubende Bahnreise führt Sie auf einer exklusiven Route durch den Süden des afrikanischen Kontinents. Bestaunen Sie je nach gewählter Route die beeindruckenden Viktoriafälle, das schöne Kapstadt und den wildreichen Kruger Nationalpark. Verbringen Sie erholsame Nächte an Bord des komfortablen Sonderzuges und genießen Sie die wunderschönen Landschaften Afrikas. Unendliche Weiten, die höchsten Dünen der Welt und wilde Tiere im Etosha-Nationalpark erwarten Sie auf dieser besonderen Reise!

Kategorie Leopard

Service und Leistungen an Bord

Als rollendes Hotel verfügt der African Explorer über Schlafwagenabteile in zwei Abteilkategorien, außerdem über zwei klimatisierte Restaurantwagen, einen Barwagen und einen Lounge-Wagen mit offener Aussichtsplattform am Zugende – ein Paradies für Fotografen. Die köstlichen Abendessen werden als 3-Gänge-Menüs in einer Sitzungen serviert. Im Barwagen können Sie bei einem frisch gezapften Windhoek Lager oder einem südafrikanischen Rotwein entspannen, Bordvorträgen Ihrer Reiseleitung lauschen und sich Ihrer Bordlektüre widmen. Zu Ihrer Sicherheit ist während der gesamten Reise ein deutschsprachiger Arzt an Bord.

 

Highlights der African Explorer Routen

Viktoriafälle - © edan/Fotolia.com

Victoriafälle
Bei diesem UNESCO Weltnaturerbe handelt es sich um einen breiten Wasserfall des Sambesi, dem viertlängsten Fluss Afrikas. Der erste Eruopäer, der dieses faszinierende Naturwunder 1855 mit eigenen Augen betrachtete, beschrieb den Wasserfall als "das schönste, das er in Afrika je zu Gesicht bekam". Er benannte die Victoriafälle nach Königin Victoria des Vereinigten Königreiches. Der Wasserfall gilt als der breiteste durchgehende der Welt.

Kapstadt
Isixeko Sasekapa, wie die Xhosa sie nennen, ist die zweitgrößte Stadt Südafrikas, bekannt unter anderem durch ihr Wahrzeichen, den Tafelberg. Ihren Namen verdankt sie dem 45 Kilometer entfernten Kap der Guten Hoffnung. Seit 2004 fungiert die rund 3,7 Millionen Einwohner große Stadt als Sitz des südafrikanischen Parlaments. Wussten Sie, dass Kapstadt gelegentlich als "Mutterstadt" bezeichnet wird, weil es während der Kolonialzeit als erste Stadt gegründet wurde?

Kruger Nationalpark
Der Kruger-Nationalpark liegt im Nordosten Südafrikas und gilt als dessen größtes Wildschutzgebiet. Dieses Schutzgebiet wurde 1898 unter Präsident Paul Kruger gegründet und 1926 nach dem ehemaligen Präsidenten benannt. In diesem Park treffen Sie auf mehr als 140 Säugetierarten, inkl. der früheren "Big Five" – Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden – und rund 500 Vogelarten. Außerdem leben dort knapp 50 Fischarten und mehr als 100 verschiedene Reptilien

 

Dünen in der Wüste

Sossusvlei - die höchsten Dünen der Welt
Das Sossusvlei in Namibia ist einmalig. Es liegt ca. 570 Meter über dem Meeresspiegel und ragt bis zu 100 Meter in die Höhe. Die nachgewiesenermaßen höchste Düne der Welt, Düne 45, ist bei Sonnenaufgang am schönsten anzusehen. Die Dünen wechseln zu dieser Zeit je nach Stand der Sonne stündlich ihre Farbe.

Etosha-Nationalpark
Das bedeutendste Schutzgebiet Namibias ist rund 22.000 Quadratkilometer groß und umfasst fast die gesamte 4760 km² große Etosha Pfanne, welche der Boden eines ehemaligen Sees ist. Der Name "Etosha" bedeutet so viel wie "großer weißer Platz" umd kommt aus dem Oshivambo. Gegründet wurde das Schutzgebiet 1907, nachdem der ehemals reiche Wildbestand durch Großwildjagd ausgerottet wurde und die Fleischversorgerung der Bevölkerung gefährdet war. Ursprünglich umfasste das Naturschutzgebiet fast 100.000 km², wurde aber im Rahmen der Homelands Gründung bis in die 1970er verkleinert. Seitdem ist der Nationalpark etwa so groß wie das Bundesland Hessen. Seit der Jahrhundertwende wird bestrebt, die Naturschutzgebiete im südlichen Afrika länderübergreifend zu erweitern.

Bahn-Erlebnisreisen mit dem African Explorer

Alle Reisen auf einen Blick

Gerne beraten wir Sie nach Ihren Wünschen. Bitte kontaktieren Sie uns:


Mir ist bewusst, dass meine personenbezogenen Daten von Ameropa-Reisen GmbH für die Vertragsdurchführung, zur Kundeninformation und kundengerechten Gestaltung der Reiseangebote gespeichert, verarbeitet und innerhalb des DB-Konzerns übertragen und zu den genannten Zwecken genutzt werden. Ihre eingegebenen Daten werden aus Sicherheitsgründen verschlüsselt übertragen. Die Daten sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche Verwendung geschützt. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen personenbezogenen Daten durch Ameropa-Reisen GmbH zu Werbezwecken für Reiseangebote, Aktionen und weitere interessante Themen per E-Mail genutzt werden dürfen.
* Pflichtfelder bitte ausfüllen.

Weitere Informationen und Preise

finden Sie in unseren Katalogen:

Ihr Kontakt bei Buchungsfragen

Sprechblasen

06172 109-680

Es gelten die Verbindungspreise Ihres Telefonanbieters.

Mo. - Fr. 8.30 - 20.00 Uhr
        Sa. 9.00 - 16.00 Uhr

Sie können Ihre Fragen direkt per E-Mail an uns richten oder unser Kontaktformular nutzen.